Beiträge von Medienschaffender

    Hab gerade auf einer zweiten Rechnung des gleichen Kunden (nur wenige Tage später) diesen Text unter der Rechnung:


    "Der Rechnungsausweis erfolgt ohne Umsatzsteuer, da vorliegend der Wechsel der Steuerschuldnerschaft (Reverse-Charge-Verfahren) greift. Die Umsatzsteuer ist vom Leistungsempfänger anzumelden und abzuführen.

    Steuerbefreit – Kleinunternehmerregelung gemäß § 19 UStG"


    Heißt Sachkonto 3165 Leistung nach §13b UStG ohne Vorsteuerabzug trifft zu?

    Die Rechnung ist über ein Werk und Kleinunternehmerregelung ist aufgeführt und keine Ust. ausgewiesen.

    Rechnung ist von Österreich nach Deutschland, ich denke das eventuell Sachkonto 3165 passt? Leistung nach §13 ohne Vorsteuerabzug auch wenn dass Reverse-charge verfahren nicht auf der Rechnung ausgewiesen ist? (Das habe ich leider noch nicht ganz durchschaut)


    Software ist WISO Steuer: 2018 und ich bin in der EÜR um in meiner Einkommensteuer 2019 in der neuen Software das richtige Sachkonto angeben zu können. Hab mir die Prognose 2018 importiert und dass scheint mir aber nicht richtig zu sein.

    Mir, Selbständig, wurde eine 2000€ Rechnung für ein (kreatives) Werk das ich weiterverarbeite von einem Kleinunternehmer im EU Ausland gestellt. Unter welchem Sachkonto trage ich diese Ausgabe ein? SK 3123 berechnet automatisch 19%Ust., das möchte ich in dem Fall ja nicht. SK 2300 scheint mir zu allgemein.


    Bin nach einiger Recherche nur noch verwirrter als Anfang.

    Lieben Gruß