Beiträge von deWoj

    Zumindest hast Du jetzt alle Informationen für die nächsten Jahre. War also nicht alles umsonst.

    joar. Ich würde jetzt nicht zuuu viele neue Überraschungen erwarten.
    oh halt, doch... nächstes Jahr ist die Kleine 26 *zitter

    Ach stopp, bevor ihr euch jetzt langweilt: wo genau kann ich nochmal die Depotgebühren der Bank steuermindernd eintragen? Ich ertrage inzwischen auch ein "gar nicht" :p

    Bei dem von Dir geschilderten Sachverhalt sind wir davon ausgegangen, dass Dein Kind über 25 Jahre alt ist

    mein Anfangsbeitrag beginnt mit den Worten
    "wir haben eine 25-jährige Tochter"
    :/

    Ok, dann ist wohl alles klar. Ich hatte ja keine Ahnung, dass man solche Nachteile hat, wenn man kindergeld bezieht. Tricky.
    Vielen Dank bis hierhin!




    Freibetrag wegen Sonderbedarf

    Wo finde ich den? Bei Kindern unter "Persönliches"?
    Da sind ein paar Freibeträge drin, aber jetzt nicht wegen "Sonderbedarf"


    ich glaub, ich habs gefunden



    Meinen die damit, dass die Tochter selbst Kindergeld bezieht (weil sie vielleicht schon Mutter ist) oder ist das das Kindergeld, das WIR wegen ihr bekommen? Wenn ich hier "nein" eingebe, wird der Unterhalt berücksichtigt.

    Das würde bedeuten, dass wir fürs Kindergeld ganz schön draufzahlen :(

    Was hast Du denn für Alternativen, wenn Ihr die Unterhaltsleistungen für Eure "Tochter" bzw. Euer "Kind" geltend macht?

    ok, der Reihe nach:
    es beginnt damit, dass ich sowohl für mich als auch für meine Frau diese Option Unterhalt habe


    Keine Ahnung, wen ich da jetzt nehmen soll. Egal. Ich nehme mal den ersten. Da gehts dann weiter ->

    Dann wähle ich bei mir "Unterhalt an bedürftige Personen" aus und es öffnet sich folgendes Fenster ->


    Dort gehe ich auf bearbeiten und erhalte folgendes Fenster .
    Mehr gibts da nicht.




    Bei "Im Haushalt lebende Personen" (erfasst)
    stünde drin:


    und DORT in der Bearbeitungsseite siehts so aus:




    Mehr habe ich nicht als Optionen :/

    Du alleine von Deinem eigenen Geld oder hier beide aus dem gemeinsamen Schatz

    Die Option wird nicht geboten - ich habe den Punkt "Außergewöhnliche Belastungen -> Unterhalt an hilfsbedürftige Personen" jeweils bei meiner Frau und bei mir, ohne dass ich mir das hätte aussuchen können. Ein "gemeinsamer Schatz" steht nicht zur Option. Ich habe in den Erläuterungen nirgends einen Hinweis gefunden, wo ich das einstellen könnte.

    ok, die Spur ist heiss, danke schon mal bis hierhin.

    Da war ich schon ->

    25186-unterhaltszahlungen-eingabemaske-png



    und habe den Betrag eingegeben. Was mich irritiert hatte, war, dass dieser Punkt jeweil bei meiner Frau als auch bei mir angeboten war. Ich habe auch nicht gefunden, bei wem man das Kind jetzt eintragen müsste, wir sind ja ganz normal verheiratet.

    Und jetzt bei "Personen im Haushalt" die Tochter eingeben?
    Ok, dann wird die Logik klar - IHR Haushalt, der unterstützte, nicht unserer. Da bin ich drüber gestolpert.

    Vielen lieben Dank bis hierhin für eure Geduld.


    Du gibst ganz normal alle Daten zu Unterhaltsaufwendungen

    genau die finde ich nicht.
    Vielleicht über ->
    Persönliches - Kinder ...?

    Kind:
    Abweichende Adresse: ja, angegeben, (damit müsste das "im Haushalt wohnend" schon mal weg sein)
    Berücksichtigungsgründe sind angegeben (Studium).
    aber wo kommt dann der Unterhalts-Passus?

    Die Hilfe erklärt weiterhin:
    "Das Kind lebt in einem selbständigen Haushalt und erhält von beiden Elternteilen eine Unterhaltsrente. Eine Unterhaltsrente in diesem Sinne setzt regelmäßige monatliche Zahlungen voraus"

    Suche ich vielleicht nach dem falschen Begriff, und die Studienunterstützung ist kein "Unterhalt" sondern eine Unterhaltsrente?
    Aber: auch für die finde ich keine Eingabefeld :/

    Weiter hinten, bei der Rubrik "Unterhalt an bedürftige Personen", könnte man die Tochter unter einem neuenHaushalt eintragen (entweder beim Vater oder der Mutter, wieso nicht bei beiden? Seltsam) - aber dort wirft das Programm als Meldung aus:

    "XY ist während des gesamten Unterstützungszeitraums nicht unterhaltsberechtigt.

    Sammer, lynn gehört zum unterstützten Haushalt und zieht Nutzen aus den Unterhaltszahlungen. Deshalb entfällt ein Teil dieser Leistungen auf diese Person und ist nicht abzugsfähig."

    Von welchem "unterstützten" Haushalt ist da die Rede? Und ja, klar zieht sie Nutzen aus den Unterhaltszahlungen, die wir leisten, aber wir würden die gerne in Anrechnung bringen

    Dann würde ich es in der Bedienhilfe des Programms oder der hier in der erweiterten Forumssuche einmal mit Stichwörtern wie Unterhalt oder Unterhaltsaufwendungen probieren

    Da gehts in erster Linie um Naturalaufwendungen oder Trennungskinder etc.. und nicht um auswärts studierende Kinder ohne Bafög. Bin jetzt schon auf Seite 2.
    Klar kann ich hunderte Seiten durchlesen, nur - wäre es nicht einfacher, wenn Du mir einfach verrätst, wo man das einträgt, oder weisst Du es selbst nicht?

    Denn mit solchen Antworten wie
    "Ansonsten hilft Dir aber auch ein Steuerprogramm, gleich welchen Anbieters, durch solche Sachen durch."
    Kann ich wenig anfangen, den meine Frage lautet: WO genau bitte?

    Hallo :)

    Wir haben eine 25-jährige Tochter, die weit entfernt studiert und kein Bafög bekommt. Wir unterstützen sie mit 600€ monatlich. Offenbar kann man diesen Unterhalt ja absetzen (https://www.faz.net/aktuell/fi…er-absetzen-15531561.html), die Wiso-Hilfe klärt auf: "Wenn Sie Ihr Kind finanziell unterstützen, können Sie Ihre Ausgaben als Unterhaltsleistungen geltend machen. Bis zu 9.000 € jährlich erkennt das Finanzamt als Unterhaltsleistungen in 2018 an."

    aber wir finden im Wiso Steuersparbuch die entsprechende Rubrik nicht.
    Wo genau trage ich das denn ein?

    ________________________________
    und noch eine Frage, die über die Hilfe nicht erklärt wird:
    Wo gebe ich denn die Depot-Kosten der Bank ein?


    können Sie helfen?
    Danke schon mal