Beiträge von rowi

    Am Freitag vor Ostern und jetzt am Dienstag, 3. April wieder ist der HBCI-Zugang zur Commerzbank gestört. Von Samstag bis Montag trat dieser Fehler nicht auf.

    Aktuell werden Umsatzabfragen mit der Fehlermeldung: "Fehlercode von TCP/IP: Von der Übertragungsverbindung können keine Daten gelesen werden: Eine vorhandene Verbindung wurde vom Remotehost geschlossen" abgebrochen. Eine Neusynchronisation des HBCI-Kontakts ist ebenfalls nicht möglich.

    Die HBCI-Hotline der Commerzbank ist nicht zu erreichen, dauerbesetzt.

    Falls der Fehler bei der Commerzbank liegt, wäre es schön, wenn ein entsprechender Hinweis im Informationscenter von MG eingeblendet würde.

    Gruß

    rowi

    Nachfolgend die Anleitung des Supports, die hoffentlich noch aktuell ist!


    Laden und installieren Sie bitte die aktuellen Updates für das Programm WISO Mein Geld 365. Führen Sie zuvor eine vollständige Datensicherung durch. Unter folgendem Link gelangen Sie zur Anleitung aus unserer Wissensbasis:

    https://www.buhl.de/faqs.html?article=1930

    Das aktuelle Programmupdate steht unter dem folgendem Link zum Download bereit:

    https://update.buhl.de/Downloa…nz365UpdatePreRelease.exe

    Stellen Sie sicher, dass das Programm vollständig geschlossen ist. Starten Sie das Update mit Rechtsklick "Als Administrator ausführen".

    Laden Sie bitte anschließend über die nachfolgend genannte Webseite ein Update für unsere Onlineschnittstelle und prüfen Sie den Fall danach bitte erneut.

    https://update.buhl.de/LT/update/LetsTrade/LT5PreRelease.exe

    Zur Ausführung des Updates schließen Sie bitte zunächst das Programm und führen die entsprechende Datei dann also Administrator aus. Betätigen Sie abschließend einfach die Schaltfläche "Update" in den sich öffnenden Fenster. Das Fenster schließt sich mit Abschluss des Updateprozesses automatisch.

    Bestimmen Sie anschließend für das betreffende Konto der Commerzbank die Zugangsart neu. Folgen Sie dazu bitte unserer Anleitung aus dem Buhl Kundencenter. Sie erreichen die Anleitung über folgenden Link:

    https://www.buhl.de/faqs.html?article=1743

    Gehen Sie bitte in den Programmbereich "Konten". Wählen Sie das betreffende Konto aus und klicken Sie auf das Symbol "Konto bearbeiten". Schauen Sie im Bereich mit den Kontodetails, unter dem Reiter "Umsatzparameter", nach dem Punkt "Grenztag". Wählen Sie dort beispielsweise das Datum 24.11.2017. Aktivieren Sie bitte zusätzlich, falls verfügbar, die Funktion "SEPA Umsatzabfrage". Bestätigen Sie die Eingabe mit "OK". Führen Sie anschließend eine Umsatzabfrage durch und prüfen Sie, ob die Buchungen wieder im Bereich "erwartete Buchungen" eingetragen werden.

    Wenn der Sachverhalt weiterhin besteht, benötigen wir zur Prüfung das Protokoll der Online-Kommunikation. Zugesandte Dateien werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Die Bearbeitung erfolgt unter Anwendung der im Bundesdatenschutzgesetz festgelegten Bestimmungen. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Zusendung Ihrerseits auf Freiwilligkeit beruht. Das erforderliche Protokoll können Sie mit den folgenden Schritten erzeugen:

    - Gehen Sie über "Hilfe > Erweiterter Support" auf den Eintrag "Log-Dateien erzeugen".

    - Führen Sie die betreffende Online-Transaktion aus (Abfrage der Umsätze über den letzten Monatswechsel hinaus, inklusive Zurücksetzen des Grenztags)

    - Gehen Sie über "Hilfe > Erweiterter Support" auf "Log-Dateien an den Support senden".

