Zwei Arbeitszimmer

  • Aktuell gilt die Höchstgrenze der Absetzbarkeit von Arbeitszimmerkosten ja objektbezogen.
    Nun haben meine Frau und ich nach einem Umbau im Jahr 2004 ab dem 1.01.2005 zwei getrennte Arbeitszimmer. Meiner Meinung nach müsste nun für beide Zimmer jeweils die Höchstgrenze von 1.250 € gelten.
    Aber ... wo trage ich die beiden Arbeitszimmer in Wiso ein.
    Gefragt wird immer nach der Fläche "des Arbeitszimmers". Gebe ich dort die Summe ein, kann ich diese auf beide Personen verteilen. Dann wird aber auch der einmalige Höchstbetrag verteilt. Gebe ich nur ein Arbeitszimmer ein, kann ich das zweite Zimmer nicht mehr berücksichtigen.
    Fehlt da in der aktuellen Version etwas oder bin ich nur zu dumm, um es zu finden??


    Gruß
    Teddy

  • Hallo Carsten,


    die Eintragung ist folgende:


    WISO -> G1 – erstes Grundstück- öffnen -> alle Eintragungen (jede Zeile!) vornehmen bis
    -> weitere Angeben zum Objekt -> öffnen
    -> Größe der selbstgenutzten Wohnung (gesamte Wohnungsfläche eintragen)
    -> davon als AZ
    -> ganzjährig...(Fläche beider AZ eintragen)
    -> durch ...Sie selbst - 50% eintragen
    -> durch ...Ihre Ehefrau - 50% eintragen
    Die prozentuale Berücksichtigung erfolgt automatisch.



    Dann WISO -> D 12 für Sie und für Ihre Ehefrau öffnen
    -> alle notwendigen Daten zum AZ wurden aus G1 übernommen, Nutzung (%) eintragen, sowie alle Aufwendungen nur für das AZ und fertig.


    Probieren Sie es mal aus!

  • Vielen Dank für die schnelle Hilfe...
    ... funktioniert aber nicht.


    Unter G1 habe ich alle Angaben vorgenommen. Bei einer Aufteilung von 50/50 ergeben sich folgende Werte (gerundet)
    Wohnfläche gesamt: 199 qm
    davon als AZ: 19 qm
    Anteil des Arbeitszimmers Ehemann: 9,86 %
    Anzusetzende Aufwendungen (50 % von 9.86 %): 4,93 %
    Anteil des Arbeitszimmers Ehefrau: 9,86 %
    Anzusetzende Aufwendungen (50 % von 9.86 %): 4,93 %


    Unter D 12 kommt dann bei beiden (Ehemann und Ehefrau):
    Aufwendungen für das Haus 15.000 EUR
    davon entfallen auf das AZ (9,86 %): 1.500 EUR
    davon höchstens abziehbar (50 % von 1250 EUR): 625 EUR
    nicht abziehbar: 875 EUR


    Insgesamt berücksichtigt WISO also zweimal 625 = 1250 EUR



    Korrekt müssten die Zahlen m.E. wie folgt lauten:
    Wohnfläche gesamt: 199 qm
    davon AZ 1: 11 qm AZ 2: 8 qm


    Anteil des Arbeitszimmers Ehemann: 5,5 %
    Anzusetzende Aufwendungen (100 % von 5,5 %): 5,5 %
    Anteil des Arbeitszimmers Ehefrau: 4 %
    Anzusetzende Aufwendungen (100 % von 4 %): 4 %


    Unter D 12 dann bei Ehemann :
    Aufwendungen für das Haus 15.000 EUR
    davon entfallen auf das AZ1 (5,5 %): 825 EUR
    davon abziehbar (höchstens 100 % von 1250 EUR): 825 EUR
    nicht abziehbar: 0 EUR


    Unter D 12 dann bei Ehefrau :
    Aufwendungen für das Haus 15.000 EUR
    davon entfallen auf das AZ2 (4 %): 600 EUR
    davon abziehbar (höchstens 100 % von 1250 EUR): 600 EUR
    nicht abziehbar: 0 EUR


    Berücksichtig würde somit die volle Summe.


    Oder wo liegt mein Gedankenfehler?


    Vielen Dank
    Carsten

  • Hallo Carsten,


    jetzt mußte ich das auch erst mal "durchspielen".


    -> öffnen Sie D12 (z.B. Ehemann)
    -> Klicken Sie auf "ohne Programmunterstützung"
    -> bei Fläche des AZ tragen Sie (für Ihr AZ) die 11m² ein
    -> entfernen Sie das Kreuz bei "Das AZ wird durch mehrere Personen gemeinsam benutzt" (hier liegt der Fehler!)


    -> Aufteilung
    berufliche Zwecke = 100%


    Gleiches machen Sie für die Ehefrau - mit 8m² AZ-Fläche.


    So werden dann auch anteilig 5,5% AZ Ehemann und 4% AZ Ehefrau berücksichtigt.
    Probieren Sie es mal - wenn es nicht klappt - bitte noch mal melden.

  • Super, hat geklappt. Danke!


    Das Feld "Das AZ wird durch mehrere Personen gemeinsam benutzt" wird erst sichtbar, wenn man die Option "ohne Programmunterstützung" gewählt hat.
    Zusätzlich muss man danach aber noch die Angaben unter G1 löschen, sonst schlägt Wiso einem immer ein zusätzliches AZ mit den programmberechneten Angaben aus G1 vor.
    Wenn man dort jedoch alles entfernt hat, geht es wie gewünscht.


    Fazit: Nicht ganz benutzerfreundlich (man könnte auch sagen: mit kleinen Fehlern behaftet:-), aber mit der Super-Hilfe hier im Forum: kein Problem.


    Nochmals Danke
    Carsten

  • Danke für die Hinweise, ich habe auch lange am Problem der zwei Arbeitszimmer herumexperimentiert und war schon auf dem
    vorgeschlagenen Weg.
    Mich wundert nur, daß WISO immer noch Bananensoftware auf den Markt bring, die erst durch den Nutzer reifen muss.
    Gruß :roll:

  • Ja,
    was wird aus den Eingaben in G1, wenn ich sie komplett lösche - da wird doch so eine Art Steuerabschreibung für das Haus berechnet, oder ist das unwichtig für die gesamte Steuererklärung - also bei mir steht was von degressiver Abschreibung von ca 8000 Euro irgendwo in G! - soll ich darauf vezichten?
    Gruß
    Dirk
    dann wäre ja G1 nur ein "dummy", um Arbeitszimmer- Kosten ausrechnen zu lassen ...?