Beiträge von Fidell

    Hallo Comunity!

    Mir ist das fast zu blöd, :/ aber ich hätte eine Grundsatzfrage. Worauf ich waaaahrscheinlich irgendwo eine Antwort finden würde, in Anleitungen, Handbüchern und FAQ´s, nur kann ich sie nicht finden. Jedenfalls nicht im Handbuch für "Haushaltsbuch 2020".


    Einleitung: Ich lebe in Italien, kann also kein Onlinebanking machen, nütze alle Konten offline und importiere die Bankbewegungen.


    Ich habe nun eine grundlegende Frage: Ich lege für jedes Bankkonto (Ein- und Ausgang von Geld) ein Konto an, genauso wie Kreditkarten und andere Konten. Von diesen Konten bekommt das Programm ja die Daten für was ich mein Geld ausgebe und wo das Geld herkommt, sobald ich die Bewegungen kategorisiert habe. Warum sollte ich ein Konto des Typs "Haushaltsbuch" anlegen, wozu dient das? Simuliert es meine Geldbörse? Nein, denn dafür ist ja das "Bargeldkonto" da, oder? Um einen guten Überblick über meine Ausgaben, muss ich also nur zusätzlich die Ausgaben von meiner Geldbörse dokumentieren, denn den Rest habe ich ja von den verschiedenen Konten. Stimmt´s? Außer ich finde 100 Euro auf der Straße oder kassiere (schwarz!!?) Geld von irgendwo.


    Was ich vermisse, ist eine Einführung in die allgemeines Philosophie hinter dem Programm. Ich habe irgendwie das Gefühl dass ich etwas Wichtiges übersehe, nur was?


    Gruß aus Südtirol.:thumbsup: