Einmalzahlung Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Hallo zusammen,


    ich habe in 2019 eine rückwirkende Einmalzahlung aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung für das Jahr 2018 erhalten. Da die Auszahlung einen befristeten Zeitraum (in 2018) betrifft, handelt es sich offenbar um eine sog. abgekürzte Leibrente. Dementsprechend habe ich die Daten (per Belegabruf vom Finanzamt) in meine diesjährige Steuererklärung übernommen.

    In der Eingabemaske wird der Besteuerungsanteil automatisch berechnet. Das Problem ist, dass das WISO-Programm anscheinend die Auszahlung in der eigentlichen Steuerberechnung nicht berücksichtigt. Aufgefallen ist mir das nur, weil in der Zwischenzeit der Steuerbescheid vom Finanzamt kam, der genau um diesen Besteuerungsanteil (bzw. die darauf zu zahlende Steuer) von der Steuerberechnung gemäß WISO Sparbuch abweicht.

    Habe ich einen Eingabefehler gemacht oder ist womöglich doch der Steuerbescheid fehlerhaft?


    Vorab besten Dank für jede Rückmeldung!


    Jan

  • Die Versicherung muss dir doch sagen, ob das Ganze nicht schon in der Erklärung für 2018 hätte angegeben werden müssen. Du solltest hier einmal die Hinweise der Versicherung durchsehen - möglicherweise musst du eine Änderung des Bescheides 2018 beantragen.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7