    - Tragen Sie Ihre E-Mail Adresse im zugehörigen Feld ein.

    - Verwenden Sie die Ticket-ID (ohne das #-Zeichen) als Vorgangsnummer.

    - Bestätigen Sie, dass die Datenschutzbestimmungen gelesen wurden.

    - Versenden Sie das Protokoll durch Klick auf "Senden".


    Unter WISO Mein Geld Professional 365 rufe ich regelmäßig über HBCI die Umsätze meiner Mastercard bei der Commerzbank ab. Dies erfolgt auch problemlos bis zum Monatsende, wenn dann seitens der Commerzbank die Monatsabrechnung erfolgt. Sobald die Monatsabrechnung im Internetportal der Commerzbank verfügbar ist, werden bei der nächsten Umsatzaktualisierung in MeinGeld die bisherigen Umsätze gelöscht, samt Kategorien und geänderten Feldern in erwartete Buchungen verschoben, und es wird eine automatische Ausgleichsbuchung erstellt. Im Internetportal der Commerzbank sind die Umsätze aber nach wie vor vorhanden. Weder mit F5, noch mit Ändern des Grenztags, noch mit der Kontoprüfung kann das Löschen bzw. Verschieben der Umsätze korrigiert werden. Es bleibt nur (einmal monatlich) das Auswählen der erwarteten Buchungen und die Übernahme zurück in die Umsatzliste. Bis zum nächsten Monatsletzten verläuft dann wieder alles planmäßig.

    Für einen Tipp, wie dieses Verhalten vermieden werden kann, bedanke ich mich vorab.

    Wie sieht das denn eigentlich aus: auf was muss man bei der Umstellung der Software auf ein Windowsphone achten? ist das grundlegend anders als bei einem Android Programm?

    Sofern sich die Frage auf die Finanzblick-App bezieht, kann ich nur feststellen, dass die App unter Windows 10 mobile problemlos funktioniert. Ob ein Unterschied zuir Android-App besteht, kann ich mangels Vergleichsmöglichkeit nicht sagen.
    gruß
    rowi

    Hallo Billy,
    ich brauche schon den Einzelabruf der Konten. Der Abruf von bei mir vier Konten nacheinander dauert sehr lange. Hinzu kommt, dass ich aus Sicherheitsgründen die PIN´s der Kontenzugänge nicht auf meinen mobilen Geräten speichere. Damit muss ich erst eine Kontenaktualisierung abwarten, dann die nächste PIN eingeben, wieder warten, wieder PIN...
    Eigentlich nutze ich Finanzblick unterwegs, um mal schnell ein bestimmtes Konto abzurufen. Dann ist die Kontenaktualisierung über den Kreispfeil unter Windows 10 mobile doch arg fummelig und oft ein Glücksspiel.
    Gruß
    rowi

    Unter Windows 10 mobile muss die Kontenabfrage durch Fingertipp auf ein winzig kleines Symbol (Kreispfeil) ausgelöst werden. Weder auf einem Lumia 920 noch auf einem Lumia 930 funktioniert dies im ersten Anlauf. Stets sind mehrere Versuche nötig, um eine Kontenabfrage zu starten. Zur Abhilfe sollte das Symbol vergrößert werden, oder aber ein Menüpunkt "Kontoaktualisierung" vorhanden sein.
    Gruß
    rowi

    Aktuell ist auf einem Macbook Pro Mid 2010 mit 8 GB RAM als Betriebssystem El Capitan installiert. Unter Parallels 11 läuft eine Windows-10-Installation als VM.
    WISO Finanz 365 arbeitet auf diesem System flüssig.
    Wegen der engen Verzahnung von Parallels, OS X und Windows ist allerdings bei Versionswechseln von OS X oder Microsoft ein (kostenpflichtiges) Upgrade von Parallels erforderlich. Außerdem sind ständig zwei Systeme (OS X und Windows) zu pflegen und regelmäßig upzudaten, gegen Viren zu schützen usw..
    Auch wegen anderer Schwächen von OS X und Apple-Hardware werde ich reumütig zu einem reinen Windows-System zurückkehren.
    Gruß
    rowi

