Beiträge von Gregor12

    .... Den obigen Absatz verstehe ich aber schon so, dass man als Angestellter als Mitglied in der GKV die vom Arbeitgeber geleisteten Zahlungen für PV und KV bzw RV absetzen kann.

    ...

    Hallo Gregor, kann es sein, dass Du das so verstehst, dass Du auch die Arbeitgeber-Anteile an den Sozialversicherungsbeiträgen eintragen willst?

    Die Arbeitgeberanteile kenne ich ja gar nicht, ich meine die Anteile, die auf meiner Lohnbescheinigung stehen, also das was von meinem Brutto abgeht.
    Kann man die Arbeitgeberanteile angeben?

    Die Zahlungen wurden direkt vom Arbeitgeber abgegeben, laut Abrechnung.

    Die Rentenzahlung habe ich jetzt bei

    "Weitere Rentenversicherungen" -> "Gesetzliche Rentenversicherungen" -> "Beiträge zu gesetzlichen Rentenversicherungen von Nichtarbeitnehmern"

    eingetragen. Ich bin zwar Arbeitnehmer aber es gibt sonst kein passenderes Feld.

    Die KV und PV bei

    "Gesetzliche inländische Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge" -> "Weitere Angaben zu gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherungen"

    Da steht zwar auch, dass das für Selbstzahler gibt aber ich finde kein passenderes Feld.

    Hallo,

    leider finde ich nicht heraus wo ich die von meinem Arbeitgeber abgegeben Beiträge für KV, RV und PV ansetzen kann. Diese sind wohl als Beiträge zur Basis-Altersvorsorge absetzbar:

    >Arbeitnehmern steht für die durch den Arbeitgeber abgeführten Beiträge zur Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung ein Sonderausgabenabzug in folgender Höhe zu:

    >Kranken- und Pflegeversicherung: die Beiträge ohne Zusatztarife sind in voller Höhe als Sonderausgaben abziehbar.

    >Rentenversicherung: Von den Beiträgen zur Rentenversicherung darf ein Arbeitnehmer 82 % abziehen (2015: 80 %).


    Ich bin im Tab "Versicherungen und Altersvorsorge". Dort gibt es verschiedene Rentenversicherungen aber alle Hinweise dazu scheinen für mich nicht zu passen. Das scheinen alles private Zusatzversicherungen zu sein. Den obigen Absatz verstehe ich aber schon so, dass man als Angestellter als Mitglied in der GKV die vom Arbeitgeber geleisteten Zahlungen für PV und KV bzw RV absetzen kann.

    Bei gesetzliche inländische KV und PV ist schon etwas eingetragen, das ist aber nur der Beitrag, den ich in dem Jahr selbst an die KK bezahlt habe, das sind sozusagen Beitragsschulden. Die Daten vom Arbeitgeber sind nicht eingetragen, da ich keine Lohnsteuerbescheide abrufen kann.

    Wo kann ich die Werte eintragen?

    Besten Dank!
    Gregor

    Es wäre einfach übersichtlicher auf der linken Seite und ich wüsste, was ich noch machen muss und was erledigt ist.

    Hier z.B. sehe ich nicht, wie ich das Formular links wieder rausnehmen kann. Bei vielen Formularen, wenn man auf Löschen klickt, gibt es noch eine Checkbox ob man das Formular entfernen will. Bei vielen Formularen gibt es das aber nicht.

    Hier z.B.:

    Ich denke das ist ein Fehler, bzw wurde die Checkbox bei manchen Sachen vergessen.

    Darüber war Unterhalt an Ehepartner und das konnte man löschen.

    Hallo,

    ich habe einige Formulare zugefügt um sie durchzugehen und zu entscheiden ob sie für mich relevant sind. Allerdings finde ich nicht, wie ich sie wieder entfernen kann. Bei manchen kommt auf dem obersten Level eine Extra Checkbox, ob man das Formular entfernen will, wenn man auf löschen klickt. Aber bei den meisten nicht. Z.B. Lohnsteuerbescheinigungen.

    Hallo,

    wenn ich in DE für eine Firma in AT arbeite, fülle ich die Einkünfte bei "Besonderheiten für Arbeitnehmer" ein, da ich meinen Lohn inklusive Lohnsteuer ausgezahlt bekomme. Dort gibt es aber auch gleich einen Punkt "Ausgaben zum steuerpflichtigen Arbeitslohn".

    Der Hinweis bei dem Formular sagt, die Werbungskosten sind bei "Ausgaben (Werbungskosten)" einzutragen.

    Wofür ist denn das Formular bzw Tabelle "Ausgaben zum steuerpflichtigen Arbeitslohn"? Gewährt das weitere Freibeträge?

    Beispielsweise, da ich keinen Arbeitsplatz bei meinem Arbeitgeber im Ausland habe, kann ich ein Arbeitszimmer absetzen, mein Sachbearbeiter signalisierte auch bereits, dass ich deswegen die Kosten wohl voll absetzen kann, also nicht auf die 1250€ jährlich beschränkt bin.

    Ist dieses Extra-Formular der Ort an dem ich das eintragen sollte um das Arbeitszimmer voll absetzen zu können?

    Besten Dank!
    Gregor

    Das hätte ich deutlich machen sollen, stimmt.

    Heißt das, ich fülle in WISO keinen Lohnsteuerbescheid aus, also auch nicht manuell, weil es keinen gibt?

