Beiträge von KathrinS

    Wir haben folgende Situation:

    Für typische Anfragen habe ich ein Angebot mit allen theoretisch möglichen Positionen angelegt. Bei einer Kundenanfrage kopiere ich diese "Vorlage" und streiche unnötige Positionen bzw. passe die Mengen an.


    Bisher schaue ich alle Vorlagen in regelmäßigen Abständen durch und aktualisiere die Preise mit Rechtsklick > Listenpreis des Artikels aus Stammdaten holen.

    Leider muss ich auf diesem Weg jede Position einzeln aufrufen. Gibt es eine Möglichkeit, im Angebot die Listenpreise für alle Artikel auf einmal zu holen?


    Der Weg > Stammdaten > Meine Firma > Einstellungen > Preissuche > Haken weg ist für uns nicht praktikabel.

    Ich habe den Haken gesetzt, denn im Normalfall will ich nicht, dass die Preise sich ändern, wenn ich z.B. die Menge ändere.


    Danke und viele Grüße

    Kathrin

    Unser Dienstleister hat um 18 Uhr auf dem Server das Update durchgeführt. Ich mache es dann immer an den Client

    Leider ist dort jetzt nicht die aktuellste Version 20.03.03.001 drauf, sondern nur Version 20.03.01.001.

    Und an einem Laptop erhalte ich die Meldung "Datenbank-Dienst kann nicht gefunden werden".

    Der Dienstleister war dann leider schon im Feierabend.


    Hoffentlich können wir das morgen durch ein neuerliches Update am Server schnell fixen.

    Hat schon jemand beim "Steuerassistent" angegeben, dass der alte Bruttopreis beibehalten werden soll und eine Auftragsbestätigung erfasst und sich das angeschaut?
    Ich habe trotzdem einen neuen (niedrigeren) Bruttopreis. Ich spiele jetzt zum dritten Mal die Datensicherung ein und versuche es nochmal.

    Sind Deine Artikel als "Verkaufs- und Einkaufsartikel" angelegt, KerstinP ? siehe hier, erster Spiegelstrich:

    Ich löse mit der Entf-Taste immer das Löschen aus:

    Artikel oder Kunde markieren > Entf-Taste > Dann erscheint Empfehlung von MeinBüro, besser zu archivieren statt zu löschen und danach nochmal die Abfrage, ob man sich wirklich sicher ist (siehe Screenshot in meinem Eingangsbeitrag).

    Ich habe gerade festgestellt, dass das Problem nur auftritt, wenn ich mit der Entf-Taste lösche. Wenn ich über Rechtsklick > Löschen gehe, tritt das Problem nicht auf.


    Ich gebe das nochmal an den Support weiter, vielleicht können sie es so nachstellen. Daher setze ich den Beitrag hier erstmal auf erledigt.

    Hallo,


    wir nutzen MeinBüro in der Mehrplatzversion. Bei uns tritt folgender Fehler auf:


    Ich suche in der Artikel- oder Kundenliste nach einem Stichwort. Dann lösche ich einen Artikel bzw. Kunden aus der Ergebnisliste.

    Zunächst erscheint der WISO-Bestätigungsdialog. Nach Bestätigen wird der Artikel gelöscht und der Cursor springt zum nächsten Artikel. Dann erscheint ein Bestätigungsdialog im alten Windows-Design. Wenn man den versehentlich bestätigt, wird der neu markierte Artikel gelöscht, der ja gar nicht gelöscht werden sollte. Fehler beim Artikel-Löschen.pdf

    Der Fehler tritt nur auf, wenn man in der Artikel-/Kundenliste sucht und dann löscht. Wenn ich ohne vorherige Suche lösche, passiert es nicht.

    Der Fehler tritt in unserem eigenen, sowie im Demomandanten auf.


    Der Support kann das Problem nicht nachstellen. Sie gehen von einer lokalen Ursache aus und empfehlen eine Neuinstallation. Allerdings tritt der Fehler an mehreren Clients auf.


    Bevor wir den Aufwand der Neuinstallation treiben: Könnte hier jemand das beschriebene Vorgehen kurz bei sich testen (vielleicht im Demomandant)?


    Danke im Voraus und viele Grüße

    Kathrin Schell

    Ich hatte die Abfrage in MeinBüro um kurz nach 9 gestartet, darum habe ich den Cursor im Screenshot auch auf diese Zeile gelegt. Es kommen überhaupt keine Meldungen von "MB". Ich habe das ganze eben wiederholt: keine Meldung.


    Das Programm stürzt auch nicht wirklich ab. Es passiert einfach nichts, nachdem ich "Adressetiketten drucken" angewählt habe. Ich kann danach einfach im Programm weiterarbeiten.

    Wenn ich eine kleinere Anzahl Kunden auswähle, geht recht zügig der Dialog auf. Bis der Dialog aufgeht, ist das Programm "blockiert", ich kann also nichts anderes auswählen.

    Hallo,


    hat schon mal jemand versucht, Etiketten für mehr als 1500 Adressen zu drucken? (über Kundentabelle > rechter Mausklick > Adressetiketten drucken)

    Bis ca. 1500 Kunden funktioniert es. Wenn ich mehr Kunden markiere, passiert nach der Auswahl von "Adressetiketten drucken" leider gar nichts mehr.


    Viele Grüße

    Kathrin

    Ja, in der Auswahl "Stapel aus Artikelstamm" kann ich die Spalten anpassen. Das machen wir ja auch so.

    Aber Du hast mir doch empfohlen, die Auswahl Artikelliste einblenden zu verwenden. Und da ist halt nix mit anpassen:


    Oder habe ich Dich falsch verstanden?

    Danke für die Antwort, SAMM.

    Leider ist in der Auswahl Artikelliste einblenden die Suchmöglichkeit stark eingeschränkt. Wenn ich die Art.Nr. oder die genaue Artikelbezeichnung kenne, ist die Auswahl ok. In der "großen" Artikelsuche kann ich aber auch nach individuellen Feldern suchen (wir haben z.B. den Lieferanten als individuelles Feld angelegt, da wir das Modul Lager nicht haben/brauchen).

    Einen guten Rutsch wünscht

    Kathrin

    Beim Erstellen von Angeboten usw. nutze ich die Schaltfläche „Artikel“. Im Dialogfenster „Artikel in Vorgang hinzufügen“ suche ich nacheinander die benötigten Artikel und füge sie dann auf einmal ein.

    Leider werden die Artikel nicht in der Reihenfolge eingefügt, in der ich sie gesucht habe und ich muss sie über die Pfeiltasten wieder in die richtige Reihenfolge bringen. Bei Angeboten mit vielen Artikeln ist das etwas aufwändig.

    Kann ich vielleicht irgendwo einstellen, dass die Reihenfolge der Auswahl beibehalten wird?


    Viele Grüße

    Kathrin

    Ich war bis eben der Meinung, dass der Listenpreis in der "großen" Artikelsuche immer netto angezeigt wird. Erstmals eingefügt habe ich die Spalte aber, als ich (ausnahmsweise) eine Netto-Rechnung erstellt habe. Da wir bei uns normalerweise in Bruttopreisen denken, habe ich die Spalte gleich wieder entfernt, um Verwirrung zu vermeiden.


    Ich habe nie getestet, ob beim Umschalten auf Brutto-Rechnung vielleicht auch die Preise in der Artikelsuche sich ändern. Da ich hier zu Hause keinen Zugriff auf MB habe, kann ich es grad nicht testen. Sollte es aber so sein, streue ich Asche auf mein Haupt und entschuldige mich für die Zeit, die ich Dir geraubt habe.