Beiträge von Pet2020

    Mal hier anhänge!



    Ein Freund fragte mich gerade an, wie er über buhl das KUG ab dem 4 Monate berechnen kann. Gibt es da einen Hinweis, ob man evtl. händisch die 60/67% auf 70/77% ändern kann?

    Hat schon jemand im Juni das erhöhte KUG über die Buhl-Software abgerechnet?

    Das kommt meines Erachtens auf das Baujahr des Hauses an und zwar ob es vor. oder nach 1925 gebaut wurde. Dann sind für ein Mietobjekt 2,5% bzw. 2% jedes Jahr abschreibbar und dies damit über 40 bzw. 50 Jahre. Das sollte in der Tat auch prozentual funktionieren.

    Es steht doch im Gesetz deutlich:


    Die folgenden Höchstgrenzen gelten für sofort verwertbares Vermögen:

    • 60.000 Euro für das erste zu berücksichtigende Haushaltsmitglied und

    • 30.000 Euro für jedes weitere zu berücksichtigende Haushaltsmitglied.


    Eine Rente, Lebensversicherung etc. dürfte kaum unter sofort verwertbar fallen und vermutlich wird das auch nicht weiter geprüft, denn nach (derzeit) 6 Monaten wird ja eingestellt, oder intensiver geprüft.

    Genau - man lebt einfach von seinen Rücklagen.

    Und geplante Investitionen, für die die Rücklagen eigentlich bestimmt waren, fallen weg.


    Wir reden hier im Monat von gut 400€.


    Dazu ist die grenze politisch bereits gezogen, wir reden hier also bei der Grenze von 60000€ für den Antragsteller und weitere 30000€ pro zum Haushalt gehörender Person. Und wer mehr als 60000€ auf dem Konto hat, wird sicherlich nun auch nicht die Unterstützung der paar hundert Euro im Monat benötigen.


    Dazu schreibt die BA sogar Unternehmen mit KUG an und bittet sie die Mitarbeiter und sich selbst über die Möglichkeit gerade dieser Unterstützung zu informieren.

    Das war bei EÜR schon immer so, dass man die Daten nicht so ohne weiteres nutzen konnte, wenn man nicht jedes Jahr die aktuelle Software erworben hat, bisher hat allerdings Buhl auf Anfrage kostenfrei die Daten angepasst, ob das heute noch so ist ???

    Ob ich den von Billy auch eine Erläuterung bekomme, warum er Beiträge für die Bearbeitung sperrt?


    Ich hätte da zum Beispiel gerne noch die Antwort des Verwaltungsrates angehangen, falls ich da eine erhalte. Möglicher Weise steht da ja tatsächlich drin, dass das ZDF keine geschäftlichen Beziehungen mehr zu Buhl/microtech unterhält. Vorstellen kann ich mir dies allerdings nicht.

    ist die Zeichenabfolge -WISO- beim DPMA eingetragen/geschützt?

    Prüfe es doch, wenn Du zuviel Zeit hast! Die Verbindung zwischen WISO und Buhl ist ja noch auf vielen Verpackungen zu sehen und sie besteht demnach auch noch, denn es gibt unzählige Verpackungen mit 2020 mit dem ZDF Schriftzug und selbiger ist geschützt.


    Es wäre ja auch nicht tragisch, wenn man hier 20€ für ein Upgrade fordern würde, aber hier sollen ja bei Lohn & Gehalt zum Beispiel 300€ bezahlt werden, nur damit die Kurzarbeit abgerechnet werden kann, viele der Inhaber bekommen jetzt gerade mal 430€ Harz4 Unterstützung und sollen davon 3/4 im ersten Monat bezahlen, damit sie die Arbeitnehmer nicht kündigen sondern in Kurzarbeit schicken.


    In meinen Augen ist das eine Frage von Moral und Anstand. Mich haben bestimmt schon 15 befreundete Leute gefragt wie die Abrechnung über die WISO Software geht, diese werden sicher nicht mehr lange mit dieser Software arbeiten.

