Besteuerung Firmenwagen // reduzierter Geldwerter Vorteil + ergänzende Nettoabzüge

  • Guten Tag Buhlianer,


    ich benötige eure Hilfe - vermutlich ist dieses Thema schnell abgehandelt.


    Ausgangslage:

    - Firmenwagen für 35.510€ (Brutto)

    - Geldwerter Vorteil 1% + km: ca. 546,70 €

    - Eigenanteil gemäß Sachbezugsermittlung: 270,43


    Monatlich werden 265,62 € auf mein Bruttolohn beaufschlagt, versteuert und dann anschließend wieder von meinem Netto abgezogen.


    Jetzt kommt die eigentliche Frage: neben dem o.g. reduzierten Geldwerten Vorteil zieht der Arbeitgeber vom Netto weitere Kostenbeteiligungen ab (ca. 270,43 €).
    Kann ich diese Kosten ergänzend irgendwo geltend machen?


    Diese Kosten fallen ja ausschließlich wegen dem Firmenwagen an.


    Vielleicht könnt ihr mir hier eine fundierte Aussage geben.

    Vielen Dank vorab.


    Freundliche Grüße

  • Da musst du dir schon die einzelnen Punkte im Programm ansehen - wir dürfen dir keine steuerliche Beratung geben. Ich verstehe auch nicht, was hier noch abgezogen wird. Wenn es wirklich der von dir zu tragende Eigenanteil ist, wurde dieser ja bei der ERmittlung des geldwerten Vorteils berücksichtigt und wird dann zu Recht vom Netto abgezogen. Versteuert wird nur der (gekürzte) geldwerte Vorteil.

  • Jetzt kommt die eigentliche Frage: neben dem o.g. reduzierten Geldwerten Vorteil zieht der Arbeitgeber vom Netto weitere Kostenbeteiligungen ab (ca. 270,43 €).

    Den hat Dein AG nach Deiner Aufstellung doch schon, wie auch vom Gesetzgeber vorgesehen, beim Lohnsteuerabzug berücksichtigt:


    Ausgangslage:

    - Firmenwagen für 35.510€ (Brutto)


    - Geldwerter Vorteil 1% + km: ca. 546,70 €

    - Eigenanteil gemäß Sachbezugsermittlung: 270,43


    Monatlich werden 265,62 € auf mein Bruttolohn beaufschlagt, versteuert und dann anschließend wieder von meinem Netto abgezogen.

  • Das stimmt auch alles. Diese Kosten sind allesamt auch auf der Sachbezugsermittlung gegeben.


    Der Geldwerte Vorteil wird richtiger Weise mit dem Eigenanteil verrechnet.


    Allerdings zieht der AG weitere Kosten direkt vom Nettoeinkommen ab. Diese Kosten sind ebenfalls auf der Sachbezugsermittlung vorhanden.


    Ich bin halt total überfragt, wie ich hiermit umgehen soll.


    Der GWV wurde ja richtig berechnet, allerdings werden zusätzlich Kosten abgezogen, die nirgendwo aufzufinden sind (z.b. Lohnsteuerbescheniging etc.)

  • Allerdings zieht der AG weitere Kosten direkt vom Nettoeinkommen ab. Diese Kosten sind ebenfalls auf der Sachbezugsermittlung vorhanden.

    Und welche? Die Berechnung oben stimmt doch. Und dass der fiktiv erhöhte Bruttoarbeitslohn bei der Berechnung des Nettoentgelts bereinigt wird, ist doch auch klar, weil Dir der "Wert" ja schon im Rahmen der Pkw-Nutzung zugeflossen ist. Haben wir schon oft erklärt.


    Vielleicht einfach noch einmal vom AG die Abrechnungsweise erklären lassen.

  • Die Zuzahlung wurde mit dem 1% GWV verrechnet.. Sag ja, das passt.


    Aber ist es denn richtig, dass die Zuzahlung dennoch nochmal vom Netto abgezogen wird?


    Das Problem ist, dass ich diese Zuzahlung nirgends auf der Lohnsteuerbescheniging finde, um sie steuerlich geltend machen zu können...


    Entschuldigt bitte, falls ich auf dem Schlauch stehen sollte

  • Aber ist es denn richtig, dass die Zuzahlung dennoch nochmal vom Netto abgezogen wird?

    Oben verringert sie ja nur den zu besteuernden geldwerten Vorteil, bezahlen musst Du den Betrag natürlich auch und das geht nur von Deinem Netto. Ich sagte ja, das haben wir gefühlt schon fast ein dutzend Mal im Forum erläutert und sollte sich finden lassen.