EÜR zu Umst.Voranmeldung mit Einzelposten

  • Hallo Community,



    ich hab in der EÜR all meine Gewinne verbucht. Dabei gebe ich immer das Buchungsdatum, die Rechnungs-NR als Beleg und den Betrag mitsamt Steuerschlüssel ein. Ich dachte nun, bei der Umsatzsteuervoranmeldung könnte ich bequem die einzelnen Posten übernehmen, aber wenn die die Daten importiere, sehe ich unter "Umsätze 7%" und "Umsätze 19%" immer nur "Unternehmen 1" und dann alle Einnahmen als Summe aufgeführt.


    Ich würde dort gerne die einzelnen Buchungen haben, einfach, weil ich gerne den Überblick behalte.
    Ich will nicht noch mal alles von Hand eingeben und frage mich, bzw. euch, ob es da nicht eine Lösung gibt, die einzelnen Posten aus der EÜR direkt in die entsprechenden Bereiche (nach Steuerschlüssel getrennt) der Umsatzsteuervoranmeldung zu übernehmen?


    Über einen Hinweis wäre ich sehr dankbar :)


    Beste Grüße
    Gandalf

  • moin,


    und wie wäre es, Rechnungen bzw. Zahlungseingänge auf die jeweiligen Erlöskonten zu verbuchen?
    z.B "Art der Buchung" Einnahme: Geldkonto 1200 an 8400 (19%) oder 8300 (7%)
    So stehen die jeweiligen Daten gleich für die USt.-Voranmeldung zur Übernahme bereit. Und wenn als Buchungs-belegnummer die RG-Nr. sowie als Buchungstext der Kunde angegeben werden, auch in der Sachkontoübersicht (8400 o. 8300) alles andere.

  • aber wenn die die Daten importiere, sehe ich unter "Umsätze 7%" und "Umsätze 19%" immer nur "Unternehmen 1" und dann alle Einnahmen als Summe aufgeführt.


    Ich würde dort gerne die einzelnen Buchungen haben,

    Hallo Gandarufu,


    in der UStVA und der UStE hast du immer nur Summen, nie die einzelnen Buchungen. Hierfür ist die EÜR da, und diese erstellt du ja entsprechend deinen Schilderungen.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Danke für den Input!
    Ich habe immer schon auf die Erlöskonten gebucht und die Summe wurde auch immer korrekt übernommen, aber wie "Nesciens" nun ja meinte, braucht man für die UStVA ja auch nur die Summen.


    Wieder was gelernt...
    Vielen Dank euch beiden!

  • braucht man für die UStVA ja auch nur die Summen.

    entschuldige wenn ich nachfrage:


    Du weißt schon, dass bei der UStVa. die benötigten Zahlen/Werte (auch die gez. VSt.) einfach durch "klick" auf -> Werte aus den Einnahmen/Ausgaben übernehmen übernommen werden und nicht sep. importiert werden müssen.

  • Ja, das habe ich vorhin auch realisiert.
    Bisher hatte ich eine seperate UstVa-Datei, in der ich immer manuell die neuen Quartale angelegt habe und dann die Daten importiert habe...
    Aber ich glaube, ich habe heute einiges gelernt :D