Beiträge von rekerhof

    Hi,


    wenn ich die Umsatzanfrage nutzen will, kommt es bei den DKB Visas immer zu einer App Anfrage. Zwar nur ein Mal für alle hinterlegten Visas, aber im Vergleich zu allen anderen Girokonten z.B. bei Diba und Consors, schon etwas nervig.


    Beim Girokonto der DKB jedoch muss ich nie was Neues eingeben. Weder PIN noch Appbestätigung.


    Kann mir das jemand bestätigen, dass das so sein MUSS bei Visas. Das die Visas irgendwie eine besondere Sicherheitsstufe genießen.


    Denn sonst habe ich was falsch eingestellt.


    Eingestellt habe ich FinTS (HBCI) PIN/TAN


    Danke im Voraus!

    Zitat

    Das kannst du über weitere Kategoriebäume, wie Billy beschrieb, abhandeln. Nimm den Kategoriebaum Frei 1 und benenne ihn um wie dir beliebt. Ich habe Ihn Projekte geannt. Damit überwache ich Reisen, Renovierungsprojekte usw. Ich habe bei Reisen folgende Struktur erstellt - Freizeit/Jahr/Reise. Danach kann ich nach belieben auswerten.

    Wow. Das hat mir sehr geholfen das Prinzip zu verstehen. Ich übernehme mal einiges von dir ;)

    Super Danke euch ich bin heute ein ganzes Stück weiter gekommen mit eurer Hilfe!


    Nein das scheint mir nicht sauber genug zu sein. Dann müsste ich für fast jede Kategorie viele Unterkategorien erstellen.


    Ich nutze nun Frei 1 für meine Reisen (Reise1, Reise2) und Frei2 für Personen (Vater, Mutter, Kinde). Mal sehen wie es weiter geht.


    Ich habe noch nicht getestet wie die Analyse ist. Bin noch dabei meine Daten einzupflegen. Das dauert sicher noch einige Tage. Jeden Tag etwas mehr. Später wird das nur noch eine Sache von Minuten sein. Da bin ich mir sicher.


    Habt ihr vielleicht einen schnellen Tipp wie ich die Analyse mal testen kann? Ihr habt sowas sicher schnell aus dem Kopf parat.


    Anzeige soll sein

    1. Kategorie und die dann unterteilt nach Personen

    2. Eine der Reisen filtern und die dann unterteteilt nach Kategorien

    Zitat

    Deine Abhebung vom Girokonto buchst du um auf diese Konten - manuell oder per Regel. Deine Ausgaben fließen vom Bargeldkonto oder Haushaltsbuch ab und werden kategorisiert.


    Achso nun versteh ich besser. In dem Moment in dem ich die Umbuchung mache wird dieses Geld nur 1x gewertet. Also von der Analyse nachher. Deswegen kümmere ich mich auch nur um die zwei Haushaltsbuchkonten.

    Ne nicht ganz.


    Unterwegs möchte ich ja mein Bargeld tracken und kategorisieren. Das macht eine App. Die war bis jetzt komplett seperat. Die app kann auch gleich alles analysieren, ohne etwas an meinem PC zu machen.


    Das will ich nun mit MG ändern.


    Apps MG:

    1. Leider hat MG eine App die nur online funktioniert per Cloud funktioniert. Auch kann die nicht auswerten.

    https://play.google.com/store/…?id=de.buhl.documententry


    2. Finanzblick habe ich mir gar nicht angeguckt. Die ist eh überdimensioniert. Und auch per Cloud. https://play.google.com/store/…de.buhl.finanzblick&hl=de


    Es gibt also keine Belegerfassung mit Analyse die offline ist und von Buhl gemacht ist, um mit MG zusammenzuarbeiten.


    Deswegen habe ich mich entschlossen meine alte App weiterhin zu nutzen. Und alles Paar Wochen oder Monate. Die CSV zu exportieren.


    Ich habe mir in MG zwei Haushaltsbücher erstellt für die zwei Konten aus der Handyapp.


    "Brieftasche meine" und "Brieftasche Frau"


    Dorthin werde ich dann die neusten Buchungen importieren.


    Soweit bin ich schon.


    Aber wie ich, das technisch umsetze, ist nun nicht so klar.


    1. Die Kategorien müssen auf dem Handy und MG gleich sein

    2. Gruppe. Was damit passieren soll und wie es dann mit MG analysiert werden kann ist noch unklar

    3. Wie ich die Umbuchungen dann von den Girokonten mache, zu den Haushaltsbüchern muss ich auch noch klären. Meine Frau bekommt z.B. eine Überweisung 200 €. Und dieses Geld tracke ich dann ja im Haushaltsbuch der Handyapp bis es alles ist. Das muss ich dann mit Umbuchungen klären


    Am Ende soll eine komplette Analyse dieser Daten entstehen können. Doch erst muss ich das alles einstellen und auch die folgenden Routinen müssen bedacht werden. Sodass ich nicht viel Zeit damit verbringen, um die Daten aus der Handyapp zu importieren und zu kategorisieren.


    Die Regeln sollte mir helfen können.