    Der ist auch relativ verwirrend und ich erhalte Fehlermeldungen, wenn ich es versuche.

    Ich hoffe ich kriege das hin, ich hatte meinem Sachbearbeiter geschrieben, dass ich meinen letzten Code erhalten habe und die Steuererklärung vermutlich Montag bei ihm sein wird. Hatte mir das einfacher vorgestellt mit dem Belegabruf.

    Meine monatliche Abrechnung sieht so aus wie die hier: https://www.datev.de/web/de/to…t_url_datev_lohn-id#image
    Nur mit dem Unterschied, dass Steuer-Brutto und Lohnsteuer überall leer ist. Also auch die Zeile "Steuer/Sozialversicherung" ist leer.

    Kann ich mit dem Zettel mehr anfangen? Oder mit der Meldebescheinigung zur Sozialversicherung?

    Die Abgaben wurden in DE bezahlt da ich ständig hier arbeite. Nur der Arbeitgeber ist in AT.

    Aber da mein Arbeitgeber in AT sitzt wird keine Lohnsteuer vorab abgegeben. Auf dem monatlichen Zettel steht mein Brutto, dann alle sozialrechtlichen Abzüge aber die Lohnsteuer wird als einziges nicht abgezogen. Die wird auch nicht in AT bezahlt weil ich nach deutschem Recht angestellt bin, da ich hier permanent arbeite.

    Auf der monatlichen "Abrechnung der Brutto/Netto-Bezüge" steht dann:

    **** Sie sind für die Zahlung der Lohnsteuer verantwortlich
    **** Bitte melden Sie sich bei Ihrem Finanzamt


    Im Jahr zahle ich keine Lohnsteuer aber ich kriege auch nicht mein Bruttogehalt überwiesen. Ich erhalte den Bruttobetrag abzüglich aller sozialrechtlichen und restlichen Abgaben, das einzige was fehlt ist, dass die Lohnsteuer abgezogen wurde. Die bekomme ich sozusagen mit auf mein Konto überwiesen.
    Ich zahle innerhalb des Jahres Einkommenssteuervorauszahlung um die Lohnsteuer trotzdem vorab an das DE Finanzamt abzugeben.

    Ich suche mal ob ich die Daten manuell irgendwie eingeben kann. Das hier dürfte ja kein so neuer Fall für WISO sein, dass die Software nicht damit umgehen könnte.

    Schade nur wegen der Belegabholung. Ich hatte mich gefreut alle Daten gleich vorliegen zu haben.

    Ich habe von ihm monatlich Post bekommen. Am Ende des Jahres auch eine Meldebescheinigung zur Sozialversicherung. Darauf steht mein Bruttojahreslohn und allgemein nur dass KV, RV, AV und PV mit allgemeinem Beitrag berechnet wurden.
    Auf der Abrechnung für Dezember 2018 steht unten links "Verdienstbescheinigung" und Gesamtbrutto und die Zahlen für SV, KV usw. Allerdings ist Gesamt-Brutto und Steuerfreie Bezüge beide 2000€ höher als auf der Meldebescheinigung. Ich glaube das ist einmal ein Bonus gewesen.
    Kann ich jetzt zumindest manuell Wiso so einrichten, dass es mir ausrechnet, was ich an Steuern noch zu zahlen habe?
    Lohnsteuer habe ich ja bisher nicht bezahlt, bzw nur Vorauszahlung.

    Hallo miwe4,

    es geht um die Daten für 2018, da sollte schon alles übermittelt sein. Das Finanzamt wusste auch bisher immer wie viel ich angestellt verdient habe, trotzdem gibt es selbst für 2017 keine entsprechenden Bescheide zur Abholung.

    Der Steuerberater hat das offenbar gemeldet aber, da ich für eine Firma in AT arbeite, keinen Lohnsteuerbescheid geschickt.

    Besten Dank!
    Sebastian

    Hallo,

    ich habe gestern meinen dritten Code erhalten (2. per Post) und habe den Belegabruf aktiviert. Heute habe ich eine Mail erhalten, dass Wiso verschiedene Belege abgerufen hat. Ich muss die Einkommenssteuererklärung für 2018 machen. Abgerufen wurde für das Jahr aber nur eine Bescheinigung für extra Krankenkassenzahlungen.

    Kein Lohnsteuerbescheid, was aber normal sein dürfte, da ich im Inland für einen Arbeitgeber in AT arbeite. Trotzdem habe ich einen deutschen Steuerberater, den meine Firma damit beauftrag hat meine Daten an das Finanzamt zu melden. Lohnsteuerbescheide waren offensichtlich nicht dabei, aber der Steuerberater hat doch die anderen Sachen, wie Lohn, Pflegeversicherung usw an das FA gemeldet.

    Ich hatte gehofft ich bekomme alle Daten vom Finanzamt und Wiso zeigt mir gleich was ich an Steuern zahlen muss. Leider scheint das so nicht zu klappen.

    Ich habe die ausgedruckte Jahresübersicht über 2018 von meinem Steuerberater.

    Wie gehe ich jetzt vor? Einen neuen Lohnsteuerbescheinigungsantrag erstellen und Daten eintragen? Kann ich die Daten nicht doch irgendwie vom FA kriegen? Das wäre dann genau das, was sie vorliegen haben.

    Ich möchte selbst im Voraus wissen was ich zahlen muss.

    Besten Dank!
    Gregor