Umsatzsteuer bei Einnahme/Überschussrechnung

  • Hallo,
    ich bin seit neuestem selbständig tätig auf Honorarbasis und habe folgendes Problem mit der Einnahme/Überschussrechnung mit angeblich(?) nahtlos integrierter Umsatzsteuererklärung:


    Ich möchte eine Einnahme (Honorar) verbuchen, auf die ich Umsatzsteuer erhoben habe. Wenn ich nun unter Laufende Buchungen/Buchungen(Dialogbuchen) einen Eintrag vornehme, (Art der Buchung: Einnahme, Sachkonto: 8200 Erlöse), dann kann ich im Feld darunter unter "Umsatzsteuer" zwar die Umsatzsteuer einstellen, bei der Speicherung geht dieser Eintrag aber sofort wieder verloren! Folgerichtig erscheint diese verlorene Umsatzsteuer dann auch nicht in der Umsatzsteuererklärung und für mich scheint damit der Hauptzweck des Programms nicht erfüllbar...
    Wer kann mir helfen?


    Schöne Grüsse,
    J.P.Herrmann

  • Unter welchem Punkt kann man diese Brutto-Verbuchung einstellen? Ich konnte ihn nicht finden, oder meinene sie direkt bei Dialogbuchen brutto statt netto ankreuzen, was aber nicht hilft.
    Und dann erscheint der Umsatzsteuerbetrag auch wirklich automatisch auch im Umsatzsteuerformular (Punkt E 9)?

  • Alles unten genannte habe ich inzwischen auf eigene Faust (Probieren und Suchen) herausfinden müssen. Nach Stunden des Probierens und Suchens. Nachdem ich ohne Erfolg Hilfesystem und Hotline-team zu Rate gezogen habe. Selbst der angeblich Erfahrenste im Hotline-team behauptete, man müsse die Zahlen per Hand von den Liste in die Umsatzsteuererklärung übertragen (!) – ganz so schlimm wurde Wiso nicht programmiert, wie Zauberding Nr.1 zeigt, aber fast, wie Beispiel Zauberding Nr.3 andeutet:
    Das Zauberding Nr. 1 heisst: Übernahme in die Umsatzerklärung, und ist im Menü Bearbeiten wählen, sonst kann man eingeben, soviel man will und es erscheint zwar teilweise in den Buchungslisten, aber nicht in den entsprechenden Feldern der Ust-Erklärung.
    Das Zauberding Nr. 2 heisst: Wenn Du eine DialogBuchung einträgst und die Umsatzsteuerart auswählst, dann berühre danach keinesfalls eines der weiteren Felder der Maske, sondern direkt „Jetzt Buchen“, sonst wird zwar die Umsatzsteuer in der Maske berechnet und gleich angezeigt, nach dem Speichern ist diese USt aber auf Nimmerwiedersehen verloren, nirgendwo ein Eintrag, nicht einmal in der soeben gespeicherten Buchung!
    Das Zauberding Nr.3 heisst: SteuerTips PC. Hier sehen die Dialoge so aus, wie man es von einem modernen, ergonomischen Programm erwarten muss – das nicht wie Wiso die Sache noch komplizierter und unübersichtlicher macht, als sie ohnehin schon ist. Übersichtlich kann man wählen: Einnahmen – Telefonkosten und alsbald seinen Stapel Telefonrechnungen eintragen, und wenn man sich mal vertippt hat oder nachträglich was ändern will, dann kann man dies in der übersichtlichen Liste tun. Wiso soll ich da unter 30 Einträgen bei jeder Telefonrechnung wählen? Die nach Nummern sortiert sind, die nur einem Computer etwas sagen? Eine Bekannte von mir kennt schon die Nummern auswendig! Das sind die Dinge, wofür Software erfunden wurde und was den Programmierer ein Fingerschnippen kosten würde, so aber tausenden von Usern eine langwierige Lernphase bereitet: Die Vokabeln zur Bedienung von Wiso. Telefonrechnung ist 1234! Das ist wirklich peinlich. Warum sind die Einträge nicht nach dem Alphabet sortiert oder sortierbar? Die allersimpelste Programmierarbeit hierzu wäre, den Worteintrag in der ersten Spalte anzuführen statt in der zweiten. (kostet heutige Programmierer einen Mausklick) Dann könnte man sie auch anwählen per Direktanwahl durch Tippen der ersten Buchstaben. Oder mal wirklich übersichtlich, u.a. nach Kategorien (kostet Programmierer mehr als einen Mausklick).. Das ist nicht die Kompliziertheit der Steuer, sondern von Wiso. Unübersichtlichkeit und Sperrigkeit, die auf dem Rücken der user ausgetragen wird. Bei jedem Drucken, bei jeder Druckvorschau zu jedem Thema muss ich auswählen, ob vierteljährlich etc. Und wenn ich den Dialog verlasse, wird mir das blöde Ding nochmal hingeklatscht. Ergonomische Frechheiten, wohin das Auge schaut.
    Ich habe jetzt noch nicht geschaut, ob die E/Ü-Daten auch in die Einkommensteuer übernommen werden, mir schwant böses, vielleicht kann mir jemand vorab einen Tip geben?
    Wie lange noch kann Wiso sich sowas erlauben?

  • Hi,


    ich hab das selbe Problem.


    Ich mache Promotion Consulting und stelle meinen Kunden Rechnungen aus, in denen die 16 % MwSt mitaufgeführt ist.


    Ich bin mir mehr als unsicher, wie das in der E-Ü Rechnung beim Sparbuch einzutragen ist.


    Hab's bisher so gemacht:
    Buchungstext: Einnahme: Erlöse 16%
    Art der Buchung: Einnahme
    den Betrag eingegeben
    Brutto angewählt
    Geldkonto: 1200 Bank (hab nur ein Konto über das privat und geschäftliches läuft)
    Sachkonto: muss ich da was anwählen? wenn ja was? ich hab testweise 1800 Privatentnahmen genommen, weil alles andere nicht zuzutreffen scheint


    dann wird die Umsatzsteuer auch richtig angezeigt aber beim Buchen verschwindet sie dann...


    ebenso verschwindet sie, wenn man nach Anwahl des Sachkontos noch irgendwo hin klickt... zB um die Belegnummer einzugeben


    den Tipp von Herrn Herrmann kann ich leider auch nicht in die Tat umsetzen, zumal ich die Umsatzsteuerart gar nicht auswählen kann (Kästchen bleib grau und daher nicht editierbar)


    ich hab noch nie Probleme damit gehabt mir neue Software anzueignen...


    Vielleicht kann sich jmd von Wiso mal zu diesem Problem äussern, denn damit steht und fällt die Möglichkeit mit diesem Programm zu arbeiten.


    Danke.


    MfG

  • wie soeben herausgefunden, bleibt die Umsatzsteuer erhalten, wenn man wie folgt vorgeht:


    - eigenen Buchungstext eingeben (keinen vorgegebenen auswählen)
    - Art der Buchung: Einnahme
    - Buchungsbetrag eingeben und Brutto anwählen
    - Geldkonto 1200
    - Sachkonto 8200


    danach lässt sich eine Umsatzsteuerart wählen, bei mir stand nur "Umsatzsteuer 16 % nach §13 b EStG"


    leider werden die 16 % aber nicht automatisch errechnet... sie müssen per Hand eingegeben werden..


    aber zumindest klappt's dann mit dem Buchen...


    MfG