WISO EÜR & Kasse 2016 - gelöschte Buchungen

  • Hallo! Ich benutze seit diesem Jahr WISO EÜR & Kasse 2016. Da ich alle Buchungen meiner Online-Konten nachträglich erfasst habe, habe beim Buchen einige Buchungen wieder gelöscht, die ich falsch gemacht hatte. Jetzt habe ich in der Buchungs-Nummern-Reihenfolge in der Software fehlende Nummern. Mein Steuerberater hat mich darauf hingewiesen, dass das Probleme bei einer Prüfung geben könnte.
    Kann man in der Software die gelöschten Buchungen irgendwie nachvollziehen?


    Hinweis: Ich meine die Nummern, die die Software für jede einzelne Buchung anlegt, nicht die Belegnummern. Es betrifft auch keine Buchungen im Kassenbuch. Das ist sauber geführt.


    Danke im Voraus für Eure Hilfe.

  • Hallo,


    ich sehe keine Möglichkeit. Aber warum druckst du das Buchungsprotokoll mit Buchungsnummer aus? Gewöhnlich nimmt man die Belegnummer, dann ist ein Rückbezug zum Beleg möglich. Die Buchungsnummer ist eine Interne Nummer für die Sortierung - aber bei einer EÜR nicht unbedingt geeignet, die Vollständigkeit zu belegen (darauf will der Steuerberater ja wohl hinaus).


    Gut wäre es natürlich, wenn du einen Aktenvermerk über die Löschungen mit Begründung ablegst.

  • Kann man in der Software die gelöschten Buchungen irgendwie nachvollziehen?


    ich sehe keine Möglichkeit.

    Es gibt seit 2015 die vorgeschriebene Pflicht zur Verfahrensdokumentation für Buchungen, die jede Änderung / Korrektur / Löschung mitaufzeichnet.

  • Gut wäre es natürlich, wenn du einen Aktenvermerk über die Löschungen mit Begründung ablegst.

    Das hab' ich mir auch gedacht, allerdings zu spät :(
    Wenn es keine Möglichkeit gibt, werd' ich halt keine Buchungen mehr löschen. Oder falls doch notwendig, dokumentieren. Über die Anfangsprobleme könnte ein Prüfer ja auch mal hinwegschauen. Vielleicht sollte ich mir da nicht so viele Gedanken machen... ;)


    Grüße vom Rennsteig - Buchtel

  • Hallo Buchtel,


    du könntest dir auch jetzt noch einen Aktenvermerk machen, in dem du den Sachverhalt zusammenstellst. Den legst du dann in deinen Buchungsunterlagen ab. Dann sieht ein Prüfer, dass du dir über den Sachverhalt ja Gedanken gemacht hast und sieht die Dinge dann mit anderen Augen.