Beiträge von edvbosch

    Hier ein Ausschnitt einer Mail von Orgamax, was ja fast die gleiche Software ist(deckt sich mit der Aussage von Samm:


    So läuft die Mehrwertsteuer-Umstellung in orgaMAX

    Wir möchten Ihnen die Umstellung auf die temporär gesenkten Mehrwertsteuer-Sätze so einfach und komfortabel wie möglich machen.

    Zu diesem Zweck werden Sie bei der Installation des Updates von einem Steuersenkungs-Assistenten direkt durch die entsprechenden Schritte in der Software geführt. Hierbei werden Sie voraussichtlich

    • die standardmäßig verwendeten Mehrwertsteuersätze mit einem Klick auf die gesenkten 16 Prozent und 5 Prozent ändern können
    • Ihre bisherigen Artikelpreise für eine spätere Reaktivierung abspeichern können
    • entscheiden können, ob Sie den Preisvorteil an den Endkunden weitergeben wollen oder trotz MwSt.-Senkung Ihre Bruttopreise behalten möchten
    • einen pauschalen Rabatt für Ihre Kasse/POS aktivieren können
    • Einstellungen für die Rechnungsvorlagen in Verträgen vornehmen können

    Zum Thema Tabak, gestern folgendes vom Großhändler bekommen:


    Tabakwaren: Preise bleiben unverändert – Mehrwertsteuer sinkt trotzdem

    Zwei Produktgruppen bilden Sonderfälle: Tabakwaren und Prepaid-Produkte.

    Beginnen wir mit Tabakwaren. Hier bleibt der KVP – also der festgelegte Verkaufspreis, von dem

    nicht abgewichen werden darf – für alle Tabakprodukte mit Steuerbanderole auch nach dem 1. Juli

    unverändert. Hintergrund ist, dass für eine Änderung des KVPs eines Produkts neue Steuer-

    banderolen produziert werden müssen. In der kurzen Zeit zwischen dem Abschluss des politischen

    Entscheidungsprozesses und dem Inkrafttreten der Mehrwertsteuer-Senkung ist es aber nicht

    möglich, neue Steuerbanderolen für alle betroffenen Tabakprodukte zu drucken bzw. zu beziehen.

    Dafür werden in der Regel drei bis vier Monate benötigt.

    Es gibt halt auch die Preisbindung bei Tabakwaren und Bücher, da muss der Bruttopreis definitiv bleiben.

    Wer sagt das denn? Und entscheiden tut das in diesem Fall nicht der Händler, zumindest nicht im Falle der Buchpreisbindung.


    Mehrwertsteuerreduzierung_Konjunkturpaket-final - Quelle Börsenverein des Deutschen Buchhandels .pdf

    Natürlich entscheidet das nicht der Händler, deswegen ja Preisbindung. So wie das in dem PDF beschrieben ist, war das wohl noch nicht klar was die Verlage machen (werde morgen Mal mit unserem Lieferanten sprechen). Aber bei Tabakerzeugnissen bleibt definitiv der Bruttopreis. D.h. eine Schachtel Zigaretten kosten mit 19 % 8 € und mit 16% kostet sie auch 8 €. In dem Fall muss der Bruttopreis bleiben. Habe das vorhin mit einem Tabak Lieferant besprochen.

    Es gibt halt auch die Preisbindung bei Tabakwaren und Bücher, da muss der Bruttopreis definitiv bleiben. Die haben wir beide und dann natürlich auch Lebensmittel und Drogeriewaren. Diese könnte man dann zu den reduzierten Bruttopreise verkaufen. Und alles händisch über Nacht anzupassen ist zeitlich unmöglich.

    Hallo,


    für mich stellt sich die Frage wie das umgesetzt wird. Werden die 16% anstatt die 19% auf dem Nettopreis dann draufgeschlagen oder kann ich auch die Bruttopreise bei der Umstellung behalten, sodass ich theoretisch mehr Gewinn habe?

    Hallo,

    das das e-commerce ausgegraut ist, ist wohl ein Lizenzproblem. Support hat mir folgendes geschrieben:

    Wir haben für Sie Anpassungen auf unseren Servern vorgenommen, um einen sauberen neuen Lizenzabgleich zu ermöglichen. Um diesen zu finalisieren, öffnen Sie bitte den Ordner "C:\ProgramData\Buhl Data Service GmbH" bei geschlossenem Programm und benennen Sie in diesem die Datei "GLC.#3.bin" um, indem Sie das Wort "alt" davor schreiben. Starten Sie anschließend die Software WISO MeinBüro 365 Plus und prüfen Sie den Sachverhalt erneut.


    Und es hat funktioniert. Kaum datet man 3 Mal Up, und geht wieder zurück, geht es schon :-)


    Das umbenennen der Datei muss auf jedem PC durchgeführt werden.

    Hallo,


    Gestern die 20.3.1.002 installiert. Geht fast alles, aber wie amafinode schon geschrieben hat, unter Artikel sonstiges ist der e-commerce Bereich ausgegraut. Also wieder zurück zur alten Version. Habe auch schon Support kontaktiert. Die haben jetzt vermutlich andere Probleme wegen der MwSt Anpassung. Warten wir Mal ab.

    Schönen Wochenende

    Bei uns ist seit dem Update die Webshopartikelnummer ausgegraut und kann nicht geändert oder eingegeben werden. Beim Artikel kopieren steht die kopierte Nummer drin und er meckert auch nicht wenn es die gleiche ist wie schon bei einem vorhandenen Artikel.

    Desweiteren kann ein angelegter Auftrag nicht mehr bearbeitet oder gelöscht werden. Es können keine Eingangsrechnungen mehr bearbeitet werden und keine Überweisungen erstellt werden aus den Eingangsrechnungen. Es fehlt die Detailansicht bei Aufträgen und lieferscheinen. Super Qualitätsmanagement bei deltra. Bis das gefixt ist vergehen vermutlich wieder Wochen und wir Anwender können in dieser Zeit teilweise nicht vernünftig damit arbeiten. Ich möchte kein Beta Tester sein.

    Bin jetzt wieder zurück zur alten Version und arbeite halt etwas nach was ich nach dem Update angelegt habe.

    Vg