Fahrtenbuch, anstatt 1% Methode

  • Moin!

    Ich habe im Jahr 2017 das erste mal ein elektronisches Fahrtenbuch verwendet. Dies habe ich vorher mit dem Finanzamt abgeklärt.

    Ich bin Außendienstmitarbeiter und habe keinen festen Arbeitsplatz im Unternehmen.


    Die letzten Jahre wurde der PKW mit 1% pauschal versteuert.

    Ziel meinerseits ist es, die Kosten der 1% Regelung zu reduzieren. Deshalb das Fahrtenbuch.


    Nun will ich das Fahrtenbuch bei WISO Steuer eintragen, finde aber keine Möglichkeit. :?:

    Wie wird in diesem Fall vorgegangen?

    Die Software des elektronischen Fahrtenbuch hat mir eine PDF mit 527 (!) Seiten ausgeworfen =O

  • Das haben wir u.a. zur Windows-Version schon so oft erklärt. Die Mac-Version wird sich da nicht sehr unterscheiden. Bitte einfach einmal die erweiterte Forumssuche nutzen und durchklicken.

  • Hier wird ja aber noch das Problem sein, dass unterjährig nicht gewechselt werden kann von 1% zu Fahrtenbuch. Da im Januar das Fahrtenbuch noch nicht vorlag, sollte noch einmal mit dem Finanzamt gesprochen werden , bevor die Daten eingegeben werden.

  • Moin!

    Vielen Dank für eure ersten antworten.

    Das Fahrtenbuch habe ich Ende 2016 begonnen, habe also das komplette Jahr 2017 vollständig geführt.


    Mein Problem ist, dass ich wohl im Modul Fahrtenbuch diese 527 Seiten händisch eintragen muss, damit WISO dies verarbeiten kann.

    Dies will ich natürlich nicht! Da er geben sich nur Übertragungsfehler.


    Wird denn das Fahrtenbuch für das Finanzamt tatsächlich in ausgedruckter Form zur Verfügung gestellt?

  • Ok, dann muss ich die Daten "privat-Arbeit-geschäftlich" also als Summe erstmal eintragen und gucken, ob das FA die Ausdrucke anfordert?!

    Ich habe ja kein händischen Fahrtenbuch, sondern nur das elektronische, welches mittels einem OBD-Stecker und dem Programm "PACE" erstellt wurde.

  • Den Weg habe ich verstanden, kann ihn im Programm WISOsteuer:Mac aber nicht umsetzen.

    Ich finde keine geeignete Stelle, um mein Fahrzeug mit geschäftlichen und privaten Kilometern zu erfassen.


    Welche Daten benötige ich noch dafür?

    Und unter welchem Programmpunkt kann ich das Fahrtenbuch mit den Gesamtkilometerständen eintragen?


    Dank schon mal!

  • Meines Erachtens ist hier eine Korrektur bei den Eingaben der Lohnsteuerbescheinigung zu machen. Der Arbeitgeber hat doch die 1%-Regel angewandt - dann sind die Unterschiede ganz unten bei den Änderungen einzugeben und dem Finanzamt die Aufstellung mitzugeben, damit sie beurteilen können, ob die beantragte Änderung erfolgen kann.

    D.h. du gibst dort die tatsächlich gefahrenen Kilometer (getrennt nach Fahrten Wohnung-Arbeitsstätte und Dienstfahrten) an.