wo trage ich die Anschaffungsnebenkosten ein

  • Hallo kimaki,


    zu welchen Einkünften soll denn der Hauskauf gehören? V+V, Gewerbe, selbständig ....?
    Bei allen Einkünften ist eine EÜR zu erstellen (sofern nicht bilanzierungspflichtig, dann müsste eine vollständige Buchhaltung eingerichtet werden, die ist im SteuerSparbuch nicht enthalten).


    Bei der EÜR die geforderten Firmendaten eingeben, dann unter Daten auf Betriebsvermögen gehen und Anlagevermögen auswählen. Auch hier wieder die geforderten Angaben zum Wirtschaftsgut machen (unter Art des Wirtschaftsgutes auswählen, z. B. Geschäftsbauten auf eigenen Grundstücken), die Bezeichnung eingeben sowie die Nutzungsdauer festlegen (bei Gebäuden bitte genauer in der Hilfe nachsehen, da hier sehr viele unterschiedliche Nutzungsdauern möglich sind) und die Anschaffungskosten dann unter "Neuanschaffung 2013" eingeben. Hier können in einer separaten Maske alle erforderlichen Daten eingegeben werden. Bitte trennen zwischen den AHK für das Grundstück (muss gesondert erfasst werden, da nicht abgeschrieben wird) und diejenigen für das Gebäude.


    Am besten ermittelt man dies mittels einer Excel-Datei (oder ähnliches), hier können Kaufpreis und AHK in eigenen Zeilen aufgeführt werden. Wichtig ist, dass auch die Nebenkosten aufgeteilt werden auf Grundstück und Gebäude. Die so ermittelten Kosten werden dann als AHK unter Betrag eingegeben.


    Wenn keine EÜR über das Programm gemacht werden soll, kann auch wahlweise über die Einkünfte aus V+V die Eingabe erfolgen. Auswählen, um welche Vermietungsart es sich handelt, alle notwendigen Angaben zum Objekt eingeben und dann unter Lineare und degressive Abschreibung die programmunterstützte Eingabe wählen. In der folgenden Eingabemaske können alle notwendigen Angaben aufgegliedert gemacht werden. Die Fragezeichen geben zusätzliche Hilfestellungen zu den Angaben.


    Gruß Gisela

  • Am besten ermittelt man dies mittels einer Excel-Datei (oder ähnliches)

    Warum? Das Steuer-Sparbuch macht das ganz genau und fragt alle Positionen detailliert ab. Und genau deshalb fragt der TE hier nach im Unterforum Steuer-Sparbuch.