Nutzung der T-Online HBCI Diskette und Nutzung bei Wiso Mein

  • Hallo, folgende Fragen zum Online-Banking:


    ch wechsele von T-ONLINE zu Gonster und damit auch von T-Online Banking zu "Wiso Mein Geld". Im Vorfeld wollte ich schon einmal alles einrichte. Da
    entstanden die Probleme und Fragen:


    1. Kann ich die für T-Online genutze HBCI-Diskette nutzen? Unter welchen
    Prämissen und was ist wo zu beachten?? Oder muss ich eine neue
    Diskette erstellen? Welche Art?DisketteFinTS oder mit Pin/ Tann??


    2. Welcher Browser ist einsetzbar ? Firefox oder Opera??


    3. Was ist in Passphrase einzutragen? Welche PIN??


    4. Welche allgemeinen Richtlinien sind zu beachten?


    Meine Vorgehensweise:


    Konto einrichten, Zugangsart: online, Fints(HBCI) Diskette nutzen, keine HBCI Konten gefunden, vorh. Schlüsseldatei nutzen, Benutzername wie bei T-Online-Banking, BLZ Kto. stimmt, PIN analog Hypo- Bank, dann KEY.FST ausgewählt, HBCI 2.2 gewählt und dann bleib ich bei Passphrase hängen!!! Was ist den dies ???


    Wer kann mir helfen???,

  • Also ich versuche dir mal so gut es geht zu helfen, hoffe ich hab das alles richtig verstanden ...


    Zitat von "Wolf55"

    1. Kann ich die für T-Online genutze HBCI-Diskette nutzen?


    Ich glaube nicht, du musst dich m.W. erneut initialisieren. D.h. bei der Bank anrufen, deine Kennung zurücksetzen lassen, initialisieren und Ini-Brief freischalten (lassen)


    Zitat

    Oder muss ich eine neue
    Diskette erstellen?


    Ja


    Zitat

    DisketteFinTS oder mit Pin/ Tann??


    ... das hängt von deiner Bank ab, was diese unterstützt


    Zitat

    2. Welcher Browser ist einsetzbar ? Firefox oder Opera??


    :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?:


    Für Mein Geld brauchst du keinen Browser, zumindest nicht direkt, oder was meinst du? Für Congster selbst kannst du jeden x-beliebigen Browser nutzen.


    Zitat

    3. Was ist in Passphrase einzutragen? Welche PIN??


    Tja, das hängt davon ab was du nutzt und wo du dazu aufgefordert bist. FinTS PIN/TAN deine PIN. Bei HBCI mit Diskette das Passwort deiner Diskette.


    Zitat

    4. Welche allgemeinen Richtlinien sind zu beachten?


    Ufff, vieeeeeelllllllle, in welche Richtung zielt die Frage? Richtung Sicherheit? Richtung AGBs der Bank? Oder was meinst du?


    Zitat

    Konto einrichten, Zugangsart: online, Fints(HBCI) Diskette nutzen, keine HBCI Konten gefunden, vorh. Schlüsseldatei nutzen, Benutzername wie bei T-Online-Banking, BLZ Kto. stimmt, PIN analog Hypo- Bank, dann KEY.FST ausgewählt, HBCI 2.2 gewählt und dann bleib ich bei Passphrase hängen!!! Was ist den dies ???


    Eigentlich das Passwort der Diskette, nur die kannst du eigentlich nicht übernehmen, da die Art den Schüssel zu speichern eine andere ist. (.fst bei T-Online, .rdh bei WISO MG - Wobei meine Kenntnisse in Sachen Disketten-HBCI etwas angestaubt sind. Bevorzuge Chipkarte.


    Meinst du die HypoVereinsbank? Wenn ja mit welcher BLZ richtest du den Bankzugang ein? Bei der HVB musst du die 70020270 nehmen, egal wo du dein Konto führst. Hast du PIN und TAN fürs Internet-Banking? Wenn ja, dann kannst du versuchen das Konto über FinTS PIN/TAN einzurichten, ist einfacher.
    Ansonsten bei der HypoVereinsbank anrufen, Kennung zurücksetzen, Schlüssel neu erstellen und INI-Brief freischalten. (Kannst du bei PIN/TAN bei der HVB übers Internet machen)


    Hab versucht Dir nach besten Gewissen zu helfen. Wenn du nicht weiter kommst, versuche nochmal dein Problem etwas präziser zu schildern. Ggf auch mit BLZ der Bank, dann ist es einfacher rauszufinden, was deine Bank kann.


    Viele Grüße


    Sandro