Buchungskonto für Gebäude

  • Hallo,

    vielleicht kann mir einer helfen.

    Ich habe eine Bruder, wir beide haben das Haus unserer Eltern vor 12 Jahren überschrieben bekommen.

    Jetzt hat mein Bruder mir das ganze Haus für eine bestimmte Summe, die ich monatlich mit 550,-€ abzahle.

    Weiterhin habe ich zwei Wohnungen vermietet, 25% der Wohnfläche, welches Konto muss ich für die 25% und welchen Konto für die Privaten 75% nehmen?


    Noch etwas, wenn meine Anfragen geklärt sind, kann man diese als erledigt makieren, wenn ja, wie oder wo.


    Danke schon im voraus.

  • Zum Buchungskonto:

    der Anteil Grund und Boden gehört auf 85, der Gebäudeanteil auf 140. Hier ist der gesamte Kaufpreis aufzuteilen und zu buchen. Gegenbuchung wäre hier ein Darlehenskonto, denn dein Bruder gewährt dir ein Darlehen, das du monatlich abzahlst. Das Darlehen gehört je nach Laufzeit auf ein Konto der Reihe 1705 bis 1708.

    Die monatlichen Zahlungen laufen dann Darlehenskonto im Soll und Bankkonto im Haben. Wenn Zinsen auf dem Darlehen sind, musst du die Zahlung splitten in Tilgungsanteil (Darlehenskonto) und Zinsen 2120, beide im Soll.

  • vielleicht kann mir einer helfen.

    Ich habe eine Bruder, wir beide haben das Haus unserer Eltern vor 12 Jahren überschrieben bekommen.

    Jetzt hat mein Bruder mir das ganze Haus für eine bestimmte Summe, die ich monatlich mit 550,-€ abzahle.

    Weiterhin habe ich zwei Wohnungen vermietet, 25% der Wohnfläche, welches Konto muss ich für die 25% und welchen Konto für die Privaten 75% nehmen?

    Und Du bist Dir sicher, dass Dein vorrangiges Problem die zu bebuchenden Konten sind und nicht die rechtliche Würdigung der sich aus den jeweiligen Erwerbsvorgängen ergebenden steuerlichen Rechtsfolgen (entgeltlicher, unentgeltlicher und ggf. auch teilentgeltlicher Erwerb)?


    Noch etwas, wenn meine Anfragen geklärt sind, kann man diese als erledigt makieren, wenn ja, wie oder wo.

    Mittels eines Doppelklick in das kleine viereckige Kästchen oben unter der Themenüberschrift.


    Ich würde Dir und deinem Bruder dringendst raten, möglichst kurzfristig einen Angehörigen der steuerberatenden Berufe aufzusuchen.

  • Ich danke allen die hier geantwortet haben. Ich habe seit über 35 Jahren mit der Software Agenda gebucht. Hatte selbst auch Gebäude etc.

    Ich habe mir mal die alten Buchungen aufgerufen und babuschka liegt richtig. Also meine Buchhaltung habe ich wie gesagt 35 Jahre selbst gemacht, ausgenommen die Bilanz.

    Schönen Dank noch einmal Horst