Strom für Umluftheizung im Verhältnis Wärmemengenzähler

  • Hallo,


    folgende Situation:


    Stromverbrauch für Wärmepumpe 1379 kwh


    Alle 4 Wärmemengenzähler gesamt Verbrauch 10311kwh


    Ich gebe alles ein und bei der Abrechnung sagt das Programm zu hohe differenz zwischen Hauptzähler und Summe der einzelnen Wohnungswärmemengenzähler.

    Wichtig: Es gibt keinen gesammten Wärmemengenzähler weil diie Wärmepumpe nur zum Heizen der Wohnung da ist und nicht zur Warmwasser gewinnung.


    Das gleiche Problem habe ich bei der Gasheizung die nur zur Gewinnung von Warmwasser vorhanden ist. Dort habe ich Warmwasserzähler in m³ und Gas in kwh.


  • Gib mal die Warmwasserzähler in m³ und das Gas in m³ oder kWh an.

    Ich rechne das durch und schicke ein Musterabrechnung.

    Zum Verbrauch der Wärmepumpe kann was nicht stimmen.

    (Aus 1379 kWh 10311 kWh machen ist das 7.5 fache. Die Wärmepumpe möchte ich haben)

    Normal ist 1/3 Strombedarf und 2/3 erzeugte Wärme aus Luft oder Wasser.

    Der ges. Energiebedarf, für Heizung sollte bei 4200 kWh liegen ohne Warmwasser.

  • folgende Situation:

    Aufgrund deines Bildes ist bereits ein Fehler enthalten, denn du hast den Abrechnungszeitraum vom 1.1.21 - 1.1.22 eingetragen, das ist falsch. Der Endstand muss 31.12.21 lauten.

    Stelle das erst einmal um, dann berichte was danach passiert(e).

  • Hallo,


    den Zeitraum hatte ich vom 01.01.2021 - 31.12.2021 bereits eingegeben

    blumenmeer1: Warmasserzähler gesammt (errechnet) 83,5m³ und Gas 1.400m³ für 1031,53€


    Folgendes zur Wärmepumpe für die Heitung : Es gibt 6 Wärmemengenzähler die insgesammt 10.311kwh haben und ein Stromverbrauch von 3.264kwh.

    Da die Wärmepumpe NUR zum heizen ist, gibt es keinen gesammt Wärmemengenzähler. Also muß ich irgendwie die 718,09€ oder die kwh im 3 Satz im Verhältnis setzten. Das Programm rechnet richtig aber die Darstellung ist falsch.


    Danke und LG