Umlageschlüssel für Direktzuordnung auf einen Mieter/eine Nutzung?

  • Hallo,


    ich erstelle gerade meine erste Nebenkostenabrechnung mit WISO Vermieter. Ich besitze zwei Eigentumswohnungen in einem Mehrfamilienhaus. Alle Nebenkosten, die auf den Wohnflächenanteil umgelegt werden, konnte ich problemlos eintragen und berechen. Heizkosten, Kalt- und Warmwasser werden von einem externen Dienstleister ermittelt und für meine Wohnungen jeweils in € ausgewiesen. Ich möchte diese 1:1 aus der Abrechnung übernehmen. Gelungen ist mir dies nur bei den Heizkosten, bei denen es ein Kästchen "externer Dienstleister" gibt. Ich habe versucht, die Wasserkosten als Rechnungen zu erfassen, und dazu eigene Kostenarten angelegt. Doch welchen Umlageschlüssel muss ich wählen, um die Kosten 1:1 der jeweiligen Nutzung zuzuordnen ? "Wohnungen" teilt den Betrag durch die Gesamtanzahl der Wohnungen im Objekt, was natürlich falsch ist.

    Wähle ich die direkte Umlage auf einen Mieter in der entsprechenden Rechnung, werden in der Nebenkostenabrechnung alle Einzelrechnungen unter einem einzigen Posten "Direktzuordnung Nebenkosten" zudsammengefasst. Ich möchte jedoch Kalt- und Warmwasser getrennt aufgelistet haben.


    Ein ähnliches Problem habe ich mit der Grundsteuer, die ich für jede Wohnung einzeln direkt an das Finanzamt zahle. Wie lege ich diese auf die Mieter um? Im Gegensatz zum Wasser muss ich hier den Nutzungszeitraum berücksichtigen, da die Wohnungen nicht das ganze Jahr vermietet waren, die Grundsteuer aber für das komplette Jahr 2018 erhoben wurde.


    Wer kann mir helfen, ich bin leider mit meinem Latein am Ende? Vielen Dank!

  • Ich habe versucht, die Wasserkosten als Rechnungen zu erfassen, und dazu eigene Kostenarten angelegt.

    Weshalb willst du denn die Kaltwasserkosten (Warmwasser gehört zur Heizkostenabrechnung) separat eingeben. Du bekommst von dem Messdienstleister für jede Wohnung eine eigene Abrechnung, die du dem Mieter aushändigen musst.

    Dort sind nicht nur die Heizkosten sondern auch die Kaltewasserkosten aufgeführt. Und wenn entsprechende Wasserzähler vorhanden sind, sind dort auch die Verbrauchsstände aufgeführt.

    Du gibst unter Heizkosten die Gesamtsumme ein und damit hast du alles abgerechnet. Weitere Kostenaufteilung in Bezug auf Wasser ist unnötig.


    Da ich nur mit dem Hausverwalter arbeite weiß ich nicht, wie die Grundsteuer verteilt angegeben werden muss, dies kann dir Blumenmeer treffender sagen.

  • Die Grundsteuer wird doch für jede Wohnung ermittelt! Da ist nichts aufzuteilen.

    Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Klar die Grundsteuer wird pro Wohnung festgelegt und muss entsprechend weiterberechnet werden.


    Beim Hausverwalter geht das ja wie bekannt, Eingabe Gesamtsumme und mittels Umlageart "laut Abrechnung" dann verteilt. Nur wie es beim Vermieter geht weiß ich nicht.


    Blumenmeer gibt zwar Leerstand an, da wird selbstverständlich auch der entsprechende Anteil durch das Programm, ob Vermieter oder Hausverwalter, umgelegt.

  • Die Grundsteuer wird doch für jede Wohnung ermittelt! Da ist nichts aufzuteilen.

    Dies ist natürlich richtig, es war ja gerade meine Frage, wie ich solche nicht aufzuteilende Beträge mit dem Programm erfasse. Ich vermisse den Umlageschlüssel "Direktumlage auf einen Mieter".

    Inzwischen habe ich einen Weg gefunden: Ich habe jede Wohnung als eigenständiges Objekt mit nur einer Wohneinheit angelegt. Dann kann ich "Umlage auf Wohnungen" angeben und die Summe wird korrekt berechnet. Dummerweise erscheint nun unter "Anteile 1 von 1 Wohnungen".


    Ebenso habe ich es mit den Wasserkosten gemacht. Kaltwasser sowie der Wasserkostenanteil am Warmwasser gehören m.E. nicht zu den Heizkosten.


    Ich hatte gehofft, dass "WISO Vermieter" mir ohne große Klimmzüge die korrekte Nebenkostenabrechnung erstellt. Leider hat mich die Software enttäuscht, das was sie tut, kann ich schneller mit Taschenrechner und Word erledigen.




  • Ich hatte gehofft, dass "WISO Vermieter" mir ohne große Klimmzüge die korrekte Nebenkostenabrechnung erstellt. Leider hat mich die Software enttäuscht, das was sie tut, kann ich schneller mit Taschenrechner und Word erledigen.

    Tut mir leid. Kann ich nicht nachvollzeihen. Konnte bis her alles abbilden. Selbst Wärmepumpen, Solar und Fernwärme. Umlage auf eine Wohnung: