Anlagevermögen aus innergemeinschaftlichem Erwerb

  • Hallo,
    ich scheitere gerade daran, eine Eingangsrechnung (innergemeinschaftlich 19%, keine MWSt. bezahlt) als Anlagevermögen einzubuchen.
    Sprich: Ich habe im EURO-Ausland Anlagevermögen VAT-free eingekauft und möchte nun die Ausgabe entsprechend buchen.
    Danke im Voraus!
    Gruß Tschonn

  • Interessante Kapitel in der MB2010-Hilfe ErsteHilfe Steuern/Buchhaltung sind Innergemeinschaftlicher Erwerb sowie Abschreibung und in der Bedienanleitung: Abschreibung, Seite 130, sowie Manuelle Buchung, Seite 214


    Folgende Aufzeichnungen würde ich vornehmen:


    1. Schritt - Aufzeichnung des EU-Einkaufes
    ->Finanzen ->Zahlungen Bank/Kasse
    (Buchführungs-Variante 2 = Buchungs-Kategorie innergemeinschaftlicher Erwerb 19% USt u. VorSt = Refernzkonto des MB-Kontenplans 3425)


    2. Schritt - Anlage des Anlagegutes
    ->Stammdaten ->Anlageverzeichnis ->F10 Neu ->Betrag = Rechnungsbetrag


    3. Schritt - Korrekturbuchung des EU-Kaufes via Manuelle Buchung
    (Unter Umständen stehen die anzusprechenden Konten im MB-Kontenplan auf unsichtbar und müssen zuvor erst noch auf Kontenliste Erweitert umgestellt werden.)
    ->Menüleiste ->Finanzen ->Manuelle Buchung ->F10 Neu ->Betrag = Rechnungsbetrag ->Soll =Art des Anlagegutes ->Haben = Referenzkonto des MB-Kontenplans gemäß Buchungsjournal = 3425


    4. Schritt - Überprüfung des Buchungsjournals auf seine Richtigkeit.
    ->Finanzen ->Rechnungs-/Buchhaltungslisten


    Fertig!

  • Hallo khmCologne,
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Hat geklappt.
    Knackpunkt ist noch, dass man bei der Korrekturbuchung den (als 19% vorgegebenen) Vorsteuersteuersatz abwählen muss, sonst wird auf dem Konto 1574 "Abziehbare Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19%" die zugehörige MWSt. zurückgebucht.
    Beste Grüße
    Tschonn

  • Hallo khmCologne,
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Hat geklappt.
    Knackpunkt ist noch, dass man bei der Korrekturbuchung den (als 19% vorgegebenen) Vorsteuersteuersatz abwählen muss, sonst wird auf dem Konto 1574 "Abziehbare Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19%" die zugehörige MWSt. zurückgebucht.
    Beste Grüße
    Tschonn

    Hallo !


    ich hab das gleiche Problem - nur jetzt bei WISO 2013. Leider finde ich keine Funktion die MwSt zu ändern (es wird immer 19% gewählt und dmit natürlich auch eine Rückbuchung der Umsatzsteuer veranlasst.


    Kann mir jemand helfen?


    Gruß Bernd