Photovoltaik - Anwendungstool in WISO Steuer 2023 nach Rechtsänderung

  • Danke für ihre Auskunft im Voraus.

    Hier im Thread steht alles relevante drin., deshalb hierhin verschoben.


    Für die PV-Anlage wurde 2018 ein Gewerbe angemeldet und die Vorsteuer geltend gemacht.

    ...

    Frage: Bin ich für 2023 Umsatzsteuer befreit oder gilt dann für mich noch die bisherige Regelung bis die 5-Jahresfrist abgelaufen ist und ich erst dann die Kleinunternehmerregelung wählen kann.

    Dann rechne doch einfach mal, wann die 5-Jahres-Frist nach dieser Vorschrift (§ 19 UStG) in Deinem Fall abgelaufen ist. Und Du solltest auch beachten, ob ggf. noch ein gesonderter Ausweis der USt, u.U. auch im Wege der Gutschrift, erfolgt ist bzw. noch erfolgt.

  • Ich habe mich gerade mit dem Assistenten zur Eingabe der EÜR für unsere in 2022 gekaufte PV Anlage in der ESt. durchgekämpft. Aber nachdem ich das wunderbar gemacht habe, finde ich die Daten in den Formularen nicht wieder.

    Wo muss ich es denn suchen? Wo ist diese EÜR zur PV Anlage nun? Mein Finanzamt hat mich schon zur Abgabe erinnert und ich würde das gerne getrennt von der ESt. machen. Geht das auf diesem Wege?


    Wenn nicht: wenn ich eine neue EÜR für unsere PV Anlage anlege, auf welches Steuerkonto muss ich die Rechnungen des Solateurs buchen?

    Ich freue mich über konstruktive Antworten.

  • Ich freue mich über konstruktive Antworten.

    Hier in dem Thread, in den ich Deinen Post verschoben habe, ist nun wirklich der aktuelle Stand beschrieben und verlinkt. Bitte künftig auch einmal die erweiterte Forumssuche nutzen.

  • Guten Abend zusammen.

    Ich habe im Frühjahr 2022 eine PV Anlage mit 9,5 KWp auf meinem Gebäude für Eigennutzung und Überschusseinspeisung aufbauen lassen.

    Welche Kosten kann ich dafür in der Steuererklärung für 2022 geltend machen?

    Muss ich dafür noch Anträge beim Finanzamt einreichen?


    Vielen Dank für eure Unterstützung.