Santander-Einrichtung scheitert mit Meldung: "Bitte (9942); überprüfen Sie ihre Anmeldedaten. ( 9942)"

  • Bei einem Santanderkonto (Santander Superkonto + Sparbrief) funktioniert es seit dem Update (da wird das Superkonto ausgelesen), aber ...


    ... bei einem anderen Konto (Santander Giro + Superkonto) wird keines der beiden ausgelesen, da kommt eine Fehlermeldung:
    "Verarbeitung nicht möglich (9010); Leider konnte Ihre Anmeldung nicht erfolgreich durchgeführt werden. Bitte (9942); überprüfen Sie ihre Anmeldedaten. ( 9942)".
    Das Eingeben der Zugangsdaten (PIN/TAN Web) hat funktioniert.


    Es ist mir allerdings auch schleierhaft, wie das WISO Programm die beiden Subkonten (Giro + Super) nach der Umstellung bei Santander auslesen soll. Zwar haben sie 2 verschiedene Kontonummern, die sich in der letzten Stelle unterscheiden, man muss sich aber über das 1. Konto (Girokonto) anmelden. Früher gab es für jedes Unterkonto einen eigenen Login.

  • "Verarbeitung nicht möglich (9010); Leider konnte Ihre Anmeldung nicht erfolgreich durchgeführt werden. Bitte (9942); überprüfen Sie ihre Anmeldedaten. ( 9942)". Das Eingeben der Zugangsdaten (PIN/TAN Web) hat funktioniert.

    Prüfe mal noch zwei Sachen:
    a) ist im Datentresor die richtige PIN eingetragen?
    b) hast Du eventuell Umlaute in der PIN? Hatte ich nämlich auch und nach Änderung des Umlautes in der PIN direkt im Internetbanking konnte ich dann auch den Zugang in MG einrichten.
    In den Santander-Hinweisen kann man bzgl. Anforderungen an eine PIN lesen:


    Zitat

    Die neue PIN muss mindestens fünfstellig und maximal zehnstellig sein und darf nur aus Ziffern, Klein- und Großbuchstaben oder den Sonderzeichen ^ ! § $ % & / ( ) = ? { } [ ] * # ' , ; . : - _ bestehen. Triviale Zeichenfolgen in Form von Wiederholungen (z. B. 111111) und die Verwendung von Leerzeichen sind nicht erlaubt. Bitte beachten Sie, dass die neue PIN mindestens eine Zahl und mindestens einen Buchstaben enthalten muss.


    Umlaute werden damit eigentlich nicht explizit ausgeschlossen (habe allerdings nicht getestet, ob die vom System wieder akzeptiert werden), aber wie gesagt ohne Umlaut (oder ggf. andereren als den oben genannten Zeichen) ging es bei mir.

  • Super, das war die Lösung. Warum auch immer, das Programm hatte die PIN im Datentresor bei der Änderung des Zuganges nicht geändert.

    Das ist nicht vorgesehen, denn im Normalfall ändert sich ja die PIN nicht.
    Aber ich habe schon einen Verbesserungsvorschlag abgeregt, daß man darauf hingewiesen wird und dann ggf. die alte PIN im DT gelöscht wird.