Beiträge von Kauli1

    Ich brauche mal Hilfe: wir haben im November 2019 eine PV-Anlage gekauft.
    In der Umsatzsteuer-Voranmeldung habe ich die gezahlte Mehrwertsteuer geltend gemacht, damit wir diese
    vom Finanzamt zurückbekommen. Eine Umsatzsteuererklärung für 2019 habe ich noch nicht gemacht, mache ich
    aber auch jetzt.

    Nun bin ich gerade dabei, unsere Einkommenssteuererklärung zu machen. Dort wird im WISO-Steuer ja auch nach
    der PV-Anlage gefragt. Muss ich die gezahlte Mehrwertsteuer vom Kauf dort nochmal unter dem Punkt "abzugfähige
    Vorsteuer" angeben ? Wenn ich in dieses Feld die gezahlte MwSt. vom Kauf angebe, dann erhöht sich zwar meine
    Steuererstattung, aber nur um gut ein Drittel der Mehrwertsteuersumme. Bekomme ich nicht die ganze MwSt. zurück ?
    Oder muss ich da gar nichts eintragen und gebe das in der Umsatzsteuererklärung an ?

    Leibe Forenmitglieder,


    seit November 2019 habe ich nun eine PV-Anlage auf dem Dach.

    Ich habe für November und Dezember eine Umsatzsteuer-Voranmeldung abgegeben. Überschuss speise ich ins Netz ein (wobei ich
    bislang noch kein Geld vom Netzbetreiber bekommen habe), einen Teil des Stromes verbrauche ich oder speise es in meinen
    Akku zur späteren Verwendung ein.

    Für meine Einkommenssteuererklärung nutze ich das WISO-Steuerprogramm. Hier kann ich ja die Jahresverbräuche meiner PV-Anlage
    im Rahmen der EUR angeben. Dies habe ich auch soweit schon einmal alles eingetragen.

    Muss ich dennoch eine Jahres-Umsatzsteuererklärung über ELSTER machen oder reicht es, alle Daten wie Einspeisung, Netzbezug,
    Eigenverbrauch im Rahmen der Einkommenssteuererklärung des WISO-Programmes zu machen ?

    Über Hilfe würde ich mich sehr freuen !