Beiträge von BuchungsFuchs

    Hallo zusammen,


    ich habe für gemietete Büroräume eine gebrauchte Küche vom Vormieter übernommen.

    Diese habe ich 2019 in zwei Raten bezahlt:

    • Rate 1: 26.08.2019 - 325 €
    • Rate 2: 06.09.2019 - 325 €


    Wie verbuche ich das in WISO richtig? Für 2019 kann ich GWG zwischen 250,01 EUR und 800 EUR als Sofortabgeschreibung buchen.


    Kann ich einfach beide Buchungen auf 4855 buchen? Muss ich hier noch was anderes berücksichtigen?


    Danke und viele Grüße,

    BuchungsFuchs

    ***Moderation*** losgelöst von HIER

    Hallo zusammen,


    sorry, ich muss das Thema wieder hoch holen.


    Geht um Leistungen von Unternehmen aus Drittländern. Beispiel hier: Ein Software-Abo (Miete)


    Fall 1: Bekomme ich eine Rechnung aus den USA OHNE ausgewiesene Umsatzsteuer, buche auch auf 3125 - soweit klar.


    Fall 2: Was aber, wenn die Rechnung falsch ausgestellt wurde (weil der Aussteller meine UST nicht hinterlegt hat) - und die Rechnung deutsche Umsatzsteuer enthält?


    Ich verwende WISO Mein Büro - habe aber durch Google die Taxpool-Buchhalter Hilfe entdeckt. Dort steht:


    Der Empfänger ist Unternehmer in der EU, seine USt-ID wurde beim Dienstleister in den Kundendaten eingetragen, er erhält eine steuerfreie Rechnung:

    Konten 3125 (SKR03) bzw. 5925 (SKR04) (Leistungen eines im Ausland ansässigen Unternehmers 19 % Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer).

    - passt also für "Fall 1".


    Der Empfänger ist Unternehmer in der EU seine USt-ID diese wurde jedoch *nicht* beim Dienstleister in den Kundendaten eingetragen, er erhält eine Rechnung mit der Umsatzsteuer seines Landes:

    Konten 3145 (SKR03) bzw. 5425 (SKR04) (Leistungen eines im Ausland ansässigen Unternehmers ohne Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer).

    - kann das stimmen? Habe es testweise in die UST-Voranmeldung übernommen. Ich muss obwohl Umsatzsteuer auf der Rechnung ausgewiesen ist nochmal Umsatzsteuer für den Gesamtbetrag bezahlen - darf aber die Vorsteuer nicht abziehen?


    Irgendwie komme ich hier nicht weiter. Vll weiß jemand die Lösung :pinch:. Danke! :)

    Hallo zusammen,


    bin gerade etwas am verzweifeln, je mehr ich mich einlese - desto schwieriger wird es. Hoffe, ihr könnt etwas Licht ins Dunkel bringen :).


    Folgende Situation: Ich verwende mein Handy für privat und für mein Gewerbe. Da ich auch Games und Apps zur privaten Verwendung über den App-Store kaufe, kann ich bei Apple nicht generell eine UST-ID hinterlegen. Rechnungen aus dem App-Store von Apple kommen von Hollyhill Industrial Estate, Hollyhill, Cork, Irland. USt-IdNr. für Irland IE9700053D und beinhalten 19% MwSt (da ich keine UST-ID hinterlegt habe).


    Ich habe nun zwei Fälle:


    1. Rechnung aus App-Store | Abo

    Beispiel: Dropbox-Abo


    Dropbox Plus – Monatlich (Automatisch verlängern)
    Zwischensumme8,39 €
    Mehrwertsteuer in Höhe von 19 %1,60 €
    GESAMT9,99 €


    Hollyhill Industrial Estate, Hollyhill, Cork, Irland. USt-IdNr. für Irland IE9700053D


    2. Rechnung aus App-Store | App-Kauf

    Beispiel: Kauf einer App


    PhotoSync Premium - lebenslang
    Zwischensumme12,60 €
    Mehrwertsteuer in Höhe von 19 %2,39 €
    GESAMT14,99 €


    Hollyhill Industrial Estate, Hollyhill, Cork, Irland. USt-IdNr. für Irland IE9700053D



    Wie verbuche ich diese beiden Fälle?


    Danke für eure Hilfe!

    Ich habe leider dasden Paketaufkleber nicht mehr da. Aber Absender des Pakets ist Amazon.


    Auf der Amazon-Rechnung steht:


    Verkauft von

    shenzhen[Name gekürzt]

    [Anschrift]

    Guang Dong, 518116, CN

    USt-IDNr. DE[gekürzt]39



    BeschreibungMengeStückpreis ohne USTUST %
    Stückpreis inkl. USTZwischensumme inkl. UST
    Ware XY116,32 €
    19%19,31 €
    19,31 €


    Zwischensumme ohne UST
    16,23 €
    UST 19%3,08 €
    Gesamt19,31 €



    Hilft dir das weiter?

    Hallo zusammen,


    ich bin gerade verwirrt, vll könnt ihr mir helfen.


    Ich habe von Amazon Business eine Rechnung bekommen:


    • Amazon Rechnung über Warenlieferung
    • Verkäufer aus China
    • Auf der Rechnung ist die deutsche UST ausgewiesen
    • Verkäufer gibt eine deutsche UST-ID an
    • Meine eigene UST-ID ist ebenfalls dort angegeben.


    Wie muss ich die Rechnung steuerlich behandeln (Stichwort UST-Voranmeldung). Darf ich die Umsatzsteuer einfach abziehen, wie ich es bei Rechnungen aus DE mache?

    Wie muss ich die Rechnung in WISO verbuchen?


    Danke und viele Grüße!