Beiträge von braumann

    Vielen Dank für die Antwort.
    Die einzigen aktivierten Vorgaben in beiden Büchern sind "Buchführungshelfer anzeigen" und "Info über Buch" . Auch unter "Einstellungen und Vorgaben für dieses Buch bearbeiten" habe ich nichts dergleichen eingetragen, noch finde ich einen Schalter zum Abstellen der Wiederholungen.

    Hallo,
    seit längerer Zeit werden im Hauptbuch manuell vergebene Belegnummern in den nachfolgenden Buchungen wiederholt bis ich eine neue Belegnummer eingebe. Dann wird diese wiederholt.
    Neuerdings erfolgt diese Wiederholung auch im Kassenbuch. Ich habe keine Einstellungen in den Parametern vorgenommen und finde auch keine Einstellung für dieses Problem.
    Weiß jemand wo ich diese Wiederholungen abstellen kann?

    Hallo,


    EB-Buchungen im Hauptbuch mit Buchungslauf einlesen und danach die Kasse buchen, oder falls schon erledigt Kassenbuch drucken. Dann den Januar im Hauptbuch buchen, die übrigen Bücher einlesen und einen erneuten Buchungslauf zum Monatsende. Alle Buchungen müssten dann korrekt sein, aber ob ein Bilanzbuchhalter handwerklich mit diesem Programm so arbeitet, weis ich nicht.


    freundliche Grüße


    braumann

    Zitat

    In 2009 kannst Du problemlosweiterarbeiten auch ohen einen Abschluss fuer 2008 zu machen, einfach das Geschaeftsjahr 2009 oeffnen.


    Hallo,


    macht man bereits nach der Saldenübernahme aus dem Vorjahr einen Buchungslauf, um den Saldovortrag für das Kassenbuch zu erhalten?


    Oder kann man den Vortrag für den Kassenbuchdruck auch anders erhalten?


    freundliche Grüße


    braumann

    Hallo liebe Forums-Mitglieder,


    ich habe seit der Firmengründung Anfang 2008 normal mit dem Kaufmann gebucht und habe mich jetzt entschieden mit einer EÜR abzuschließen. Um mehr Sicherheit zu gewinnen, bitte ich um Antwort auf die folgenden Fragen:


    ich habe zum Jahresabschluss keine Umbuchungen für die Umsatzsteuer vorgenommen. Die Ust-VA für Dezember 2008 fließt nicht in die EÜR 2008 ein und soll im Januar auf Kto. 1790 gebucht werden, fließt also erst in die EÜR 2009 ein. Ist das so richtig?


    Die Firma ist ein Einzelhandel. Über das Jahr habe ich die Vorsteuer aus Warenlieferungen immer bei Rechnungseingang erfasst und habe auf Kreditorenkonten gebucht. Um die tatsächlichen Ausgaben für die EÜR zu ermitteln, müsste ich jetzt die offenen Salden der Kreditorenkonten mit dem Wareneingang verrechnnen. Macht man dieses händisch oder erfolgt eine Verbuchung über bestimmte Verechnungskonten?


    Ich meine alle Buchungen (AfA) für 2008 erfasst zu haben. Mit Hilfe der Kontengliederung EÜR möchte ich jetzt das Formular EÜR 2008 per Hand bearbeiten. Sind im Programm noch Arbeiten notwendig um problemlos in 2009 weiter buchen zu können?


    Mit der Bitte um Antworten grüßt freundlich


    Ernst Braumann