Beiträge von Dary090

    Es handelt sich jedenfalls um eine Mitgliedschaft bei der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen. Durch die Mitgliedschaft bin ich anerkannte Systemaufstellerin. Systemaufstellungen und Coaching sind die Haupttätigkeiten unserer GbR.

    Danke trotzdem für die Klickanleitung, ich versuch den Rest dann anders zu klären.

    Ehrlich gesagt, kann aber auch niemand so richtig helfen, wenn der Sachverhalt nicht offengelegt wird. es weiß immer noch niemand um welcher Art Verein es sich handelt und welcher Art die Betätigung der GbR ist. So bleibt immer noch im Dunkeln, ob der Sachverhalt privat veranlasst ist oder aber betrieblich veranlasst ist. In der Tat spricht aber gerade bei Vereinsmitgliedschaften die widerlegbare Vermutung für eine, zumindest überwiegende, private Veranlassung der Mitgliedschaft.

    Okay, das wusste ich nicht, dass ich da genauer werden muss, kann ich ja gerne machen, hat bisher nur niemand gefragt, ich hab ja auch einmal gefragt, ob weitere Informationen notwendig sind.

    Danke für die Anleitung. Wie ich ja schon paar Mal geschrieben habe, habe ich schon versucht mit dem Handbuch zu arbeiten, aber bin damit nicht weitergekommen. Ich dachte das Forum ist dafür da, dass man hier Fragen stellen kann, deswegen verstehe ich ehrlich gesagt nicht, warum ich solche Antworten bekomme? Es ist ja auch niemand gezwungen zu antworten, es ist erstmal nur eine Frage/Bitte um Hilfe.


    Danke trotzdem für die Klickanleitung, ich versuch den Rest dann anders zu klären.

    Ja schon, aber bin eig eher ein Fan davon sowas zu lernen, wird ja nicht das letzte Mal sein, dass sowas passiert. :)

    Ist es denn sehr kompliziert? Hatte eig gehofft da kommt jetzt "Klick 1, Klick 2, Eintrag" oder so :D

    E ingeschränkter K onten R ahmen (nur an Datev angelehnt und vereinfacht)

    siehe Posting #7

    man kann aber über Konto kopieren ein eigenes anlegen und speichern.


    Okay, danke. Wir haben halt keine Steuerberater weil ich dachte, dass wir für 15 zu verbuchenden Rechnungen und keinerlei Einnahmen keinen brauchen. Eig reicht es ja alles in die EüR einzutippen, wie gesagt mein einziges Problem ist halt diese eine Rechnung, die nur ich getragen habe...

    Wie komme ich denn auf Konto kopieren? Irgendwie sind meine Optionen ziemilch beschränkt

    es geht um das steuer:sparbuch

    war bis zu meiner Antwort #3 nicht zu erkennen.

    Unter 1900 oder 1990 kann ich jedenfalls nichts buchen, diese Zahl gibt es bei mir nicht (zumindest nicht bei der EüR).

    gibt es im EKR 03 vom Sparbuch auch nicht. Von daher kann 1800 u. 1890 verwendet werden. Dennoch würde ich ein Unterkonto für jeden Gesellschafter anlegen um Zahlungsflüsse zuzuordnen.

    Wichtig auch, weil St.Berater das Datev-kompatibel umsetzen müssen.

    Unterkonto bei der Bank? War bisher eh immer getrennt

    es geht um das steuer:sparbuch

    war bis zu meiner Antwort #3 nicht zu erkennen.

    Unter 1900 oder 1990 kann ich jedenfalls nichts buchen, diese Zahl gibt es bei mir nicht (zumindest nicht bei der EüR).

    gibt es im EKR 03 vom Sparbuch auch nicht. Von daher kann 1800 u. 1890 verwendet werden. Dennoch würde ich ein Unterkonto für jeden Gesellschafter anlegen um Zahlungsflüsse zuzuordnen.

    Wichtig auch, weil St.Berater das Datev-kompatibel umsetzen müssen.

    okay, also wenn ich 1800 (= Privatentnahmen) allgemein verbuche, reicht das? Müssen dann keine Sonderausgaben mehr verbucht werden?

    Die Mitgliedschaft in dem Verein hängt mit einer Anerkennung zusammen, die eig nur für die Tätigkeit der GbR wichtig ist, deswegen gehe ich davon aus, dass sie nicht als "privater Natur" einzustufen sind.

