Beiträge von Strahlemann69

    Hallo an alle,

    vorab... Ich hab mit 2019 noch Zeit, da ich zum Jahreswechsel an einen Steuerberater übergebe. Ich mach gerade alles fertig, dass er frisch starten kann.

    Problem:
    ich stellte fest, dass ich beim Transferkonto einen Fehler hatte, weshalb nun im Transferkonto 2019 noch 3000 Euro drin sind. Ich habs korrigiert, aber nun geht es um die "DATENÜBERNAHME in eine bestehende 2020er Datei.

    Ich hab quasi Anfand 2020 die fehlerhaften Daten übernommen, dann 2020 fleissig mit Buchungen gefüllt.. Dann festgestellt - HOPPLA - und würd gerne die Daten neu übernehmen.

    Geht das so einfach oder was muß ich beachten... Bitte kurze Schritt für Schritt Anleitung...
    Vielen Dank schon mal.

    Also,

    tatsächlich soll es in der 2020er Version gehen, dass ich in 2019 noch was hinzufügen kann und diese dann in 2020 übernommen werden.
    Hierzu gibt es die bereits oben erwähnte Funktion "Saldovorträge mit Vorjahr abgleichen"

    Danke an alle Beteiligten für eure Geduld. Auch wenn ich es selber fand... Ohne eure Kommentare wäre ich nicht drauf gekommen.
    Dankeschön...



    Wenn ich das mit Stornieren mache, dann müßte ich ALLES was ich von 2019 übernommen habe in 2020 stornieren (ok löschen war das falsche wort)
    Dann 2019 alle meine Buchungen durchführen und das Anlagevermögen (Umbau Laden, Neue Geräte) hinzufügen und dann wieder in 2020 übernehmen.


    ok dann hab ich zwar die Stornierten LEICHEN drin, aber die sind ja dann wieder korrigiert drin und es passt dann wieder..

    Wäre das die Lösung?

    Danke miwe4 , aber ich kapier es nicht.

    Entweder hab ich mein Problem falsch, mangels Kenntnis, erklärt oder ich bin doof ;-)

    Ich habe 2 Programme, WISO Steuer 2019 und 2020. Ich hab die Datenübernahme auf 2020 durchgeführt und habe am Anfang 6 Buchungen drin die vom Vorgängerprogramm übernommen wurden + das Anlagevermögen.

    Nun stellte ich fest, verdammt, ich hab 2019 noch einiges gefunden, was ich eingeben müsste und dann auf 2020 übernehmen müsste.

    Da ich in 2020 schon viele Monate eingegeben habe und per Elster abgeschickt und somit festgeschrieben habe, stellt sich mir die Frage, wie ich die NEUEN Daten von 2019 nach 2020 bekomme. Es ist auch Anlagevermögen noch mit dabei.

    Hätte ich in 2020 noch garnix angefangen, könnte ich 2019 normal erweitern und frisch übernehmen. Aber ich hab schon 300 Buchungen in 2020, die auch schon ein schwarzes Schlösschen dran haben.

    Kann ich evtl. 2020 exportieren, dann aus dem File die übernommenen rauslöschen, 2020 NEU anlegen und das fertige 2019 importieren und dann die 300 Buchungen von 2020 auch importieren?

    Ob das überhaupt geht? Aber mir fällt nichts ein wie ich es löschen könnte.

    Ich hab ja für jedes Jahr eine eigene Installation.. .2019 sind quasi alle Beiträge schon festgeschrieben, da ich ja monatlich per Elster ans FA abgeben muß.
    Aber ich hab noch keinen Abschluß fürs Jahr gemacht oder wie das heißt... ich kann immer noch weitere 2019 Belege hinzufügen

    in der 2020er Software hab ich auch schon 5 Monate eingetippt und per Elater weggeschickt und somit festgeschrieben

    Hallo an alle,
    grundlegend ist mir klar das es bei mir schon 5 vor 12 ist ;-)


    ich mußte 2020 schon anfangen und hab erfolgreich die Daten von 2019 übernehmen können,
    Ich arbeite quasi mit beiden Programmen.

    Nun war ich aber mit 2019 noch nicht fertig und hab noch einige Quittungen und sogar ANlagevermögen noch nachzutragen.

    Kann ich irgendwie 2019 nochmals importieren? oder geb ich mit dem Datum von 2019 in der Software 2020 die alten Quittungen und ANlagevermögen (Umbau 2019) ein?

