Beiträge von PapACutA

    Vielen Dank wisogehtdas,


    ich werde deinen Vorschlag beide Artikel innerhalb eines Vorganges zu buchen auf jedenfall testen. Das würde schon etwas bringen da ich dann einen Schritt weniger ausführen muss, somit weniger um Fehler zu machen.


    Es beruhigt mich ein wenig dass ich nicht der einzige bin dem sich die wirkliche Funktion der Option "ist Fertigungsartikel" nicht so ganz erschließt. Schade das die Software hier keine Funktionsbeschreibung oder Definition der Bezeichner mitbringt. Zum Beispiel über die interne Hilfe, wenn diese Funktionieren würde.


    grüße PapACutA

    Hallo,


    wenn ich in Unternehmer 365 das Dokument zu einem Vorgang (bspw. Angebot) per Mail versende kann man einstellen was für ein Dateityp erzeugt wird und mithilfe einer Formel den Dateinamen automatisch erzeugen lassen (bspw. mit der entsprechenden Vorgangsnummer).


    Gibt es eine Möglichkeit den Dateinamen ebenso automatisch zu erstellen wenn ich einen Druck in eine Datei umleite (also nicht per Mail versende, sondern lokal speichere)?


    Vielen Dank,

    gruß PapACutA

    Hallo,


    ich möchte in Unternehmer 365 einen Artikel X (mit Stückliste) bestehend aus Artikel Y und Z (Standardartikel) produzieren und auf Lager legen. Also den Lagerbestand von Artikel X erhöhen und von Artikel Y und Z gleichzeitig senken.

    Bisher habe ich hierfür nur die Möglichkeit gefunden dass ich den Artikel X zweimal anlege einmal als Artikel X-P (mit Stückliste) und einmal als Artikle X (mit Stückliste +ist Fertigunsartiel). Nun muss ich wenn ich den Artikel X real produziert habe in der Software

    1. bei mir selbst eine Bestellung für den Artikel X auslösen,
    2. mir selbst eine Lieferschein für den Artikel X-P schreiben und
    3. den Bestelleingang für die unter 1. ausgelöste Bestellung verbuchen.

    Mich stört an dieser Vorgehensweise, dass sie in meinen Augen doch unnötig kompliziert erscheint und dass ich den zu Produzierenden Artikel doppelt anlegen muss. Daher nun meine Frage gibt es dafür eine einfachere Lösung?


    Mein Gedanke war, dass es möglich ist wenn ein Artikel (mit Stückliste) als "ist Fertigungsartikel" markiert ist diesen durch eine Funktion (per Button o.ä.) zu "fertigen".


    Des weiteren würde mich in dem Zusammenhang interessieren was dieses "ist Fertigungsartikel" denn genau bringt, da ich nicht ganz nachvollziehen kann wozu ich einen Artikel (mit Stückliste) brauche bei dem die Stückliste ignoriert wird.


    Vielen Dank im voraus,

    grüße PapACutA