Beiträge von tim_waits

    Du musst bei jedem Eintrag prüfen, ob nur für das eine oder das andere oder gegebenenfalls für beide. Nicht alle Kosten sind eindeutig der Promotion oder dem Job zuordenbar. Willkürlich zuordnen funktioniert nicht (u.U. fragt das Finanzamt nämlich nach).

    Genau diese Willkür möchte ich ja vermeiden. Wie kann ich die Zuordnung verdeutlichen? In dem konkreten Fall: Wo schreibe ich z.B. das Arbeitszimmer hin?


    Vielen Dank für die ausführliche Antwort und die Hinweise. Erstausbildung ist es auf keinen Fall. Darf ich noch mal blöd nachfragen, was es dann für die Eintragung heißt? Sprich: Ausgaben (Werbungskosten)>>>Wege zur Arbeit (Entfernungspauschale) beziehe ich auf meinen Job, wo ich zwei-drei Mal die Woche hinfahre. (Werbungskosten)>>>Arbeitsmittel beziehe ich dann aber nicht auf die Promotion, sondern gebe die Arbeitsmittel unter (Werbungskosten)>>>Fortbildungskosten an?

    Liebe Community,


    ich habe eine 50% Stelle bei einem Arbeitgeber außerhalb der Universität und schreibe derzeit meine Doktorarbeit. An der Uni habe ich keinerlei Einbindungen, auch kein Arbeitszimmer - hierfür habe ich mir ein Arbeitszimmer zu Hause eingerichtet. Meine Frage(n):


    Unter Ausgaben (Werbungskosten) beziehe ich die einzelnen Unterpunkte, z.B. Wege zur Arbeit (Entfernungspauschale), direkt auf meinen Job. Ist es nun zulässig, bei Ausgaben (Werbungskosten)>>>Arbeitsmittel die Kosten für meinen Laptop für die Promotion anzugeben? Oder bei Ausgaben (Werbungskosten>>>Arbeitszimmer das Arbeitszimmer für die Promotion? Oder sollte ich unter Ausgaben (Werbungskosten)>>>Fortbildungskosten einen Eintrag machen, der dann "Promotion" heißt und Kosten für Laptop, Arbeitszimmer, Semestergebühren, Software etc. dort angeben? Mir ist nicht ganz klar, auf welcher Ebene ich was angeben soll.


    Beste Grüße und ein sonniges Wochenende,

    Tim