ELSTER EÜR 2013 - Fehler bei Plausibilitätsprüfung

  • Hallo,


    ich wollte meine EÜR in Mein Büro 2013 nach dem letzten Update auf 14.00.01.100 durchführen und per ELSTER versenden. Allerdings bin ich auf ein Problem gestoßen, dessen Lösung sich mir entzieht. ?(


    Wenn ich die EÜR versenden will, bekomme ich folgenden Fehler in der Log ausgegeben:



    In meinen Stammdaten ist meine PLZ (im übrigen fünfstellig ;) ) und meine Steuernummer hinterlegt.
    Und entweder bin ich Blind oder auf dem EÜR Formular ist keine Spalte für Adressangaben..


    Was kann ich tun? Hat jemand einen Rat für mich?
    Wenn weitere Angaben nötig sind, poste ich diese gerne hier!


    Vielen Dank schon im Voraus :)

  • Hat niemand eine Idee? :)


    Ich würde ein Ticket beim Support aufmachen oder dort mal anrufen. Es werden noch nicht allzuviele die EÜR 2013 gemacht haben. Im EÜR Formular von Elsterformular sind Adresse und PLZ enthalten. Das war aber in der Vergangenheit auch so und bei MB waren diese nicht enthalten.
    Poste mal hier, was dabei herauskommt.

  • Hallo blacksheep,


    die Ursache für den Fehler in der Elster-Prüfung wird, wie Sie und Mausko ja auch schon vermuteten, tatsächlich im Protokoll angezeigt: "Die PLZ bei den Adressangaben zum Betrieb ist fünfstellig anzugeben". Zum Hintergrund: Es konnte geschehen, dass bei Finanzämtern aus Postleitzahlbereichen, die mit einer Null begannen, diese Null weggelassen wurde, wodurch die Postleitzahl dann nur noch vier Stellen hatte. Ein Beispiel: Das Finanzamt Gera mit der Postleitzahl 07548 wurde dann mit der Postleitzahl 7548 geführt.


    Der Sachverhalt war eigentlich mit der Programmversion 14.00.01.100 behoben. Allerdings haben wir inzwischen von einigen Kunden die Rückmeldung erhalten, dass auch mit der genannten Version das Programmverhalten weiterhin auftritt. Unsere Entwickler konnten das nachvollziehen. Abhilfe ist für das nächste Update geplant. Daher möchten wir die betroffenen Nutzer noch um ein wenig Geduld bei der Übertragung der EÜR bitten.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel