Beiträge von Moneypenny2020

    Und das ist eine klare Frage, die ich verstehe. Die Antwort wurde hier zwar schon gegeben, aber sie ist veraltet, denn zu dem Thema gibt es aktuelle Threads mit der Antwort zum jetzigen Stand: das Programm kann den Bescheid als rechtsverbindliches PDF abholen, wenn das bei der Abgabe so eingestellt wurde.

    Danke dir für die Antwort und die Erklärung. Das schaue ich mir dann noch mal genauer an.
    Auf Grund meiner Suche, hatte ich nur diesen alten Thread gefunden.

    Alles gut, aneinander Vorbeireden wäre blöd. ;o)

    Billy und miwe4 seid doch ein wenig nachsichtiger mit den Leuten, die hier Fragen stellen. :*

    Wie soll das denn gehen? Du kannst doch keinen "Nachtrag" senden, sondern immer nur eine vollständige Steuererklärung übermitteln. Und da wird dann immer die zuletzt übersendete Datei durch das FA bearbeitet.

    So und nicht anders habe ich es auch gemacht, jedoch hat sich die Bearbeitung des Finanzamtes überschnitten. So dass wir quasi einen Steuerbescheid parallel dazu bekommen haben und nun einen neuen Bescheid. Und im Programm sieht es so aus, als wenn nun ausschließlich der "Nachtrag" bearbeitet und anerkannt worden wäre. Aber das kann ja nicht, da es vorher bereits einen anderen Steuerbescheid gegeben hat, den ich jedoch nicht abgerufen habe.


    Was für ein Formular? Der Bescheid ist doch kein Formular. :/

    Wenn der Bescheid mit der Post kommt, kann man das Schriftstück Formular nennen oder Schriftstück, Bescheid .... wie auch immer.


    Meine Frage ging dahin, ob ich es richtig verstanden habe, dass Elster bzw. das Finanzamt hier kein Schriftstück in pdf Form oder in einem anderen Datenformat zur Verfügung stellt, sondern ausschließlich Zahlenwerte übermittelt, die Wiso dann ausschließlich in "Steuerbescheid prüfen" darstellt?

    Darf ich die Frage auch noch einmal aufgreifen.

    Kann man im Programm letztlich nur die übermittelten Zahlen ansehen und nichts in Form eines Formulares? [unter Steuerbescheid prüfen]

    Ich frage, da wir noch eine Ergänzung zur Steuererklärung hinterher gesendet haben und nun stellt es sich im Programm so dar, als wenn nur der Nachtrag bearbeitet worden wäre und die ganze restliche Steuererklärung komplett abgelehnt worden wäre. Was hier in meinem Fall nicht sein kann.


    Sonst würde ich auf die Post warten, um den Vorgang nachvollziehen zu können.

    So, nachdem ich gestern ewig gesucht habe und durch einen falschen Klick auf einem ganz falschen Weg war, hat es heute um so besser geklappt. In nicht mal zwei Stunden waren die Daten drin.


    Danke miwe4 und Billy für die schnellen Hinweise :thumbsup:


    Was ich wirklich schlecht gemacht finde - für Leute, die mit Wiso ausschließlich die eigene Steuererklärung erstellen - dass ein Assistent beworben wird, den man in der Suche so überhaupt nicht findet. Man muss nach "programmunterstützte Eingabe" suchen.

    Hallo Forum,


    ich möchte meinem Steuerberater Arbeit abnehmen und die Steuererklärung insbesondere für die Photovoltaikanlage wieder selbst machen.

    EÜR und Selbstkosten etc. habe ich bereits im ExcelFormat schon erstellt, habe mich aber doch für das WISO Programm entschieden.


    Den beworbenen Assistenten dazu habe ich bisher nicht finden können, außer das "Lexikon" mit vielen Informationen.

    Ich habe bisher im Einkommenssteuerbereich unter "Selbstständige" erfasst, bin damit aber ehrlich gesagt überhaupt nicht zufrieden, da mir völlig unklar ist, wo man so besonders einfach die Selbstkosten ermitteln können sollte. Genauso finde ich keine Möglichkeit die Anlage selbst zu erfassen. Daher erhalte ich auch immer eine Fehlermeldung beim erfassten Afa-Wert.


    Habe ich einfach vor lauter Zahlen ein Brett vorm Kopf oder zu viel von Wiso erwartet?