    Das andere blöde Ding ist, dass ich die Daten nicht direkt in die zwei Konten ordnen kann. Sodass schon beim Import die Daten, in die richtigen der zwei Konten kopiert werden. Ich muss das alles noch etwas vereinfachen z.B. weniger Kategorien. Aber die Sache mit der Gruppe macht mir noch Sorge. Werde diese Funktion sehr vermissen, wenn sie MG nicht unterstützt. Ich erwarte von MG mindestens das was meine Handyapp kann. Und zurzeit weiß ich nicht wie ich meine Reisen filtern kann.

    Hi,


    ich muss entscheiden wie ich die zwei Konten in meinem Haushaltsbuch auf dem Handy verwalten will.


    Ich denke, das hat etwas mit der Auswertung später zu tun?


    Beides sind Guthaben auf Bargeldbasis.


    1. Eigene Brieftasche


    2. Bargeld in der Brieftasche meiner Frau. Die ich auffülle, sobald das "Guthaben" alle ist. So muss nur einer von uns zahlen, wenn wir unterwegs sind. Vor allem bei Reisen wichtig.


    Als was sollte ich diese Konten führen und warum?^


    in der Programmhilfe werde ich nicht schlau. Was heißt im Wesentichen?

    Oh das ist Fummelarbeit, sofern ich das richtig verstnden habe. Ich muss also immer meine CSV die ich von der Handyapp habe erst per TXT anpassen.



    Wenn das nur einmal wäre, dann sehr gerne. Das aber mehrmals im Jahr so zu machen erscheint mir nicht so klug.


    Vielleicht fällt mir oder euch ein besserer Weg ein.


    Also ist es tatsächlich so dass man nur diese wenigen Spalten importieren kann. Und nicht mehrere Kategorieren und Unterkategorien

    Hi,


    mein weiteres Problem um meine Daten korrekt zu importieren ist Folgendes.


    Ich möchte unabhängig von den schon erstellten Kategorien und egal von welchen Konten eine Reise zuweisen. Nehmen wir mal das Beispiel Reise damit es einfacher zu erklären ist.


    In meiner alten Finanzverwaltung konnte ich Gruppen erstellen. Also ich habe ganz normal meine Kategorien Nahrung, Transport, Wohnen, Gesundheit und alles Unterkategorien die dazu gehören.


    Dazu vergebe ich aber eine Gruppe. Also meine "Reise 1".


    Der Vorteil ist es, dass sich nichts an der Auswertung der Kategorien ändert. Also Nahrung bleibt Nahrung usw.


    Aber ich kann durch die Gruppe, dann die Reise zusätzlich auswerten.


    Ich kann also nach "Reise1" filtern und dort alle Kategorien in Kuchenform darstellen. Und sehen was war in dieser Reise alles genau passiert um es ggf. das nächste Mal zu optimieren.


    Ich weiß somit nicht wie ich es in MG darstellen kann. Gibt es sowas wie "Gruppen" auch in MG?

    Hi,


    Wenn ich importiere dann werden mir nur die Felder aus dem Screenshot angezeigt.


    Aber ich möchte z.B. auch weitere Kategorien zuweisen.


    Meine Exceltabellen haben auch mehrere Spalten also für mehrere Zweige bzw. Unterkategorien z.B. sieht es so aus

    Gesundheit/Medikamente/Person1

    oder

    KFZ/Versicherung/Teilkasko


    Die kann ich in MG nicht importieren, weil mir die Zuordung dieser Felder nicht erlaubt wird. Muss ich da irgendwo was einstellen oder kann man wirklich nur eine einzige Kategorie importieren, obwohl MG selber viele Unter- und UnterUnter-kategorien nutzt?

    Zitat

    Verbraucher sind das was Billy erklärt hat. Wenn du wirklich Personen meinst, geht das in Richtung Kostenstelle/Kostenträger. Dazu kannst du weitere Kategoriebäume erstellen und benennen, drei weitere Freie gibt es, in diesen Kategoriebäumen dann deine Personen anlegen und den Buchungen zuordnen. Die Auswertungen musst du dann auf die Kategoriebäume ausrichten. Du hast in deinem Screenshot diese Kategoriebäume bereits einbezogen.

    Ok. Dann meine ich Kostenträger. Verbraucher ist also für KFZ und Energie. Damit beschäftige ich mich zurzeit nicht.


    Nein ich möchte z.B. Apothekenkäufe Personen zuordnen oder diverse andere Buchungen.


    Aber ich weiß gerade nicht wo ich was einstellen soll. In den Tabs in der Buchungsliste gibt es keine weitere Spalte "Kostenträger" oder "Kostenstelle" und wo ich die 6 Personen aus unserem Haushalt eintragen soll, um die einzurichten habe ich auch noch nicht ganz raus. Die Analyse später ist sicher auch relevant.


    Kannst du da für etwas Licht sorgen?


    Oder meinst du mit "Kategoriebaum" die ganz normale Kategorien soll ich erweitern und weitere Personen anlegen?

    Kategorie: "Apotheke" und darunter dann die Personen die es betrifft? Ach so dann bleibt ja alles beim alten wie in meinen Excellisten zuvor.


    Ich dachte, das Programm hat auch hier etwas vorgesorgt. Es gibt also keine speziellen Felder, denen man Personen zuordnen kann? Also eine etwas intelligentere "Personenverwaltung"