Rechnung über Dienstleistung ins Ausland

  • Hallo Zusammen!
    Ich habe folgende Situation:

      Ich betreibe in Deutschland eine Website auf der ich Werbebanner gegen Bezahlung schalte, bis jetzt immer mit Kunden aus Deutschland (kein Problem)
      Jetzt habe ich eine Anfrage von einem Shop aus Spanien der bei mir Werbung schalten will (Problem)


    Meine Fragen dazu:

      - der Kunde gibt eine Umsatz-Steuer-ID an, aber nach dem, was ich bis jetzt gelesen hab, muss ich trotzdem MwSt. auf der Rechnung angeben, da die Dienstleistung ja in Deutschland erbracht wird? richtig oder falsch?
      - wenn das so richtig ist, wie behandle ich das in Wiso Kaufmann, damit die Rechnung richtig erstellt wird und die Einnahmen und die Steuern auf die richtigen Konten gebucht werden?
      - ich habe eine neue Adresse angelegt und unter Kennzeichen => Steuerkategorie => 3 Ausland-EU angegeben, unter USt.-Identnummer habe ich seine Nummer eingetragen. richtig oder falsch?
      - ich lege einem neuen Artikel an (schreibe die Rechnung in englisch) für die Übersetzung und gebe ganz normal dafür 19% MwSt an. richtig oder falsch?
      - wenn ich jetzt eine neue Rechnung erstelle wird mir keine Steuer ausgewiesen und unter Steuer steht 11 EU Umsatzsteuerfrei mit ID-Nr., wenn ich richtig liege und ich für meine Dienstleistung MwSt. ausweisen muss, stimmt jetzt meine Rechnung nicht. Wie bekomme ich die Steuer in die Rechnung?
      - auf welche Konten müssten die Einnahmen und die Steuern gebucht werden (benutze SKR 04)
      - ich werde eine Rechnungsvorlage in englisch erstellen, muss ich besondere Angaben bei Rechnungen ins Ausland machen?


    Wer von euch hat Erfahrung bei sowas und kann mir helfen? Wäre echt nett! Das erste mal ist eben immer etwas besonderes! :lol:

  • Hallo Jens,


    nein, ohne deutsche MwSt.
    Lies einmal hier:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.aachen.ihk.de/de/recht_steuern/download/kh_172.htm">http://www.aachen.ihk.de/de/recht_steue ... kh_172.htm</a><!-- m -->


    besonders hier
    Zitat
    "am Ansässigkeitsort des deutschen Auftraggebers zu besteuern ist, wenn dieser Unternehmer ist (§ 3 a Abs. 3 UStG). Hierzu gehören unter anderem:
    die Einräumung von Patenten, Urheberrechten und ähnlichen Rechten,
    Werbeleistungen und andere Leistungen, die der Öffentlichkeitsarbeit dienen,
    Beratungsleistungen rechtlicher, wirtschaftlicher und technischer Natur,
    die Überlassung von Informationen und gewerblichen Verfahren, einschließlich Software-Überlassung auf elektronischem Wege,
    die Personalgestellung,
    die Vermietung beweglicher körperlicher Gegenstände, ausgenommen Fahrzeuge, die Leistungen auf dem Gebiet der Telekommunikation, Rundfunk- und Fernsehdienstleistungen und sonstige auf elektronischem Wege erbrachte Dienstleistungen."


    Dieses gilt natuerlich im Umkehrschluss




    Zitat von &quot;JensD&quot;


    - wenn das so richtig ist, wie behandle ich das in Wiso Kaufmann, damit die Rechnung richtig erstellt wird und die Einnahmen und die Steuern auf die richtigen Konten gebucht werden?


    indem Du dem Kunden die USt-ID-Nr zuordnest


    Zitat von &quot;JensD&quot;


    - ich habe eine neue Adresse angelegt und unter Kennzeichen => Steuerkategorie => 3 Ausland-EU angegeben, unter USt.-Identnummer habe ich seine Nummer eingetragen. richtig oder falsch?


    3 Ausland EU ist nicht richtig. Lade Dir von meiner homepage die Anleitung >> Steuerschluessel §13b und 3a herunter und richte alles entsprechend ein. Ich habe hierfuer die Steuerkategorie 11 angelegt.
    Ale Konten sind jedoch fuer SKR03, aber von der Bezeichnung gleichlautend mit SKR04


    Ggf kannst Du Deine §13b Konten auf §3a anpassen, dann brauchst Du diese nicht nochmals zu erfassen.


    Zitat von &quot;JensD&quot;


    - ich lege einem neuen Artikel an (schreibe die Rechnung in englisch) für die Übersetzung und gebe ganz normal dafür 19% MwSt an. richtig oder falsch?


    ja, wie bei jedem anderen Artikel auch


    Zitat von &quot;JensD&quot;


    - wenn ich jetzt eine neue Rechnung erstelle wird mir keine Steuer ausgewiesen und unter Steuer steht 11 EU Umsatzsteuerfrei mit ID-Nr., wenn ich richtig liege und ich für meine Dienstleistung MwSt. ausweisen muss, stimmt jetzt meine Rechnung nicht. Wie bekomme ich die Steuer in die Rechnung?


    Das aendert sich automatisch, wenn der Kundenadresse die richtige Steuerkategorie zugordnet wird.


    Zitat von &quot;JensD&quot;


    - auf welche Konten müssten die Einnahmen und die Steuern gebucht werden (benutze SKR 04)


    Schau mal unter > Buchhaltung > Bearbeiten (ganz oben) > Parameter > Sonstige > Umsatzsteuerkategorien welche Steuerschluessel fuer die die neue Steuerkategorie nach §3a verwendet werden.
    >>Edit falscher Jonweis zu Steurkategorie geaendert<<
    Dann zurueck zu > Umsatzsteuer und dort unter den jeweiligen Steuerschluessel (Doppelklick) > Register Fibu siehst Du die entsprechenden Konten.
    Die Zuordnung erfolgt im Vorgang automatisch.


    Zitat von &quot;JensD&quot;


    - ich werde eine Rechnungsvorlage in englisch erstellen, muss ich besondere Angaben bei Rechnungen ins Ausland machen?


    diese Angabe "VAT reversed (reverse charge)", nur fuer diesen Fall nach §3a.


    Fuer den Sachverhalt nach §3a UStG frage aber in jedem Fall noch einmal Dein FA, denn meine Einschaetzung ist unverbindlich.

  • Zitat von &quot;JensD&quot;

    Hallo Franco,
    Vielen dank für deine Antwort, es ist immer wieder erstaunlich wie schnell und umfassend du antwortest. Ich werde mich jetzt mal über deine Anleitung her machen.
    Danke JensD


    Hallo Jans ,
    gerne doch. Hab im vorletzten Absatz den Text gaendert. siehe vor >>Edit