Beiträge von Xero

    Guten Morgen,


    vielen Dank für die Antworten.


    Leider war seit Home Office Beginn nicht bekannt, wie lange ich tatsächlich von Zuhause arbeite. Ich glaube niemand hat damit gerechnet, dass ich im Dezember noch immer zuhause bin, daher wurde meine Besteuerung nicht angepasst.


    Ich werde dann wohl abwarten müssen ob ich meine Firmwwagen-Steuern rückwirkend über die Steuererklärung ändern kann. Ich habe gehört, dass diese Möglichkeit wohl aktuell diskutiert wird.


    Ich verwende übrigens das Buhl Steuersparbuch für meine Steuererklärung.


    Grüße

    Hallo Zusammen,


    ich beschäftige mich aktuell mit der Frage, wie ich meinen Firmenwagen bzw. die Fahrten zur Arbeitsstelle steuerlich absetzen kann.


    Ich habe aktuell einen Firmenwagen mit der 1% Regelung und der 0,03% Pauschale. Ich muss aufgrund der Corona-Pandemie bereits seit März durchegehend aus dem Home Office arbeiten, wodurch ich den Firmenwagen eigentlich nicht verwende.


    Nun zu meiner Frage: Darf ich in der Steuererklärung für 2020 dennoch die Fahrten zur Arbeit wie gewohnt angeben um die Kilometerpauschale zu erhalten, da ich diese Fahrten auch jeden Monat versteuere? Oder bezahle ich ich die 0,03% mehr oder weniger grundlos?


    Leider habe ich bisher zu dieser Frage keine passende Antwort gefunden. Vielleicht ist hier ja der eine oder andere, der mir diese Frage beantworten kann.


    Vielen Dank schon mal und viele Grüße


    Xero