Splittbuchung

Die weit überwiegende Anzahl von Zahlungsvorgängen lässt sich im Handumdrehen der passenden → Steuerkategorie (= Buchungskategorie) zuordnen. In manchen Fällen setzt sich eine Einnahme oder Ausgabe aber auch aus mehreren verschiedenen Positionen zusammen. Denken Sie nur an den per EC-Karte bezahlten Tankstellenbeleg, auf dem zusätzlich zum Benzin noch ein Schokoriegel auftaucht, der nun einmal keine Betriebsausgabe darstellt.

Für solche Fälle steht im Eingabedialog „Zahlungen“ die Schaltfläche „Splittbuchung – Beleg splitten“ zur Verfügung: Angenommen von den 57 Euro des Tankstellenbelegs entfallen 56 Euro auf Benzin und 1 Euro auf den Schokoriegel, dann legen Sie im Splittbereich über die Schaltfläche „Neue Splittbuchung“ – „Neue Steuerkategorie“ zwei verschiedene (Teil-)Ausgaben an: Den Bruttobetrag von 56 Euro ordnen Sie den Kfz-Kosten zu, den einen privaten Euro der erfolgsneutralen Kategorie „Privatentnahmen (nicht betriebsrelevant)“:

Splittbuchung erstellen

Bitte achten Sie darauf, Ausgaben im Splittbereich grundsätzlich mit negativem Vorzeichen kenntlich zu machen. Bitte überprüfen Sie außerdem, ob der vom Programm vorgeschlagene (Umsatz-)“Steuersatz“ auf den jeweiligen Einzelfall zutreffen.

 

Weitere Beiträge

Hier finden Sie weitere Inhalte zu diesem Thema.

Buchung

Mit WISO MeinBüro läuft die Buchführung weitgehend im Hintergrund ab. Die Zahl separater Steuer-Buchungen ist gering - der Aufwand minimal:…
Jetzt entdecken

Buchungsjournal

Wenn Sie eine Übersicht über alle manuellen und automatischen → Buchungen benötigen, erstellen Sie im Arbeitsbereich "Finanzen" - "Rechnungs- und…
Jetzt entdecken

Manuelle Buchungen

Die Steuerbuchführung erledigen Sie mit WISO MeinBüro größtenteils im Vorbeigehen. Die meisten Geschäftsvorgänge können Sie den richtigen → Buchungskategorien per…
Jetzt entdecken