Lohnsteuerverbuchung/Umsatzsteuerverbuchung bei VIP-Logen

  • Hallo zusammen,


    ich muss eine Rechnung für VIP-Logen/Fußball verbuchen. Unser Chef nimmt hier gern Geschäftsfreunde oder Arbeitnehmer mit. Meine Frage dazu: wie buche ich die Lohnsteuer?

    Wie kann ich hier die 30% Lst. und 7% Kst. in die Buchung bekommen? Ist das möglich im Unternehmer Mittelstand? Gibt es ein Fibu-Konto, das diese Lohnsteuer berücksichtigt und in die Lohnsteuer-Voranmeldung stellt?


    In der Finanzbuchhaltung möchte ich wie folgt buchen (Bruttobetrag: 5.710,09 €)



    40% - 2.284,05 € Werbungskosten (Kto.4610) mit 19% Ust.

    30% - 1.713,02 € Bewirtung (Kto.4654) mit 19% Ust.:/

    30% - 1.713,02 € für Sachgeschenke (Kto. ? )mit 19% Ust.:/, davon je 50% auf Geschäftsfreunde und eigene Arbeitnehmer:/

    Hierzu schreibt das Finanzamt wie folgt vor:

    Der danach ermittelte, auf Geschenke entfallende pauschale Anteil (einschl. Ust.) ist Bemessungsgrundlage für die Pauschalierung nach § 37b EStG.

    Die Sachzuwendungen werden gem. § 37b EStG mit 30 % versteuert. Die Kirchensteuer beträgt im vereinfachten Verfahren 7% der Lohnsteuer, die auf

    die steuererhebenden Religionsgemeinschaften aufzuteilen sind.


    Schön geschrieben, aber wie setze ich das im Unternehmer Mittelstand um? Wer sich auskennt: ich bräuchte hier nur die Kontierungen mit Ust.-Schlüssel für die Rechnung in der Finanzbuchhaltung und die Vorgehensweise für die Lohnsteuer (im Lohnprogramm :/?).



    Vorab schon einmal vielen Dank!

  • Moin,


    ein komplexes Thema... ich fange mal an :)


    Erstmal müsste m. E. hier keine USt abgeführt werden - an ihre Stelle tritt die Pauschalbesteuerung - der Satz des FAs bezieht sich m. W. auf die Beträge, anhand die pauschale Steuer berechnet wird:


    https://www.haufe.de/finance/f…sk_PI11525_HI6453405.html


    Von Deinem Beispiel ausgehend, werden also 40% auf die Werbekosten gebucht (mit VSt).

    30% Bewirtung müssen dann nochmals unterteilt werden in den abziehbaren Anteil. (70%) und die nicht abziehbaren Anteil (30%).

    Die Behandlung der 30% Geschenke ist im Link beschrieben - hier den pauschalen Soli-Zuschlag nicht vergessen und bei der KiSt gibt es unterschiedliche Sätze


    https://www.haufe.de/personal/…sk_PI42323_HI2680794.html


    Des weiteren ist der auf die AN entfallenden mit der 25%tigen Lohnsteuer zu erfassen...


    Wie gesagt, ein weites Feld..ich würde dazu fachliche Hilfe dazu nicht generell ablehnen ;)


    Viel Erfolg

    Maulwurf

  • Ja genau, mittels der guten alten analogen Geräte - jedenfalls habe ich noch keine elegantere Lösung gefunden :gamer:


    Die Buchung wäre dann z. B. "pauschale Steuern" an "1737 - Verbindlichkeiten aus Steuern und Abgaben" und die Buchung der Lohnsteueranmeldung wird dann entsprechend splitten...

  • Alles schön und gut, ich melde aber die monatliche Lohnsteuer mit Elster aus dem Programm heraus....., da müsste ich ja dann auf's Elster ins Internet,

    von dort die vorgegebene Meldung manuell anpassen.....,:|, oh man


    Hallo Herr Diehl,

    haben Sie noch eine elegantere/einfachere Lösung für mich?


    LG

    Theo123