EÜR Verwirrung

  • Hallo,


    ich bin etwas verwirrt mit dem Steuer Sparbuch bzgl. der Einnahmen Überschuss Rechnung.

    Hauptberuflich bin ich Vollzeit angestellt.

    Neben gewerblich bin ich als Elektriker (Kleingewerbe) in sehr geringem Umfang tätig.

    Wenn ich jetzt mit dem Steuer Sparbuch die Einkommenssteuer durchlaufe, komme ich zu dem Punkt mit dem Nebengewerbe und kann dort schön alles eintragen.

    Danach komme ich zum Punkt Einnahmen Überschuss Rechnung, auch dort kann ich bei Programmgestützter Eingabe schön meine Einnahmen und meine Ausgaben eintragen.

    Nun meine Frage, reicht das ?

    Ich hatte mir eine Software aus dem Internet für EÜR geladen, dort musste ich alle Einnahmen und Ausgaben umständlich nach Konten gruppieren. (Porto, Materialeinkäufe, Werkzeugeinkäufe, usw)

    Wenn ich in das EÜR Formblatt vom Finanzamt reinsehe, da müssen dort die Ausgaben und Einnahmen ebenfalls gruppiert werden...

    Bei der Programmunterstüzten Eingabe des Steuer Sparbuchs ist das aber nicht der Fall und sie ist ganz einfach gehalten. (Datum, Einnahme oder Ausgabe, Betrag)

    Reicht das aus ? Muss es doch oder ? Weil sonnst müsste das Steuer Sparbuch einen doch drauf hinweisen ? Oder trägt es die Beträge dann trotzdem in das Formblatt ein ?


    Danke im Voraus,

    Mfg

    Marcus

  • Auch über die vereinfachte EÜR des ESt-Moduls wird eine ordnungsgemäße EÜR erstellt, die dann auch aus der Software heraus an das FA elektronisch übermittelt werden kann. Einfach einmal das Ergebnis Deiner Eingaben in den Formularen (Formularmodus) überprüfen.


    Ob sich durch das ESt-Modul alle bei Dir anfallenden Sachverhalte abbilden lassen, können wir so natürlich nicht sagen. Sofern auch noch USt ins Spiel kommt, sollte man direkt das gesonderte EÜR-Modul nutzen.