    Nach dem Einfügen der Tan´s sprang auch bei mir die Darstellung der Matrix von Reihen zu Spalten. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich gespeichert und dann erneut die Reihendarstellung (erst Anfangsindex setzen, dann auf Reihen) vorgenommen.
    Gruß
    rowi

    Hallo Billy,
    egal, wie man es anstellt, der Import von Tan´s funktioniert wieder- herzlichen Dank an Entwickler und Support! Die beste Lösung wäre natürlich, vom iTan-Verfahren auf mTan oder Hbci umzusteigen.
    Leider gibt es aber immer noch Banken, die die Verwendung von mTan in einer Finanzsoftware verweigern.
    Die ING-Diba schickte mir just gestern eine neue Tan-Liste mit 196 Tan´s. Zunächst war mir die doch fummelige und mit etwas Zeitaufwand verbundene Übernahme der Tan´s in MG zu lästig. Also habe ich das mTan-Verfahren freigeschaltet.
    Die Antwort der ING-Diba:
    "Ihre Mobilfunknummer xxxxxxx ist für das mTAN-Verfahren freigeschaltet.
    Ihre aktuelle iTAN-Liste bleibt gültig. Sie benötigen diese weiterhin für eine eventuelle Umstellung auf das iTAN-Verfahren, für Transaktionen im Mobile Banking oder für die Benutzung einer Finanzsoftware.
    "
    Somit kann das mTan-Verfahren bei dieser Bank nur beim Internet-Banking über das Bankportal genutzt werden.
    Also wird die Import-Funktion weiterhin benötigt. Die 14*14-Matrix konnte übrigens problemlos importiert werden.
    Gruß
    rowi

    Herzlichen Dank für die Hinweise, anbei der Originaltext vom Support:


    "Bitte gestalten Sie die TAN-Liste der Textdatei so, wie die Matrix in
    WISO Mein Geld, welche Sie anlegen möchten. Bei der von Ihnen erstellten
    Datei ist lediglich eine Spalte mit 100 Zeilen angelegt, weshalb WISO
    Mein Geld auf die gleiche Matrix springt (jedoch sind pro Spalte maximal
    20 Zeilen mögloich). Sie ersellen also bitte in der .txt Datei eine
    10x10 Matrix. Die einzelnen TANs einer Zeile sind durch Klick auf die
    Tabulator-Taste getrennt. Anschließend ist der Import in den Datentresor
    möglich."
    Bei einer optisch guten Scanvorlage liefert mir mein Scanprogramm mit "Scan to Word" eine korrekte Tabelle mit den Indizes und den Tan´s - schön sauber in Spalten getrennt. Nach dem Löschen der Spalten mit den Indizes habe ich exakt die Tabelle mit den Tan´s, die MG verarbeiten kann.
    Falk : Bei "Scan to Excel" sind die führenden Nullen futsch. Vermutlich kann man speziell für den Scan die Excel-Formatvorlage (Formatierung der Zellinhalte als Text) ändern - das habe ich aber nicht ausprobiert.
    Gruß
    rowi

    Der Support hat mir dankenswerterweise beim Import der Tan-Liste geholfen!
    Die papierne Tan-Liste lag als indizierte 10*10-Martix vor. Gegenüber den Vorversionen von Mein Geld genügt es nicht mehr, die Tan´s in einer Spalte mit 100 Tan´s hintereinander in einer Textdatei anzulegen, um sie dann im Datentresor in eine 10*10-Matrix einzufügen und die Umsetzung der Spalte in eine Matrix der Software zu überlassen. Die Textdatei muss nun als 10*10-Matrix vorliegen.
    Als Zwischenschritt habe ich die Tan´s nach dem Scan in eine 10*10-Word-Tabelle umgesetzt (Excel setzt ins Zahlenformat um und rasiert beim Einfügen führende Nullen!).
    Diese Tabelle kann dann komplett kopiert und per Einfügen in die Tan-Verwaltung des Datentresors eingestellt werden.
    Gruß
    rowi