Fahrtkosten Bahn & Auto / monatliche Bahnkarte wurde bei der Arge berücksichtigt

  • Mal sehen. ob mir hier jemand helfen kann.


    Im Bewilligungsbescheid von Leistungen des Jobcenters sind die Kosten der Fahrkarte zur Arbeit ( Jahresabo ) berücksichtigt.
    Nun wurde aber zusätzlich sehr viel mit einem zur Nutzung überlassenem Auto gefahren - im Schnitt 10 Tage im Monat.
    Eine Einzelfahrkarte der Bahn wäre für die anderen Tage der Woche ungefähr preisgleich gegenüber des Jahresabos.
    Somit sind die Fahrtkosten des PKW in Wirklichkeit Zusatzkosten, die ich bei den Werbungskosten in der Steuererklärung geltend machen möchte.


    Wie gehe ich bei der Einkommensteuererklärung vor?


    Im Bewilligungsbescheid ist zusätzlich ein Freibetrag auf das Erwerbseinkommen angegeben - kann mir jemand sagen, ob dieser die zusätzlichen Fahrtkosten des PKW
    berücksichtigt?



    Besten Dank im Voraus
    Thorben


    HAT SICH ERLEDIGT, DA AUFRGRUND DER ZU ERWARTENDEN GERINGEN ERSTATTUNG DER AUFWAND NICHT LOHNT

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von tomsbuero () aus folgendem Grund: Hat sich erledigt, da aufgrund der zu erwartenden geringen Erstattung der Aufwand nicht lohnt.