WISO steuer:Mac - kann es meine Einnahmeüberschussrechnung 2016 leisten?

  • Wow, <3
    vielen Dank für die schnelle Antwort im anderen Thread.
    Ich bin jetzt nur noch wg. einem verunsichert:
    Ich möchte dieses Mal ohne Steuerberater meine Steuer 2016 abgeben.
    Ich habe Einnahmen und Ausgaben. Ich mache eine Einnahmenüberschussrechnung und werde 2017 eine 450€-Kraft anstellen. (Erst in 2017, aber wenn ich schon anfange, möchte ich 2017 eben auch auf 2016 aufbauen und nicht wieder von vorne anfangen müssen).


    Ich würde mir nur eine Beratungsstunde bei einem Steuerberater holen, damit er noch mal einen Blick auf meine Steuer wirft.


    Bisher habe ich alle benötigten Konten gefunden.


    Kann das alles nun Wiso leisten, auch in Hinblick auf die Verbuchung einer 450€-Kraft, oder wäre da für mich ein anderes Programm besser geeignet?


    So wie Sie es in Ihrer vorherigen Antwort andeuten.


    So wie Lexware will ich es ja gar nicht haben, schließlich ist mir das zu teuer und das rentiert sich bei meinem Verdienst auch nicht.


    Aber bevor ich jetzt 2016 durchsuche und dann leistet es die Verbuchung meiner Selbständigkeit mit EÜR 2016 und nachher 2017 nicht, dann hätte ich alles umsonst angelegt und müsste mit einem anderen Programm wieder von vorne anfangen. Das möchte ich logischerweise vermeiden.


    Herzlichen Gruß
    Maria

  • Bisher habe ich alle benötigten Konten gefunden.

    hallo nochmal,


    Das ist schon mal gut.
    Wenn es sich um pauschal versteuerte geringfügig Beschäftigte handelt, kannst Du das auch mit dem EÜR-Modul machen.
    Selbst eine LSt.- Anmeldung per Elster ist möglich. (links im Programmbereich Voranmeldungen)



    Aber bevor ich jetzt 2016 durchsuche und dann leistet es die Verbuchung meiner Selbständigkeit mit EÜR 2016 und nachher 2017 nicht, dann hätte ich alles umsonst angelegt und müsste mit einem anderen Programm wieder von vorne anfangen. Das möchte ich logischerweise vermeiden.

    Evtl. solltest Du, wenn Du schon mal alles angelegt hast, noch eine "neue EÜR erstellen" (durch Datenübernahme deiner bereits angelegten EÜR) und diese eben als Übungsdatei abspeichern.
    Da kannst Du dann das ganze Programmablauf testen ob es Deinen Wünschen entspricht.

  • Selbst eine LSt.- Anmeldung per Elster ist möglich. (links im Programmbereich Voranmeldungen)

    Und wie soll die Lohnabrechnung gemacht werden? Du kannst zwar die Lohnsteuer melden, aber keine Lohnabrechnung machen und hast damit auch keinen Lohn-/Gehalts"zettel" für deine Mitarbeiter. Dafür benötigst du ein anderes Programm!

  • in Hinblick auf die Verbuchung einer 450€-Kraft

    Die Verbuchung ist nicht das Problem - eher die Abrechnung. Hier solltest du vielleicht bei Buhl anrufen und fragen, welches Programm hier für dich in Frage kommt.

  • hallo babuschka,
    Hier gibt es Firmen welche eine mtl. Lohnabrechnung für 3,99 anfertigen. Auch pauschale Lohnsteuerabrechnungen lassen sich damit versenden.

    Kann das alles nun Wiso leisten, auch in Hinblick auf die Verbuchung einer 450€-Kraft, oder wäre da für mich ein anderes Programm besser geeignet?

    Damit ist die Frage aber schon von babuschka beantwortet: WISO steuer:mac kann es nicht, für die Lohnabrechnung ist eine andere Lösung erforderlich.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • für die Lohnabrechnung ist eine andere Lösung erforderlich.

    Ich habe auch nur erwähnt dass steuer:sparbuch die Möglichkeit bietet eine Lohnsteueranmeldung zu versenden.


    Selbst eine LSt.- Anmeldung per Elster ist möglich.

    Für eine Pauschale Lohnsteuer für 450,-- Euro -Kräfte (die MariaA ja in Erwägung zieht) brauch ich kein Lohnbuchhaltungsbüro, habe aber die Möglichkeit diese Pauschale per Elster zu versenden. Wenn sie überhaupt Pauschalen ans FA abführt und nicht von der 2% Knappschaftsregelung gebrauch macht.

  • Wenn sie überhaupt Pauschalen ans FA abführt und nicht von der 2% Knappschaftsregelung gebrauch macht.

    Das geht aber bei einem gewerblichen Arbeitgeber nicht. Diese Regelung ist für Privathaushalte - da hat das Steuersparbuch ja auch die entsprechenden Formualare in einem eigenen Modul.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7