Beiträge von Kate_DGH

    Vielen Dank für die Hilfe S. Doberstein und SAMM! Ihr habt mir wichtige Hinweise gegeben und ich merke selbst, dass ich dieses Thema unserem neuen Steuerberater zeigen muss. Manchmal kann und sollte man eben nicht einfach alles so machen, wie es immer gemacht wurde.

    Welcher Weg jetzt der richtige sein wird, wird das nächste Gespräch zeigen.

    Dadurch das zusätzlich zur eigenen Nutzung noch 2 Gesellschafter/Vereine die Räume und die Güter nutzen, möchte das FA, dass bestimmte Güter 14% oder 20% als eine Art "Privatanteil" rausgerechnet werden. Dieser darf in der Erklärung/Buchung jedoch nicht als Privatausgabe gebucht sein.

    Sonnige Grüße

    Guten Abend,

    ich arbeite mit "Mein Büro" und muss einige 19% Ausgaben in der VSt. um 14% oder 20% kürzen. Die Abziehbare Vorsteuer wird also gekürzt - es geht um die nicht abzugsfähige VSt.


    Bislang wurde das manuell in dieser Firma ausgerechnet. Ich würde das gerne automatisieren und in den betreffenden Konten (z.B. 4930 Bürobedarf) hinterlegen.


    Wenn ich im Kontenplan im jeweiligen Konto unter "Kategorie-Einstellungen" > "Nicht abziehbarer Anteil" die 14% oder 20% eintrage, passiert in der Umsatzsteuer-Voranmeldung nichts. Die Vorsteuer wird nicht gekürzt.

    Kann ich das automatisieren und wenn ja, wie?


    Sonnige Grüße

    Kate