ERLEDIGT: Heizkostenabrechnung - Frage zur zeitlichen Verteilung der Heizkosten

  • Moin,

    ich habe ein 3-MFH und nutze eigene HKV für die Heizkostenabrechnung. Die insgesamt 28 HKV habe ich samt Zählerständen jeweils vom 01.01.2020 und 31.12.2020 eingegeben. Bei den Kosten habe ich im Konto 4500 jeweils die monatlichen Abschläge eingegeben mit jeweils 0 Brennstoff und dem jeweiligen Abschlagsbetrag und zum Zeitpunkt der Abrechnung die im Abrechnungszeitraum bezogene Brennstoffmenge und den Schlussbetrag (Guthaben oder Nachzahlung).


    Nun habe ich die Heizkostenabrechnung erstellt und in der einen Wohnung , in der ich vom 1.1.2020 bis 30.06.2020 Leerstand hatte, dann eine Vermietung bis 15.12.2020 und dann wieder Leerstand eine Kostenaufteilung dergestellt, dass dem ersten Leerstand 94 Euro zugerechnet wurden, dem Vermietungszeitraum 136 Euro und den letzen beiden Wochen im Jahr ca. 400 Euro. Wie kann das sein?


    Kann mir da jemand weiterhelfen?


    Beste Grüße

  • Kann mir da jemand weiterhelfen?

    Ich möchte es versuchen, über diesen Weg zu helfen.


    Die insgesamt 28 HKV habe ich samt Zählerständen jeweils vom 01.01.2020 und 31.12.2020 eingegeben.

    Da die HKV immer, wenn sie so programmiert wurden, was aber Standard ist, den Wert vom 31.12. eines Jahres ein Jahr speichern, solltest du diese beim Anlegen so einstellen, dass am Jahresanfang das Gerät 0 anzeigen soll. Denn dann brauchst du keinen Wert zum 1.1. einzutragen, der ist dann immer null.

    Du hast Leerstände und Mietzeit gehabt. Dann musst du selbstverständlich am Ende des Leerstands - Beispiel Mietbeginn 1.7.,- zum 30.6. den Stand vor Einzug Mieter eintragen. Das muss du in deinem Fall dann auch wieder, wo der Mieter ausgezogen ist.

    Und zum Schluss der Wert zum 31.12. (denn der ist gespeichert und bleibt ein Jahr zur Verfügung). Wenn du das bei allen so gemacht hast, wäre dieser Part erledigt.


    Bei den Kosten habe ich im Konto 4500 jeweils die monatlichen Abschläge eingegeben mit jeweils 0 Brennstoff und dem jeweiligen

    Hier liegt aber ein ganz schön großer Fehler vor. Du musst am Ende der Heizperiode, also dann, wenn du die Brennstoffkosten für das Jahr bekommst, in Konto 4500 die Kosten UND die in der Rechnung stehenden Verbrauchswerte eintragen. Bei Gas kann man in m³ oder kWh und bei Heizöl in Liter das eintragen. Je nachdem welche Brennstoffheizung du hast.

    Das was du gemacht hast, ist falsch. Es hätte dir auffallen müssen, denn wenn du das Konto 4500 bebuchen willst öffnet sich nach Eingabe der 4500 ein weiteres Feld (was sonst nicht erfolgt) dass der Brennstoffverbrauch eingetragen werden muss. Die monatlichen Vorabbuchungen haben dort nichts zu suchen, denn wie willst du wissen, welcher Verbrauch in den Monaten für deine Pauschale betreffen. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.


    Ergo, du hast dein Programm falsch "gefüttert", daher kommen vermutlich die unterschiedlichen Kosten. Inwieweit du das Programm richtig eingerichtet hast, oha, da zweifele ich jetzt schon.


    Mach den von mir beschriebenen Schritt zuerst einmal, wenn es dann nicht klappt, melde dich.

  • Vielen Dank. Aber ich habe ja den Verbrauch angegeben, aber ausschließlich bei der Eintragung der Jahresrechnung und nicht bei den monatlichen Abschlägen. Und wenn die monatlichen Vorabbuchungen dort nichts zu suchen haben. Wo buche ich denn dann die Abschlagszahlungen? WISO sagt mir im Tutorial zur Heizkostenabrechnung: "Wenn Sie Abschläge auf eine Jahresrechnung zahlen, ist es ausreichend, wenn sie die gesamte Brennstoffmenge bei der Jahresrechnung angeben."


    Wie gesagt, ich habe die monatlichen Abschlagszahlungen ohne Angabe einer Brennstoffmenge im Konto 4500 gebucht und die Jahresabschlussrechnung dann mit Angabe des gesamten Verbrauchs im Rechnungszeitraum. D.h. bei der Jahresabrechnung für den Zeitraum 1.9.2019-30.04.2020 habe ich neben der Ausgabenrückzahlung den gesamten Verbrauch in diesem Zeitraum in Höhe von 3.529 m³ angegeben sowie bei der Jahresabrechnung für den Zeitraum 1.5.2020 bis 25.04.2021 die Ausgabenrückzahlung und den Verbrauch für diesen Zeitraum in Höhe von 4.500 m³.


    Wenn ich jedoch in das Menüfeld Kostenverteilung/Angaben zur Heizkostenverteilung/Heizkostenverteilung gehe und dann in das Feld "Angaben zur Ermittlung der Brennstoffkosten für alle Brennstoffkostenkonten des Gebäudes" gehe, erhalte ich dort den Hinweis, dass meine Angaben zur Brennstoffmenge unter "Einnahmen/Ausgaben" unvollständig sind. Aber ohne Hinweis, welche Angaben fehlen.


    Beste Grüße

  • Wilhelmsburg

    Hat den Titel des Themas von „Heizkostenabrechnung - Frage zur zeitlichen Verteilung der Heizkosten“ zu „ERLEDIGT: Heizkostenabrechnung - Frage zur zeitlichen Verteilung der Heizkosten“ geändert.