Beiträge von SFI_ALA

    Hallo, mich verfolgt das gleiche Problem. Erst klappten die Überweisungsvorgänge nicht mehr ab 21.07. und nun trotz oder wegen? aller eingehaltener Updates auch keine Umsatzabrufe mehr.


    Fehlermeldung: Beim Abrufen der Umsätze ist ein Fehler aufgetreten. Es wurde keine Challenge erzeugt. (3905); Dialog abgebrochen (9800): Auftrag nicht ausgeführt - Die Gerätebezeichnung ist unbekannt.(MBV07390100255)(9955)


    Gibt es denn hier seitens Mein Büro keine Erleuchtung und Aufklärung dazu? Ich versuche mein Glück auch noch mal per Mail bei der Hotline...

    Hallo zusammen,


    ich habe ein Problem mit meiner Ansicht bei Umsatz aktuell. Hier wird mir als heutiges Datum der 02.11.2019, aktueller Monat Nov. 2019 und Jahr 2019 angezeigt. Was habe ich da falsch gemacht? Kennt jemand das Problem evtl. und kann mir weiterhelfen...? :wacko:

    Hallo Zusammen,

    ich Anfänger Dödel habe jetzt erst den September fertig und leider ein Problem mit der Umsatzsteuer festgestellt. Es wurde irgendwie eine automatische Buchung erzeugt, die dazu führt, dass die Umsatzsteuer nicht mehr fällig ist!!:wacko:

    Wie kann ich das denn schnellstmöglich wieder rauskriegen? Die automatische Buchung betrifft zwei Ausgangsrechnungen wo die USt. auf 1775 im Soll gegen 1765 im Haben gebucht wurde...:(

    Moin,

    führst Du das Konto online? Falls ja, würde ich alles eher über das Bankkonto buchen. Finde ich in dem Fall praktischer und auch wenige fehleranfälliger, da Du Zahlungen datumsgenau nur dann buchen kannst, wenn sie auch tatsächlich eingegangen sind. Außerdem lassen sich dann auch Privatausgaben und - einlagen ohne Verrechnungskonto zuordnen. Das Verrechnungskonto wird in MB auch für automatische Buchungen verwendet, z.B. wenn Du Lastschriften einziehst, wird es für die Zeit der Einrreichung der Lastschrift und der Einlösung auf das Bankkonto benutzt, ohne dass der Nutzer etwas davon mitbekommt.

    Hallo Mausko,

    hatte das mit dem Verrechnungskonto als virtuelles nur gemacht, weil auf dem G-Konto noch so viele andere Vorgänge privater Natur drauf waren. Das wird jetzt aber besser. :saint:

    Deshalb auch gestern auf Online umgestellt.:thumbsup:

    Der Beschreibung nach, wird das Konto wohl offline geführt. Dann ist das EÜR-Ergebnis vermutlich richtig (Entnahmen und Einlagen aber nicht). Deutlich schöner, also nachvollziehbarer ist es aber ganz klar, wenn jede Bankbuchung erfasst wird (unter Bank) und auf dem Verrechnungskonto nur noch der Rest. Dann stimmen auch die Einlagen und Entnahmen.

    Bankbewegungen würde ich aber immer, so oder so, unter der Bank buchen. Was soll das alles auf dem Verrechnugskonto? Wo soll denn dieser "Tipp" stehen?

    Hallo,

    ja, ich habe das Bankkonto offline gehabt und dort wurden dann nur die Zahlungseingänge der offenen Kundenrechnungen verbucht. Wo genau ich das mit dem virtuellem Buchen über das Verrechnungskonto am Anfang der Inbetriebnahme als Tipp gelesen habe, weiß ich leider nicht mehr. War aber auch blöd. Habe seit gestern auf Online umgestellt und den Rest jetzt nachträglich zugeordnet sowie die sowieso schon auf Verrechnungskonto gebuchten Vorgänge einfach umgebucht gegen das Verrechnungskonto. Hoffe das war so okay.:/

    Moin,


    ich versuche mein Bankkonto von einem Offline in ein Onlinekonto probeweise umzustellen. Kommt aber immer ein Hinweis, das es mit den Zugang nicht klappt weil die Bank dies evtl. nicht macht. Ich habe aber Legitimationsdaten von der Bank, kann diese aber nirgendwo in den Einstellungen eingeben damit MB darauf zugreifen kann. Funktioniert das alles nur wenn ich das Modul kaufe und nicht während der Testtage?

    Hallo Mausko,


    Ich klicke mit rechts auf die erstellte Rechnung, F6, Zahlungseingang zur Rechnung hinterlegen und gebe noch das Datum ein. Die Buchung erfolgt dann ja automatisch auf dem eingerichteten Bankkonto 1200. Soweit auch okay für mich.

    Aber ich habe sonst keinerlei Buchungen über Bank getätigt, eben nur über das Verrechnungskonto:wacko:

    Danke miwe4.

    Ich dachte für die EÜR müssen nur Einnahmen und Ausgaben erfasst werden die betriebsrelevant sind. Deswegen habe ich eigentlich alle anderen Kontobewegungen erstmal außenvor gelassen und nur über das Verrechnungskonto Vorgänge erfasst, die die Geschäftstätigkeit meines Mannes betreffen.

    Heißt das ich muss jetzt alles nachbuchen über das VR Konto und hinterher (spätestens zum Jahresende) Ausgleichsbuchungen vornehmen? Das wäre ja ein enormer Aufwand...:censored:

    Hallo,

    ich befasse mich seit Juli mit MB und erfasse für meinen Mann (selbst. Schweißfachingenieur) damit die Ausgaben und Einnahmen. Leider sind meine Buchhaltungskenntnisse total eingerostet;(Aufgrund eines Tipps von MB (meine das so richtig verstanden zu haben) muss ich nicht zwangsläufig über das Bankkonto buchen, sondern kann alles über das Verrechnungskonto laufen lassen. Nun bin ich aber unsicher, ob denn so überhaupt alles richtig steuerlich erfasst wird. Denn die Bezahlung der bereits gestellten Rechnungen habe ich mit Zahlungseingangsdatum bestätigt und die tauchen dann auch als Buchung auf dem Bankkonto auf, deshalb habe ich diese nicht noch einmal als Einnahme im Verrechnungskonto gebucht. Hoffe das ist soweit richtig?


    Nun aber zu meinem Hauptanliegen, da mein Mann auch viele private Dinge bislang über das Geschäftskonto bezahlt hat (versuche ihm das auszutreiben) buche ich bislang nur die betriebsrelevanten Positionen der Bankkontobewegungen über das Verrechnungskonto, ist das okay? Oder muss ich wirklich alle Bankkontobewegungen buchen egal ob betriebsrelevant oder nicht? Und reicht es die Buchungen über das Verrechnungskonto zu tätigen, welches ja immer länger wird...:/


    Ich hoffe es kann mich überhaupt jemand verstehen und mir Erleuchtung bringen:S