    Dankeschööön für Tipps

    Welchen IMPORT nehme ich hier?

    Um im neuen Jahr 2020 richtig weiter arbeiten zu können, (schließlich steht bald die Q1 UStva. an) würde ich alles Übernehmen.

    Fehler suchen und beheben ist auch im BJ 2020 im Jahr 2019 noch möglich, bis dieses festgeschrieben und der Jahresabschluss nebst Saldenvorträge durchgeführt ist.


    Wenn du mit FESTGESCHRIEBEN meinst, ob ich mit Elster die Daten schon verschickt habe, dann ist das leider schon erfolgt.
    Ich wäre aber der Meinung, dass ich alles korrigieren könnte, eine Korrektur sende und dann alles passt?

    Ich schaffe nur so schnell nicht alles und dachte, dass ich erst mal irgendwie auf 2020 übertragen kann, dann korrigieren.
    Ich müßte langsam JAN/2020 abschicken, darum würds pressieren.


    Ist mein Gedanke korrekt oder falsch?

    Servus :-)


    Ich traute mich immer noch nicht die Datenübernahme von 2019 in die neue 2020 Software zu machen, weil ich Fehler befürchte. Ich hab die BUHL Foren und die Anleitung gewälzt, aber bin total unsicher was ich jetzt wählen soll.


    Meine Bedenken:


    1. In 2019 habe ich noch nicht alle Belege eingegeben (Nur Ausgaben) Ich finde immer wieder Belege.
    2. In 2019 hab ich noch ein paar Fehler entdeckt, welche ich noch Korrekturbuchen muß (Hab z.b. im Transfer 1x falsch gebucht, statt auf die Bank)

    Dann weiß ich nicht, welche Datenübernahme ich ausführen soll?


    Zur Auswahl steht: (X=angekreuzt, O=NICHT abgekreuzt


    Einnahme-Überschuß-Rechnung in das nächste Jahr fortführen:

    X Saldovorträge erzeugen

    X Online-Konten übernehmen

    X Buchungsvorlagen übernehmen

    O Umsatzsteuer- und Gewerbesteuerdaten übernehmen


    oder


    Nur Stammdaten übernehmen:

    X Firmendaten übernehmen

    X Kontenplan übernehmen

    X Buchungsvorlagen übernehmen


    Welchen IMPORT nehme ich hier? Ich tendiere zu "Nur Stammdaten übernehmen", bin aber unsicher.


    Vielen Dank und Gruß

    Manfred

    Hallo an alle,
    Ich benutze erst seit 2019 dieses Programm.

    Meine Frau ist selbständig und wir nutzen E/A Überschußrechnung um unsere EInnahmen/Ausgaben einzugeben (was sonst ;-) )
    Nun hab ich die neue 2020er Version gekauft und würde gerne (naja wollen nicht, aber müssen) die Monate Jan/Feb mit Elster ans Finanzamt schicken.


    Frage:
    Kann ich irgendwas vom 2019 importieren oder muß ich komplett alles neu eingeben?

    Ich rede vom Punkt 1 - Verwaltung, weil da ändert sich ja quasi nix.


    Gruß Manfred aus der Oberpfalz

    Hallo an alle,

    ich schrieb wegen diesem Thema schon mal, nun hab ich konkrete Daten für euch.

    Meine Frau hat eine kleine Schusterei und ich mach die Buchhaltung.
    Nun schickte ich monatlich ERFOLGREICH bis einschl. September 2019 die Unsatzsteuer-Voranmeldung.

    Dann hatte ich einen HDD Crash (Daten-File war aber auf dem Netzlaufwerk) und hab nach der neuinstallation folgendes Problem, dass ich unter "3.Auswerten/Steuer-Anmeldungen/Unsatzsteuer-Voranmeldung war noch alle Monate bis einschl. September drin habe, aber wenn ich den OKTOBER machen möchte, ich nur 0,- angezeigt bekomme.


    Ich klicke wie immer auf "Werte aus den Einnahmen / Ausgaben übernehmen"
    Dann sollte ich eigentlich z.b. 1000,- Euro angezeigt bekommen welche ans das Finanzamt gehen.
    Hier zeigte es NULL an.

    Ich probierte es öfters, Neustart usw. Aber heute 23.1.20 kam ein Update, welches ich einspielte und wärend ich hier schreibe und es nochmals durchspielen wollte klappte es auf einmal..


    Problem löste sich von selbst, aber ich dachte, ich lass den Beitrag, falls jemand mal das selbe Problem hat.