Beiträge von s.moenikes

    Ich habs befürchtet... Update eingespielt um noch die SV Meldungen abzusenden, Fehlermeldung "Die Firmendaten erhalten Hinweise und Fehler" - Hinweis: Der Firmenname muss angegeben werden.


    Telefonischer Support natürlich nur bis 13 Uhr erreichbar, der Hinweis zum Download kam um 13:14 Uhr hier im Forum an. Mir fehlen die Worte...

    Also so langsam werde ich auch etwas nervös, ich bin der meinung "Mitte des Monats" sollte schon noch so ausgelegt sein, dass man die Sozialversicherungsmeldungen zum 20. des Monats abgeben kann. Und das noch ein Wochenende dazwischen liegt, steht auch nicht erst seit vorgestern im Kalender

    Hallo,


    vielen Dank für Ihre Antwort.

    Ich würde dies gerne so durchführen, jedoch ist es nicht möglich.

    Beim Stammdatenabruf entfernt das Programm von allen Mitarbeitern die Gefahrentarifstufe 400 und gibt diesen fehlenden Wert danach als Fehlermeldung aus.

    Man kann die Gefahrentarifstelle dann natürlich wieder hinzufügen und es den Mitarbeitern zuweisen, jedoch befinde ich mich dann in einer Endlosschleife.

    Evtl. liegt es daran, dass es die Tarifstelle 400 2x gibt?


    Ich habe keine Ahnung was ich jetzt machen soll, ich bekomme weder Monats- noch Jahresabschluss erledigt.



    Beim Erstellen des Monatsabschlusses in der Software Lohn und Gehalt für Dezember erhalte ich leider die folgende Fehlermeldung:


    Die Daten der Betriebsstätte enthalten Hinweise und Fehler: Betriebsstättenprüfung:

    In Betriebsstätte 0 sind noch manuelle Gefahrtarifstellen für die Berufsgenossenschaft xxx für das Jahr 2019 hinterlegt.


    Der Vorgang wird danach abgebrochen.


    Folgende Lösungen wurden bereits erfolglos versucht:

    Gefahrentarifstellen neu einlesen

    Mitarbeiter erneut den Gefahrentarifstellen zuweisen

    Danach die Abrechnung / Prüfung erneut laufen lassen


    Es erscheint weiterhin diese Fehlermeldung. Es wurden keinerlei manuelle Gefahrentarifstellen erstellt, daher ist mir die Fehlermeldung nicht erklärbar.


    Wie kann ich den Jahres- und Monatsabschluss durchführen?

    Sehr geehrte Damen und Herren,


    ich nutze die Software Wiso Unternehmer in der kleinsten Ausführung, da ich alle Erweiterungen die in den jeweils größeren Versionen sind (noch) nicht benötige.

    Was ich aber benötigen werde ist die Möglichkeit der Lohnbuchhaltung für mehr als 15 Mitarbeiter. Der Preis von 15 auf 35 Mitarbeiter steigt allerdings vonb 169 auf 469 Euro in der Aktualitätsgarantie und somit um 300 Euro, was 15 Euro pro Mitarbeiter entspricht. Beim nächsten Schritt auf 50 Mitarbeiter steigt der Preis auf 855 Euro, was einer erneuten Erhöhung um 386 Euro entspricht und somit jeden weiteren Mitarbeiter 26 Euro teurer pro Jahr macht.


    Ja, ich weiß, dass ich auch noch zusätzliche Leistungen in den größeren Paketen bekomme, die benötige ich aber wie gesagt nicht.


    Ich würde gerne die Anzahl der Mitarbeiter erweitern können (auch über die 50 hinaus). Ist das möglich?

    Noch ist das Programm bei mir frisch und ich könnte zu einer anderen Software wechseln, wenn Unternehmer da eh auf 50 Stück limitiert ist oder am dicken Ende 855 Euro pro Jahr kosten wird.


    Vielen Dank für Ideen und Rat.


    Viele Grüße