Private Krankenversicherung eintragen (detaillierte Fragestellung)

  • Hallo Zusammen,


    ich habe das Forum, sowie das Handbuch gründlich durchkämmt und bin leider zu keinem Ergebnis gekommen. Ich hoffe, dass die Antworten im Forum nur deshalb so uninformativ sind, weil die Fragen viel zu allgemein gestellt wurden.


    Ich weiß mittlerweile, dass man den Basistarif der Beiträge für die privaten Krankenversicherung unter "Sonderausgaben" eintragen und absetzen kann. Leider konnte ich im WISO Steuersparbuch 2011 keine Möglichkeit finden, Sonderausgaben anzugeben.


    Bis jetzt bin ich so verfahren, dass ich in meiner Einnahmenüberschussrechnung unter 'Laufende Buchungen 2010' -> 'Buchungen' einen neue Buchung erstellt habe und diese auf das Sachkonto 4360 'Versicherungen' gebucht habe. Da mir WISO am Ende jedoch keine Anlage für Sonderausgaben erstellt, gehe ich davon aus, dass dies nicht der richtige Weg ist, um die PKV-Beiträge in die EÜR aufzunehmen. (Ausserdem is hierbei ja nicht erkenntlich um welche Versicherung es sich handelt.)


    Eine alternative aus dem Forum hier gibt an, PKV-Beiträge unter der Vorlage 'Lohn und Gehalt (Teil 4: Zahlung Krankenkasse)' einzutragen. Der Betrag wird dann aber auf das Sachkonto 1371 gebucht und mein Jahresgewinn steigt bei der Ausgabe der EÜR im Gegensatz zu meiner oben beschriebenen Herangehensweise.


    Kann mir bitte jemand weiterhelfen und mir eine etwas präzisere Antwort als "rechne deine Krankenversicherung so ab, wie alle anderen Steuerzahler es auch tun" geben?


    Vielen Dank,
    Grüße, Alexander

  • Ich weiß mittlerweile, dass man den Basistarif der Beiträge für die privaten Krankenversicherung unter "Sonderausgaben" eintragen und absetzen kann.


    Und das ist genau richtig so.


    Deine Beiträge zu priv. KV und PV gehören somit nicht in die Anlage EÜR, sondern in die "eigentliche" Einkommensteuererklärung - und zwar dort in die "Anlage Vorsorgeaufwand".


    Und zwar: Beiträge zur priv. KV dort in die Zeile 31 - und Beiträge zur priv. PV in die Zeile 32