Zugangsart Wiso mein Geld 2006 - Diba: nur PIN/TAN WEB

  • Hallo Jürgen,


    "Jürgen" schrieb:


    Dieser Zugang wurde für Altkunden beibehalten, die HBCI mit Schlüsseldatei betrieben. FinTS (HBCI) PIN/TAN stand in MG2006 nie zur Verfügung.


    FinTS (HBCI) PIN/TAN funktioniert sehr wohl und sehr gut in MG 2006. Nur eben leider nicht mit der DiBa, weil Buhl dass so will. Nicht weil es nicht funktionieren würde.


    "Jürgen" schrieb:


    Na ja, der Zugang über HBCI mit Diskette (FinTS (HBCI) Chip/Disk) wurde seitens der DiBa im Oktober 2004 eingestellt.



    Die DiBa bietet den Zugang über HBCI/FinTS an. Es gibt daher keinen vernünftigen Grund an einer kostenintensive Pflege des Screenparsers festzuhalten. Verständlicherweise fühle ich mich als ehemaliger Kunde der Adisoft AG natürlich wohler, wenn Buhl das Geld in die Weiterentwicklung von MG investiert, sonst passiert mir wieder das hier. :evil:


    Es geht hier aber eigendlich nicht um den Screenparser. Der Screenparser wurde von Buhl deaktiviert! (also werden die Bankzugänge für MG 2006 sehr wohl noch gepflegt, aber anscheinend nur noch in einer Richting -> weniger). Die Arbeit die Buhl mit der Freigabe des HBCI Zugangs für die DiBa in MG 2006 hätte, würde sich vermutlich mit dem eintragen des Zugangs in einer Liste auf dem Server (welcher von MG abgefragt wird) erschöpft. Das ist aber aus Marketinggründen nicht gewünscht, da dann ja der "Anreiz" fehlen würde eine neuere Version zu kaufen.


    Das Abomodell ist egendlich nur für die Kunden uninteressant, und wird nur durch solche Maßnahmen als wichtig dargestellt. bei anderen Hersteller ist ein solches Abo nicht notwendig.


    "Jürgen" schrieb:


    Vom gleichen Server kam übrigens diese Nachricht über das Informationscenter herein ...


      "Da die ING-DiBa die Möglichkeit zur FinTS-Nutzung erst nach dem letzten Service Pack von WISO Mein Geld 2006 eingeführt hat, steht diese Zugangsart erst ab später erschienenen Versionen zur Verfügung."


    Das ist doch Bullshit (Sorry) . Das ist eine reine Vorgeschobene Aussage, damit die Nutzer "gezwungen" werden die neueren Abo Versionen zu kaufen.


    "Jürgen" schrieb:


    Das ist richtig. Probiere mal die früher in MG2006 verfügbare Zugangsart "PIN/TAN T-Online" für die Degussa-Bank abzurufen. :wink:


    Wird ja auch nicht mehr im Kontozugangsdialog aufgelistet, damit wird wieder belegt, Buhl editiert die Liste sehr wohl, aber wohl nur in einer Richtung. Der PIN/TAN T-Online Zugangsweg wird ja nur noch von sehr wenigen Bank angeboten!


    "Jürgen" schrieb:


    Hatte ich mir auch schon einmal überlegt. Allerdings nur als Zweitprogramm. :wink:


    Viele Grüße
    Jürgen


    Ich halte also folgendes fest:
    1. Buhl WILL nicht dass MG 2006 mit der DiBa (HBCI oder Screenparser) genutzt werden kann.
    2. Buhl hat ein großes Interesse daran, die Nutzer von MG 2006 auf 2008 umzustellen, um künftig regelmäßig Geld zu kassieren und tut alles dafür.
    3. Es gibt keine technischen Einschränkungen von MG 2006 mit der DiBa per HBCI zu kommunizieren.


    Die ursprüngliche Idee von Buhl die Zugangsmöglichkeiten der MG Software nicht mehr fest im Programm zu verankern, sondern immer eine Onlineabfrage durchzuführen um dem Kunden immer die aktuell für die Bank möglichen Zugänge anzubieten ist damit zur Knebelmöglichkeit umfunktioniert worden.


    Gruß
    A. Jacubowsky

  • "AlexJ" schrieb:

    Das Abomodell ist egendlich nur für die Kunden uninteressant, und wird nur durch solche Maßnahmen als wichtig dargestellt. bei anderen Hersteller ist ein solches Abo nicht notwendig.


    Für unterwegs nutze ich OutBank von Tobias Stöger (übrigens ein sehr empfehlenswertes Programm). Da gibt es ein ganz ähnliches Preismodell. Die Software ist gut, wird ständig weiterentwickelt und der Preis ist ok.


    "AlexJ" schrieb:

    Der PIN/TAN T-Online Zugangsweg wird ja nur noch von sehr wenigen Bank angeboten!


    Wenn man es genau nimmt von keiner mehr. :wink:


    "AlexJ" schrieb:

    Ich halte also folgendes fest:
    1. Buhl WILL nicht dass MG 2006 mit der DiBa (HBCI oder Screenparser) genutzt werden kann.
    2. Buhl hat ein großes Interesse daran, die Nutzer von MG 2006 auf 2008 umzustellen, um künftig regelmäßig Geld zu kassieren und tut alles dafür.
    3. Es gibt keine technischen Einschränkungen von MG 2006 mit der DiBa per HBCI zu kommunizieren.


    zu 1. Möglich, aber durchaus verständlich.


    zu 2. Das Unternehmen und dessen Mitarbeiter leben davon.


    zu 3. Vorschlag zur Güte - wechsle die Bank. Bei einigen Direktbanken bekommst du sogar noch Geld dafür. Aller Voraussicht nach ist jedoch 2010 Schluss mit MG2006. Dann kommt SEPA.


    "AlexJ" schrieb:

    Ich stelle jetzt auf BanCo um. (Vieles was MG 2007/2008 mehr können benötigen die meisten Benutzer garnicht!)


    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass du noch sehr an MG hängst.


    Viele Grüße
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Hallo Zusammen,


    "AlexJ" schrieb:

    Leider hat die Fa. Buhl mit dem letzten Banking update die DiBa herausgenommen. Fehlermeldung: "Datenbankfehler, BLZ 50010517 wird nicht unterstützt."


    Nun hat die Fa. Buhl den Zugang zur DiBa in der Version 2006 entgültig entfernt und alle Nutzer müssen nun auf Webcopy oder manuelle Buchung umstellen!


    Wie bereits im Infocenter angekündigt, wird von uns der Support für die Screen-Parsing Schnittstelle der ING DIBA eingestellt. Bei der Ausblendung der gesamten Zugangsart mit dem letzten Letstrade Update handelt es sich um einen Fehler, für den wir uns an dieser Stelle in aller Form entschuldigen. Dieses wird mit dem nächsten Update, welches voraussichtlich noch heute veröffentlicht wird, korrigiert werden.


    Nach dem Update kann der Zugang „PIN/TAN Web“ wieder verwendet werden.
    Dieser bleibt funktional, bis die Bank die nächste Änderung an Ihrer Webseite vornimmt. Eine dadurch notwendig werdende Anpassung der Schnittstelle wird nicht mehr erfolgen.

  • Komisch - bei mir funktioniert weiterhin, trotz update, die DIBA nicht mit PIN/TAN Web! Wird diese Zugangsart doch nicht mehr unterstützt? Ich glaube, dass Buhl mit einer solchen Massnahme einige Kunden auf Dauer verlieren wird - zumal das Produkt bis 2010 scheinbar unterstützt wird. Nur eben nicht für DIBA Kunden.