Beiträge von MA80

    Hallo,


    zur Info - im Wiso Sparbuch bei der EÜR unter "Betriebsvermögen"->"Anlagevermögen" gibt es die Tabelle "Wirtschaftsgüter". Dort wird die zuvor erfasste PV-Anlage als Wirtschaftsgut aufgeführt. Nach Klick auf die Zeile können Anpassungen und Änderungen erfolgen, da gibt es auch den Unterpunkt "Zugänge zum Wirtschaftsgut" mit folgendem Hinweis:

    ".... Nachträgliche Minderungen der Anschaffungs- oder Herstellkosten sind als Betrag mit negativem Vorzeichen bei den Zugängen zu erfassen...."


    Ich trage hier also die Förderung als negativen Betrag ein und aktualisiere den Punkt "Abschreibung" - Der Abschreibungsbetrag berücksichtigt nun die reduzierten Anschaffungskosten!


    Das könnte es wohl gewesen sein.


    VG

    Guten Tag,


    ich habe mich schon durch diverse Beiträge gewühlt und im Internet gesucht - aber leider keine klare Lösung finden können.

    Ich habe in diesem Jahr eine PV-Anlage installiert bekommen und bereite nun die EÜR vor. Soweit habe ich auch alles erfasst, bis auf die Förderung.

    Die Anlage wurde mit Umsatzsteuer im Mai vollständig bezahlt, die Förderung erhielt ich erst im September.

    Gemäß dem vielfach erwähnten Link https://www.iww.de/mbp/archiv/…-zum-formular-euer-f11662

    möchte ich den Anlagenwert um die Höhe der Förderung reduzieren. Allerdings bekomme ich es so wie im Link beschrieben nicht hin.

    Wie kann ich das im Wiso Steuersparbuch buchen? (Wie lautet der Buchungssatz im SKR3 hierfür?)


    Den Anlagenwert von vornherein einfach um die Höhe der Förderung zu reduzieren scheint mir nicht richtig, da sich danach die Vorsteuer verändert...


    Vielen Dank.


    VG