    Da Herr Bellut nicht antwortet, nun diese Mail versendet:


    Sehr geehrte Damen und Herren des Verwaltungsrates,


    da Herr Bellut, wie auch alle anderen Institutionen des ZDF eine öffentliche Stellungnahme verweigern bzw, es für überhaupt nicht notwendig erachten zu reagieren, möchte ich den Verwaltungsrat einschalten.


    Es geht um die geschäftliche Beziehung des ZDF über Wiso mit der Firma Buhl/microtech.


    Die Firma microtech möchte in der derzeit angespannten und für viele kleinen Unternehmern in schweren und schwersten Verhältnissen aus deren Problemen durch die Corona-Krise Profit schlagen. Viele kleine Unternehmer nutzen nämlich die WISO-Lohnsoftware und werden nun nicht in die Lage versetzt, damit auch Kurzarbeit abzurechnen!


    Lediglich ein kostenpflichtiges Update über mehrere hundert Euro bietet das Unternehmen an, welches die Software ja zusammen mit ZDF Wiso vermarktet. Damit verdient also auch das ZDF an diesem Vorgehen mit.


    Ich bitte sie daher sich mit diesem Thema zu beschäftigen und nach einer Lösung zu suchen, oder diese Zusammenarbeit zu beenden!


    Es wäre auch sehr wünschenswert, mal eine Antwortmail zu erhalten!

    Dass in einer Situation, in der viele kleine und Kleinstunternehmen nicht mal wissen erstmalig mit Kurzarbeit zu tun haben, aber Jahrzehnte Kunde sind, keine Hilfe des Herstellers bekommen, zeigt einfach die Prioritäten, die sich ein Unternehmen setzt.


    Stimmt und daher ist es traurig, dass das ZDF da zu schaut und seinen eigenen Namen mit nach unten ziehen lässt, als nach einer Lösung zu suchen. Letztlich werden vielleicht sogar viele ihre Lohnsachen in fremde Hände geben, denn es gibt ja schon Anbieter die das für 3€ pro AN/Monat ermöglichen.

    Doch wenn ich solche Sätze wie oben lese muss ich mich fragen ob da vorher gerechnet nachgedacht wurde?

    Was für ein Unsinn!


    Du hast vor 4 Wochen gewusst, dass heute viele Branchen ihre Mitarbeiter auf Kurzarbeit (oft 0) setzen mussten?


    Was manche in dieser Situation für ein Schwachsinn posten ist echt der Hammer!


    Es gibt hunderte Unternehmer die jetzt helfen und hier möchte ein Unternehmen maximalen Gewinn aus der Krise generieren, das ist einfach nur schäbig gegenüber Hunderten Nutzern die diese Lohnsoftware nutzen und die für ihre paar Arbeitnehmer bisher auch kein anderes Paket brauchten.

    "Aber Ihr habt ein Produkt ohne die Funktion gekauft"

    Auf solche Sprüche sollte man nichts geben, denn gerade die Unternehmen um die es hier geht, nämlich oft bis zu 5 Angestellten haben ja sonst gar nichts mit Kurzarbeit zu tun.


    Dazu gibt es nun in Deutschland unzählige Brennereien die jetzt Desinfektionsmittel herstellen und diese sogar oft spenden. Die hätten sich das vor 3 Monaten auch noch nicht vorstellen können.


    Es ist einfach nur traurig wie ein Unternehmen, dies mit Duldung des Partners ZDF, durch diese Krise seine Nutzer abzocken möchte, anstatt schnell zu reagieren und dieses Modul per Update nachzuliefern, um gerade den kleinen Unternehmern zur Seite zu stehen.

    Aber wer so Profitgierig ist, wird das sicherlich nach der Krise bitter bezahlen und das beschädigte Image sollte man nicht vergessen.

    Setzt doch Bitte das ZDF mit unter Druck, denn diese sind ja mit der ZDF Enterprises GmbH und Wiso stark verbunden, so dass da öffentlicher Druck gegen die Verantwortlichen helfen sollte, hier eine Lösung zu finden, denn es trifft ja oft Unternehmen bis 5 Angestellte.