Heizkostenabrechnung

  • Hallo,


    ich stehe vor einem Rätsel und komme einfach nicht weiter.


    Ich habe ein Mehrfamilienhaus, in der einer Wohnung wohne ich mit meiner Familie und die zweite ist vermietet. Für die Einliegerwohnung habe ich einen separaten Zähler für Kaltwasser und Warmwasser einbauen lassen. Des Weiteren ist die Einligerwohnung mit eigenem Zähler für Heizung ausgestattet. Meine Wohnung verfügt nicht über einen Warmwasserzähler. Zähler für Heizung ist verfügbar und Kaltwasser habe ich nur den Hauptzähler für Kaltwasser fürs Haus.


    Ich habe eine Luftwärmepumpe die meine Heizung und Warmwasser aufbereitet. Für diese Heizung habe ich einen Extra Zähler für den Stromverbrauch der Pumpe.


    Das Problem ist, dass ich nicht weis, wie ich es erfassen muss. So wie ich es bis jetzt gemacht habe (bzw versucht habe) ist das Problem, dass mein Anteil der Heizkosten für Wasser bei ungefähr 85 % liegt und der Anteil für Heizung bei 15 % und da meine ich das irgendetwas nicht stimmen kann.


    Bitte um Hilfe wie ich es erfassen muss.


    Im Voraus vielen Dank.

  • Meine Wohnung verfügt nicht über einen Warmwasserzähler


    Warum wurde der nicht eingebaut? Für eine Abrechnung ist das schon sinnvol.
    Anteile
    Es sollte genau umgekehrt sein:
    Heizkosten ca. 85 - 90 % und
    Warmwasser ca. 10 - 15 %


    Auszug aus dem Mieterbund:
    "Wurden die Warmwasser-Verbräuche der einzelnen Mieter nicht mittels Wasseruhren erfasst, müssen die Gesamtkosten zu 100% nach Wohnflächenanteil umgelegt werden. Die häufig praktizierte Umlage eines Teils der Kosten für die Warmwasser-Erwärmung nach anteiliger Personenzahl, wenn Wasseruhren fehlen, ist nach §9a Absatz 2 der Heizkostenverordnung nicht erlaubt."