Aktualisierungsassistent meldet Fehler mit Framework

  • Was hat sich Buhl eigentlich dabei gedacht so eine halb ausgegorene Sache an die Kunden zu schicken?!
    Bei mir taucht nach dem Programmstart und dem Assistenten diese Fehlermeldung auf:


    "Ein Programm kann nicht ausgeführt werden. Ausgeführter Befehl: "C:\WINDOWS\Microsoft.NET\Framework\v2.0.50727\csc.exe" /noconfig /fullpaths @"C:\WINDOWS\TEMP\ng7gzi4j.cmdline"."


    Kann mir jemand helfen? Das Programm, was dort erwähnt wird ist ja in dem Pfad, aber irgenwas stimmt nicht.

  • Ich habe grade auf einem jungfraülichen Vista (HB) installiert.
    Der gleiche Fehler, das Problem liegt vermultich mal darin, das kaum noch jemand in C:\windows\temp irgendwelche Rechte hat.


    Nur alleine daran liegts auch noch nicht, nach dem ich die Berechtigungen für "Jeder" auf "Vollzugriff" gesetzt habe geht es immer noch nicht. Die Datei nach dem @ wird wohl woanders oder garnicht erstellt.


    Ich werde mein vista jetzt mal "tot" patchen, mal sehen ob es dann geht.


    Edit:
    Tot Patchen hilft nicht.
    Ausführen als Admin hilft nicht.


    Es geht schlicht nicht !

  • "sm" schrieb:

    Die Ursache für den csc.exe Fehler dürfte schlicht und einfach ein fehlernder Eintrag in der Umgebungsvariable Path sein :
    einfach den Pfad zum .NET2.0-Framework hinzufügen und die Aktivierung sollte klappen.


    Das ist es definitiv nicht. Wenn ich den Befehl in einem CMD Fenster ausführe fehlt nur die Datei im C:\Windows\Temp. Die wird auch nicht angelegt, oder sofort wieder gelöscht, da liegt das Problem.


    Nach dem C:\windows\temp ein geschützert Ordner ist, wird die Datei vermultich in einen VirtualStore umgeleitet. (Das hässlichste Feature von VIsta)
    Beim Versuch das mit dem ProcessMon zu über prüfen, hat die Registrierung dann aber auf anhieb geklappt.


    Warum wird vermutlich für immer verborgen bleiben.


    Gruss Stefan


  • Ich sollte noch anmerken, daß die Ergänzung der Path-Variable unter XP-Prof zum Erfolg geführt hat. Die für csc erforderlichen Response-Dateien werden übrigens im TEMP ( ebenfalls Environment ) des aktuellen Benutezrs erzeugt ( zeigt übrigens auch der ProcessMon ).


    Mein Hinweis sollte alos nur von XP-Anwendern ernst genommen werden.


    Gruss