    Ohne weitere Infos wäre ich persönlich diesbezüglich sehr vorsichtig.

    Welche Infos wären denn da relevant?

    Sorry, es geht um das steuer:sparbuch genau. Im Programm steht zu Sonderbetriebsausgaben lediglich, dass diese angegeben werden sollten, allerdings nicht an welcher Stelle und ich finds einfach nicht... Oder ist damit die Anlage SE gemeint? Unter 1900 oder 1990 kann ich jedenfalls nichts buchen, diese Zahl gibt es bei mir nicht (zumindest nicht bei der EüR).


    Die Mitgliedschaft in dem Verein hängt mit einer Anerkennung zusammen, die eig nur für die Tätigkeit der GbR wichtig ist, deswegen gehe ich davon aus, dass sie nicht als "privater Natur" einzustufen sind.

    Hallo zusammen,


    ich mache gerade die Einnahme-Überschuss Rechnung für unsere GbR. Wir haben diese 50/50 aufgeteilt. Jetzt gab es im letzten Jahr aber doch Kosten, die nur ich getragen haben, nicht meine Geschäftspartnerin (Mitgliedschaft in einem Verein)

    Ich konnte über die Suche Funktion leider nix finden, könnt ihr mir sagen, wie ich das bei Wiso angeben kann? Oder gebe ich es einfach später bei meiner eigenen Steuererklärung an?

    Danke & LG

    Ja - auch die Links beschreiben doch, dass die GbR eine eigenständige Erklärung samt EÜR zu machen hat. Bei den Gesellschaftern wird dann das in der gesonderten und einheitlichen Feststellung angegebene Ergebnis in die Einkommensteuererklärung üernommen und hier ist entweder Anlage G (bei Gewerben) oder S (bei sonstiger selbständigen Tätigkeiten) zu verwenden unter "Beteligungen"

    Oh, okay, danke für deine Erklärung :)

    1. Also ich habe nun verstanden, dass jeder eine eigene EüR mit der Einkommenssteuer machen muss.

    Wo hast Du das denn gelesen? Eine GbR muss eine Erklärung zur gesonderten und einheitlichen Feststellung der Einkünfte abgeben und im Rahmen dessen auch eine EÜR. Das jeweilige anteilige Ergebnis aus der Feststellung hat dann jeder Beteiligte als seine Einkünfte aus der GbR als Beteiligungseinkünfte zu seiner Einkunftsart zu erklären.

    Hm habe ich das fasch verstanden? Hier z.B. ist es so erklärt, das das eine Besonderheit der GbR sei:

    https://www.vlh.de/wissen-serv…der-steuererklaerung.html

    https://www.holvi.com/de/holvi…ige/steuererklaerung-gbr/

    https://www.steuerklassen.com/steuererklaerung/gewerbe/gbr/ (=hier steht sogar was von Anlage S?)


    In der Regel wird in den Artikeln die ich dazu gefunden habe auf Anlage G verwiesen, bei Wiso ist das ja leider nicht ersichtlich, welche Anlage der dann nutzt, wenn ich auf den Abschnitt "Selbstständige" klicke.


    Ich hatte eine Beitrag zu der Aufteilung gesehen, aber hatte den nicht ganz verstanden, weil ich davon ausgegangen bin, dass ich die EüR mit meiner eigenen Steuererklärung einreichen muss.

    Hallo zusammen,

    ich versuche mich seit Tagen schlau zu machen, was den Jahresabschluss unserer im März 2020 gegründeten GbR angeht (Kleinunternehmerregelung). Bin bei den Beiträgen hier und der Hilfe bei Wiso leider auch nicht schlau geworden und habe nun 2 Fragen:


    1. Also ich habe nun verstanden, dass jeder eine eigene EüR mit der Einkommenssteuer machen muss. Ich bin mir aber unsicher, wie ich das in Wiso eintrage. Ich habe nun auf den Abschnitt "Selbständige" geklickt, über den ich früher auch meine EüR als Freiberufler gemacht habe. Wir haben eine 50/50 Aufteilung der Kosten. Das kann ich dort aber nirgendwo angeben. Gebe ich dann die jeweiligen Ausgaben immer mit der Hälfte des Preises in Wiso ein? Oder bin ich da einfach falsch?


    2. Ende des Jahres kamen außerdem noch Kosten dazu, die nur mir angefallen sind - kann ich da differenzieren oder müssen wir alles 50/50 aufteilen?


    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Danke schonmal und LG:)