Nicht verkauftes Haus steuerlich geltend machen

  • Hallo,
    vielleicht kann mir jemand helfen.
    Ich habe ein Haus zum Verkauf angeboten. Das Haus war demnach das ganze Jahr 2014 nicht bewohnt bzw. vermietet. Ich bin davon ausgegangen, das man aktuell ein Haus schnell verkaufen kann. Dem ist trotz Boom leider nicht so. Die Kosten für das unbewohnte Haus ist nicht gerade ohne. Ein Mieter finden ist nicht so einfach bzw. möchte ich nicht, da ich mich nicht mehr rum ärgern möchte (Stichwort Mietnomaden)
    Aktuell mache ich die Steuererklärung und frage mich, wie ich die Kosten (Wohngebäudeversicherung, Schuldzinsen vom Darlehen, Grundsteuer, Minimale laufende Betriebskostem( Wasser, Strom usw.) trotzdem absetzen kann.

  • Ich habe ein Haus zum Verkauf angeboten.

    Aktuell mache ich die Steuererklärung und frage mich, wie ich die Kosten (Wohngebäudeversicherung, Schuldzinsen vom Darlehen, Grundsteuer, Minimale laufende Betriebskostem( Wasser, Strom usw.) trotzdem absetzen kann.

    Gar nicht.

  • Das sind doch zwei paar Schuhe. Du musst Deine Fragestellung nun schon klar und eindeutig abfassen. Das wäre eine neue Frage, die Du doch eigentlich schon selber beantworten können müsstest. Selbstverständlich sind die Einkünfte aus der vermieteten Garage in der Einkommensteuererklärung anzugeben und in diese Einkunftsermittlung gehören dann nur und ausschließlich die mit der vermieteten Garage in Zusammenhang stehenden (anteiligen) Aufwendungen. Von dem Restgrundstück/gebäude gehören da keinerlei Kosten rein.


    Ansonsten:
    Bitte Forenregeln beachten und keine Sammelthreads erstellen. Neues Problem bzw. neue Frage = neuer Thread.